Bloggen mit Wordpress

  • Published on
    30-Nov-2014

  • View
    7.681

  • Download
    0

DESCRIPTION

Eine Kurzanleitung fr Anfnger. Beitrge und Seiten verfassen mit Wordpress anhand des Standard-Themes

Transcript

  • 1. Bloggen mit Wordpress
    Erstellen von Blogbeitrgen und Seiten. Eine Kurzanleitung fr Einsteiger.
    von Michael Herrling www.marktpraxis.com/blog
    Version 1.0 Stand: 30.12.2009

2. Wordpress Login
Hier anmelden
2
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
3. Auch direkt zu erreichen unter der URL: http://www.ihreblogurl.de/wp-login.php
3
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
4. Die Wordpress Zentrale (Dashboard)
Hier knnen Artikel, Multimedia, Links, Seiten oder Kommentare angelegt bzw. bearbeitet werden.
4
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
5. Der Seitenaufbau (Standard-Layout)
Sidebar mit Seiten,
Archiv,
Linklisten,
Kategorien etc.
Artikel in chronologischer Reihenfolge
Kommentare
5
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
6. Neuen Artikel (Blogbeitrag) schreiben:
ber den Menpunkt Erstellen knnen Sie einen neuen Blogbeitrag erstellen.
6
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
7. Artikel (Blogbeitrag) verfassen
Geben Sie in diesem Feld eine aussagekrftige berschrift ein.
Hier knnen Sie Ihren Beitragstext formatieren, z.B. Textausrichtung, Gre, Aufzhlungen etc.
Schreiben Sie Ihren Beitrag in dieses Feld.
7
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
8. Beitrge aus MS Word korrekt einfgen
MS Word und das Internet vertragen sich nicht besonders, denn Word bringt leider seine eigenen Formatierungen mit. Dadurch werden Schriftstile, -arten, etc. unter Umstnden berschrieben und nicht wie gewnscht angezeigt.
Um einen MS Word Text korrekt in Wordpress einzufgen gibt es zwei Mglichkeiten:
Wordtext kopieren in Text-Editor einfgen dort erneut kopieren und ins Wordpress Textfeld einfgen und in diesem formatieren.
Im Wordpress Texteingabefeld explizit als Word Text einfgen, wie das geht zeigt die nchste Folie/Seite:
8
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
9. Beitrge aus MS Word einfgen
1. Beim Klick auf dieses Symbol ffnet sich eine zweite Menleiste.
2. Dann auf das Word Symbol klicken.
9
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
10. Beitrge aus MS Word einfgen
3. Word Text in dieses Feld kopieren und Einfgen klicken und schon hat man einen sauberen Text.
10
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
11. Artikel vervollstndigen mit Bildern, Kategorien etc.
Fr jeden Artikel sollten Schlagworte (Tags) und/oder Kategorien vergeben werden. Nach diesen kann der Artikel spter gesucht werden.
ber diese Buttons knnen Bilder, Videos und sonstige Medien eingefgt werden.
Hier knnen neue Kategorien angelegt werden.
11
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
12. Medien einfgen
Whlen Sie auf Ihrem Rechner die gewnschten Dateien fr Ihren Blogbeitrag aus.
Nach dem Upload knnen Sie hier weitere Einstellungen vornehmen wie z.B. Titel, Alternativer Text, Gre, Ausrichtung etc. und fgen die Datei in Ihren Blogbeitrag ein.
12
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
13. Links einfgen
Zum Einfgen eines Links, den entsprechenden Text markieren und dann auf diesen Button klicken. Es ffnet sich ein Fenster.
URL:
Hier geben Sie die Linkadresse (URL) ein. Bitte darauf achten, dass das http:// am Anfang enthalten ist!
Target:
Soll der Link in einem neuen Browserfenster geffnet werden, knnen Sie dies unter Target auswhlen. Wenn Sie die Angabe unverndert lassen, ffnet sich der Link im selben Fenster.
Titel:
Sie knnen auch einen Titel angeben, dieser wird angezeigt, wenn man mit die Maus ber den Link bewegt.
Klasse:
Bezieht sich auf speziell hinterlegte Formatierungen. In den meisten Fllen knnen Sie das Feld ignorieren.
13
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
14. Trackbacks einfgen
Wenn sich der neue Artikel auf einen Beitrag aus einem anderen Blog bezieht, sollte ein sog. Trackback (Nachverfolgung) auf die entsprechende Seite gesetzt werden. Somit kann der Leser nachverfolgen, worauf man sich bezieht. Auerdem wird der Autor des Blogs, auf den man sich bezieht durch den Trackback benachrichtigt.
14
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
15. Artikel verffentlichen
Sie knnen nun Ihren Artikel als Entwurf Speichern oder via Vorschau betrachten.
Erst beim Klick auf"Publizieren" wird Ihr Beitrag im Blog verffentlicht.
15
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
16. Detailansicht des Artikels
16
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
17. Artikel in der Blogbersicht
17
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
18. Medien zur Mediathek einfgen
18
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
19. Kommentare genehmigen
ber neue Kommentare werden Sie automatisch per Mail benachrichtigt. Auerdem sehen Sie neue Kommentare auch im Dashboard.
Hier knnen Sie die Kommentare genehmigen, antworten oder lschen.
Der Kommentar ist erst nach Ihrer Genehmigung im Blog sichtbar.
19
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
20. Kommentare bearbeiten
ber den Menpunkt Kommentare sehen Sie eine bersicht smtlicher Kommentare in Ihrem Blog.
Hier knnen Sie jederzeit Kommentare bearbeiten.
20
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
21. Linkliste erweitern
ber den Menpunkt Links knnen Sie neue Links in Ihre Sidebar aufnehmen.
21
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
22. Kategorien erstellen
Hier knnen Sie mehrere Kategorien definieren und gliedern, lschen, umbenennen, etc.
Sie knnen auch jederzeit direkt whrend der Erstellung eines neuen Artikels neue Kategorien anlegen.
22
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
23. Seitenbersicht
Seiten werden auf dieselbe Weise wie Blogartikel erstellt.
Seiten tauchen in der chronologischen Auflistung von Wordpress nicht als Blogbeitrag auf, sondern erscheinen als eigene Menpunkte.
Seiten eignen sich in Wordpress z.B. fr Impressum, ber mich, Leistungen u.v.m.
Bei Seiten macht es unter Umstnden Sinn, die Kommentarfunktion abzuschalten (siehe unten Abschnitt "Diskussion").
23
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
24. Seiten bearbeiten, anlegen etc.
24
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
25. Ansicht der Seite
25
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
26. Unterseiten anlegen
26
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
27. Unterseiten anlegen
27
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
28. Nicht vergessen: Abmelden
Dies ist besonders wichtig, wenn von einem ffentlichen Rechner, z.B. Internet-Caf gebloggt wird
28
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
29. Neue Benutzer anlegen
29
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
30. Benutzerdaten eingeben
Nutzertyp festlegen (wegen Berechtigungen)
30
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
31. Benutzerstufen
Administrator
Darf alles! hat Zugang zu allen Features der WordPress-Installation
Herausgeber
Darf Beitrge verffentlichen und bearbeiten. Dieses gilt auch fr fremde Beitrge und Kommentare.
Autor
Darf eigene Beitrge verffentlichen und bearbeiten.
Mitwirkender
Darf eigene Beitrge verfassen und bearbeiten, aber nicht verffentlichen.
Angemeldeter Benutzer
Darf Kommentare lesen und schreiben sowie sein eigenes Profil bearbeiten
31
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
32. Ein paar allgemeine Tipps:
Gehen Sie eine direkte Kommunikation mit Kunden und Interessierten ein und antworten Sie auf Kommentare
Bleiben Sie authentisch und benutzen Sie keine Werbesprache Werden Sie persnlich!
Vernetzung: Kommentieren Sie doch auch mal Blogbeitrge anderer Weblogs oder greifen deren Themen auf und verlinken Sie auf deren Beitrge.
Ein Thema pro Artikel reicht vllig aus! Artikel knnen ansonsten unbersichtlich werden.
Bleiben Sie sachlich! Gerade bei Meinungsverschiedenheiten oder bei Problemen sollte man immer einen khlen Kopf bewahren und sachlich antworten.
Wenn Sie mit einem Trackback auf einen anderen Blogbeitrag verweisen, sollte der entsprechende Link auch im eigenen Beitrag enthalten sein. D.h. nur via Trackback zu verlinken gilt unter Bloggern als unhflich.
32
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
33. Wordpress Links
Wordpress Hilfestellungen im Netz

  • http://wordpress-deutschland.org

34. http://www.almstudio.at/wordpress-kurzanleitung/wordpress-video-kurzanleitungen-fuer-anfaenger-271/ 35. http://oftgestelltefragen.wordpress.com/ 36. http://wordpress.org/ 37. http://wordpress.tv/33
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
38. Beispiel fr eine Blogger Etikette
Quelle:http://www.morgenpost.de/printarchiv/beruf/article197833/Blogger_Etikette.html
Blogger-Etikette am Beispiel IBM
Nennen Sie Ihren Namen und Ihre Position. Machen Sie klar, dass Sie nicht fr das Unternehmen als Ganzes sprechen.
Verwenden Sie kein fremdes Material (Fotos, Videos, Texte), ohne vorher die Zustimmung des Urhebers einzuholen.
Unternehmensinterna gehren nicht in ein Blog. Fragen Sie Ihren Vorgesetzten oder die Pressestelle, bevor Sie etwa Namen von Kunden oder Zulieferern nennen.
Beleidigungen oder Gerchte haben in einem Blog nichts zu suchen.
Zur Blogger-Etikette gehrt es, andere Experten, die zum selben Thema ein Weblog fhren, zu nennen oder einen Link zu deren Tagebuch zu setzen.
Stehen Sie zu Ihren Fehlern. Sollte sich ein Eintrag als falsch erweisen, sollten Sie ihn nicht lschen, sondern den Text nur durchstreichen.
34
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling
39. Viel Spa beim Bloggen!
Michael Herrling
MARKTPRAXIS
Agentur fr Marketing
Seestrae 30
88214 Ravensburg
www.marktpraxis.com/blog
35
MARKTPRAXIS | Agentur fr Marketing - Michael Herrling