6. LTG-Sitzung am 9. Juli 2009

  • Published on
    17-Nov-2014

  • View
    283

  • Download
    0

DESCRIPTION

 

Transcript

Landtagssitzungsprotokoll formatieren

Stenographisches Protokoll

5146. Sitzung des Krntner Landtages - 9. Juli 2009 - 30. Gesetzgebungsperiode

Mag. Wei

6. Sitzung des Krntner Landtages - 9. Juli 2009 - 30. Gesetzgebungsperiode 513Mag. Wei

6. Sitzung des Krntner Landtages 30. Gesetzgebungsperiode

Donnerstag, den 9. Juli 2009

InhaltFragestunde (S. 419)Aktuelle Stunde (S. 436)Antragsteller: BZ-KlubThema: Zum Schutz der Bevlkerung kein Asylanten-Erstaufnahmezentrum in KrntenRedner: Ing. Scheuch (S. 436), Seiser (S. 437), Tauschitz (S. 438), Holub (S. 439), Drfler (S. 440), Strau (S. 442), Lutschounig (S. 443), Dr. Lesjak (S. 444), Grebenjak (S. 445), Dr. Prettner (S. 446), Poglitsch (S. 447), Stromberger (S. 448) Tagesordnung (S. 449)Zur Geschftsordnung zur tatschlichen Berichtigung: Holub (S. 449)Zur Geschftsordnung: Seiser (S. 450)

Ldtgs.Zl. 100-1/30:

Prfungsverlangen des Landtages vom 9.7.2009 auf Antrag von Abgeordneten des SP-Klubs betreffend die berprfung EM-Stadion in Klagenfurt durch den LandesrechnungshofZur Geschftsordnung: Ing. Scheuch (S. 450)Einstimmige Annahme (S. 450)

1.Ldtgs.Zl. 38-4/30:Mndliche Anfragebeantwortung von LH Drfler zur schriftlichen Anfrage des Abgeordneten Holub betreffend Umfahrung Bad St. LeonhardBeantwortung durch LH Drfler (S. 450)Zur Geschftsordnung: Holub (S. 453)Einstimmige Annahme zur Behandlung (S. 453)

2.Ldtgs.Zl. 57-6/30:Bericht und Antrag des Ausschusses fr Budget, Landeshaushalt und Finanzen zur Regierungsvorlage betreffend entgeltliche bertragung der Liegenschaften, Liegenschaftsrechte, Liegenschaftsteile und Gebude der Landeskrankenanstalten Wolfsberg, Laas und Hermagor an die Landeskrankenanstalten-Betriebsgesellschaft (KABEG), Verkauf 5. Tranche 2009, bernahme von Haftungen

./. mit Tabelle 1Berichterstatter: Mag. Darmann (S. 454)Redner: Auer (S. 454), Stark (S. 455), Holub (S. 455), Tauschitz (S. 456), Schlagholz (S. 458), Ing. Scheuch (S. 459), Poglitsch (S. 461), Mag. Dr. Kaiser (S. 462 )Annahme mit Mehrheit (BZ ja, SP nein, VP ja, Grne nein) (S. 464)

3.Ldtgs.Zl. 91-1/30:Bericht und Antrag des Ausschusses fr Budget, Landeshaushalt und Finanzen zur Regierungsvorlage betreffend bernahme von Brgschaften durch das Land Krnten im Rahmen der Kleinbeihilfen 47aBerichterstatter: Poglitsch (S. 464)Redner: Gritsch (S. 464), Holub (S. 465), Seiser (S. 466), Lutschounig (S. 467) Einstimmige Annahme (S. 468)

4.Ldtgs.Zl. 74-1/30:Bericht und Antrag des Ausschusses fr Tourismus, Wirtschaft, Land- und Forstwirtschaft, Europa, Gemeinden, lndlichen Raum und Personalangelegenheiten zur Regierungsvorlage betreffend das Gesetz, mit dem das Krntner landwirtschaftliche Pflanzenschutzmittelgesetz und das Krntner IPPC-Anlagengesetz gendert werden

./. mit GesetzentwurfBerichterstatter: Lutschounig (S. 468)Redner: Dr. Lesjak (S. 468), Astner (S. 469), Zellot (S. 470), Ing. Hueter (S. 470) Einstimmige Annahme der 2. und 3. Lesung (S. 471)

5.Ldtgs.Zl. 89-1/30:Bericht und Antrag des Ausschusses fr Tourismus, Wirtschaft, Land- und Forstwirtschaft, Europa, Gemeinden, lndlichen Raum und Personalangelegenheiten zur Regierungsvorlage betreffend das Gesetz, mit dem das Krntner Landwirtschaftsgesetz K-LWG gendert wird

./. mit GesetzentwurfBerichterstatter: Lutschounig (S. 472)Redner: Wieser (S. 472)

Einstimmige Annahme der 2. und 3. Lesung (S. 473)

6.Ldtgs.Zl. 90-1/30:Bericht und Antrag des Ausschusses fr Tourismus, Wirtschaft, Land- und Forstwirtschaft, Europa, Gemeinden, lndlichen Raum und Personalangelegenheiten zur Regierungsvorlage betreffend den Ttigkeitsbericht 2008 des Krntner BodenbeschaffungsfondsBerichterstatter: Seiser (S. 474)Redner: Kchl (S. 474), Holub (S. 475), Mandl (S. 475), Ing. Hueter (S. 476)Einstimmige Annahme (S. 477)

7.Ldtgs.Zl. 93-1/30:Bericht und Antrag des Ausschusses fr Tourismus, Wirtschaft, Land- und Forstwirtschaft, Europa, Gemeinden, lndlichen Raum und Personalangelegenheiten zur Regierungsvorlage betreffend den Bericht des Kuratoriums des Tierseuchenfonds ber die Leistungen des Fonds und die eingehobenen Tierseuchenfondsbeitrge im Jahre 2008Berichterstatter: Zellot (S. 477)Redner: Holub (S. 477), Astner (S. 478), Suntinger (S. 478), Lutschounig (S. 479)

Einstimmige Annahme (S. 480)

8.Ldtgs.Zl. 22-3/30:Bericht und Antrag des Ausschusses fr Tourismus, Wirtschaft, Land- und Forstwirtschaft, Europa, Gemeinden, lndlichen Raum und Personalangelegenheiten zur Regierungsvorlage betreffend die Aufnahme von BewerberInnen in den Landesdienst; Bericht gem 11 Abs. 3 des Krntner Objektivierungsgesetzes (Zeitraum: August bis Oktober 2008)Berichterstatter: Zellot (S. 480)Redner: Holub (S. 480)Annahme mit Mehrheit (BZ ja, SP ja, VP ja, Grne nein) (S. 481)

9.Ldtgs.Zl. 22-2/30:Bericht und Antrag des Ausschusses fr Tourismus, Wirtschaft, Land- und Forstwirtschaft, Europa, Gemeinden, lndlichen Raum und Personalangelegenheiten zur Regierungsvorlage betreffend die Aufnahme von BewerberInnen in den Landesdienst; Bericht gem 11 Abs. 3 des Krntner Objektivierungsgesetzes (Zeitraum: November 2008 bis Jnner 2009)Berichterstatter: Zellot (S. 481)Annahme mit Mehrheit (BZ ja, SP ja, VP ja, Grne nein) (S. 482)

10.Ldtgs.Zl. 43-7/30:Bericht und Antrag des Ausschusses fr Bildung, Schule, Fachhochschulen, Kindergrten, Kultur, Sport und Jugend zur Regierungsvorlage betreffend die Vereinbarung gem Art. 15a B-VG, mit der die Vereinbarung betreffend den Landesgrenzen berschreitenden Berufsschulbesuch gendert wird./. mit VereinbarungBerichterstatter: Trettenbrein (S. 482)Einstimmige Annahme (S. 482)

11.Ldtgs.Zl. 95-1/30:Bericht und Antrag des Ausschusses fr Bildung, Schule, Fachhochschulen, Kindergrten, Kultur, Sport und Jugend zur Regierungsvorlage betreffend Vereinbarung gem Art. 15a B-VG ber die Einfhrung der halbtgig kostenlosen und verpflichtenden frhen Frderung in institutionellen Kinderbetreuungseinrichtungen./. mit VereinbarungBerichterstatterin: Rossmann (S. 483)Redner: Warmuth (S. 483), Dr. Lesjak (S. 484), Mag. Cernic (S. 485 ), Adlassnig (S. 486)Einstimmige Annahme (S. 487)

12.Ldtgs.Zl. 52-2/30:Schriftliche Anfragebeantwortung von 2. LH-Stv. Ing. Rohr zur schriftlichen Anfrage des Abgeordneten Holub betreffend Schutz des PetzenwassersZur Geschftsordnung: Holub (S. 487 )

Einstimmige Annahme der Behandlung (S. 487)

Mitteilung des Einlaufes (S. 487)A) Dringlichkeitsantrge (S. 487 )

1.Ldtgs.Zl. 85-2/30:Dringlichkeitsantrag aller Abgeordneten des BZ-Klubs betreffend finanzielle Untersttzung der Krntner Hochwasseropfer (Gem 46 Abs 3a K-LTGO)Zur Begrndung der Dringlichkeit: Trettenbrein (S. 487)Zur Dringlichkeit:Tauschitz (S. 488), Tiefnig (S. 488)Einstimmige Zuerkennung der Dringlichkeit (S. 489)Redner: Holub (S. 489 )Einstimmige Annahme (S. 489)

2.Ldtgs.Zl. 107-1/30:Dringlichkeitsantrag aller Abgeordneten des BZ-Klubs betreffend zum Schutz der Krntner Bevlkerung kein Asylanten-Erstaufnahmezentrum in KrntenZur Begrndung der Dringlichkeit: Stark (S. 492)Zur Dringlichkeit: Seiser (S. 492), Tauschitz (S. 493)Die Zuerkennung der Dringlichkeit erhlt nicht die erforderliche Zweidrittelmehrheit (BZ: ja, SP: nein, VP: ja, Grne: nein) (S. 494)Zuweisung: Ausschuss fr Rechts-, Verfassungs-, Fderalismus-, Volksgruppen-, Flchtlings- und Immunittsangelegenheiten (S. 494)

3.Ldtgs.Zl. 25-4/30:Dringlichkeitsantrag aller Abgeordneten des BZ-Klubs betreffend verbesserter GrenzschutzZur Begrndung der Dringlichkeit: Mag. Darmann (S. 495)Zur Dringlichkeit: Schober (S. 496), Poglitsch (S. 497)Die Zuerkennung der Dringlichkeit erhlt die erforderliche Zweidrittelmehrheit (BZ: ja, SP: ja, VP: ja, Grne: nein) (S. 497)Redner: Dr. Lesjak (S. 497)

Annahme mit Mehrheit (BZ: ja, SP: ja, VP: ja, Grne: nein) (S. 498)

4.Ldtgs.Zl. 106-1/30:Dringlichkeitsantrag von Abgeordneten des BZ-Klubs betreffend Verzicht auf Einhebung der Gerichtsgebhren zur Einleitung des SchuldenregulierungsverfahrensZur Begrndung der Dringlichkeit: Arztmann (S. 498)Zur Dringlichkeit: Dr. Prettner (S. 499), Tauschitz (S. 500)Einstimmige Zuerkennung der Dringlichkeit (S. 500)Debatte: Dr. Lesjak (S. 500)Einstimmige Annahme (S. 500 )

5.Ldtgs.Zl. 108-1/30:Dringlichkeitsantrag aller Abgeordneten des VP-Klubs betreffend Vorrang von erneuerbaren Energieformen bei der Beheizung von ffentlichen GebudenZur Begrndung der Dringlichkeit: Tauschitz (S. 501)Zur Dringlichkeit: Strau (S. 502), Ing. Haas (S. 503)Die Zuerkennung der Dringlichkeit erhlt nicht die erforderliche Zweidrittelmehrheit (BZ: nein, SP: ja, VP: ja, Grne: ja) (S. 503)Zuweisung: Ausschuss fr Infrastruktur, Wohnbau, Verkehr, Straen- und Brckenbau, Bau- und Energiewesen (S. 503 )

6.Ldtgs.Zl. 107-2/30:Dringlichkeitsantrag von Abgeordneten des SP-Klubs betreffend Informationen betreffend Erstaufnahmestellen (Gem 46 Abs. 3a K-LTGO)Zur Begrndung der Dringlichkeit: Schlagholz (S. 489)Zur Dringlichkeit: Ing. Scheuch (S. 490), Tauschitz (S. 491)Die Zuerkennung der Dringlichkeit erhlt nicht die erforderliche Zweidrittelmehrheit (BZ: nein, SP: ja, VP: nein, Grne: ja) (S. 492)Zuweisung: Ausschuss fr Rechts-, Verfassungs-, Fderalismus-, Volksgruppen-, Flchtlings- und Immunittsangelegenheiten (S. 492 )

7.Ldtgs.Zl. 48-4/30:Dringlichkeitsantrag von Abgeordneten des SP-Klubs betreffend Sicherstellung eines konsumentenfreundlichen Stromtarifs fr umweltfreundliche WrmepumpenZur Begrndung der Dringlichkeit: Ing. Ebner (S. 504)Zur Dringlichkeit: Wieser (S. 504), Zellot (S. 505)Einstimmige Annahme der Dringlichkeit (S. 505)Einstimmige Annahme (S. 505)

8.Ldtgs.Zl. 109-1/30:Dringlichkeitsantrag von Abgeordneten des SP-Klubs betreffend literarischer Vorlass Josef WinklerZur Begrndung der Dringlichkeit: Mag. Cernic (S. 505)Zur Dringlichkeit: Tauschitz (S. 506), Dipl.-Ing. Gallo (S. 507)Die Zuerkennung der Dringlichkeit erhlt nicht die erforderliche Zweidrittelmehrheit (BZ: nein, SP: ja, VP: ja, Grne: ja) (S. 508)Zuweisung: Ausschuss fr Bildung, Schule, Fachhochschulen, Kindergrten, Kultur, Sport und Jugend (S. 508 )

9.Ldtgs.Zl. 53-3/30:Dringlichkeitsantrag von Abgeordneten des SP-Klubs betreffend Sicherstellung der Errichtung der Bezirkssporthalle in BleiburgZur Begrndung der Dringlichkeit: Strau (S. 508)Zur Dringlichkeit: Wieser (S. 509), Anton (S. 509)Die Zuerkennung der Dringlichkeit erhlt nicht die erforderliche Zweidrittelmehrheit (BZ: nein, SP: ja, VP: nein, Grne: ja) (S. 510)Zuweisung: Ausschuss fr Bildung, Schule, Fachhochschulen, Kindergrten, Kultur, Sport und Jugend (S. 510 )B) Antrge von Abgeordneten (S. 510)C) Schriftliche Anfragen (S. 513)Schlussansprache des Vorsitzenden (S. 514) Beginn: Donnerstag, 9. Juli 2009, 09.07 UhrEnde: Donnerstag, 9. Juli 2009, 15.52 UhrBeginn der Sitzung: 09.07 Uhr

V o r s i t z : Erster Prsident Lobnig, Zweiter Prsident Schober, Dritter Prsident Dipl.-Ing. GalloA n w e s e n d : 36 Abgeordnete

M i t g l i e d e r der L a n d e s r e g i e r u n g: Landeshauptmann Drfler, Erster Landeshauptmann-Stellvertreter Dipl.-Ing. Scheuch, Zweiter Landeshauptmann-Stellvertreter Ing. Rohr, Landesrat Mag. Dr. Martinz, Landesrat Mag. Ragger, Landesrat Mag. Dr. KaiserE n t s c h u l d i g t: Landesrat Mag. Dobernig, Landesamtsdirektor Dr. SladkoM i t g l i e d e r d e s B u n d e s r a t e s : Mitterer, Mag. Ebner, PetritzS c h r i f t f h r e r : Direktor Mag. WeiVorsitzender Erster Prsident Lobnig (BZ):

Lobnig

Hohes Haus! Meine sehr geehrten Damen und Herren! Ich erffne die 6. Sitzung des Krntner Landtages und begre Sie alle sehr herzlich! Ich begre auch die Regierungsmitglieder, Herrn Landeshauptmann Gerhard Drfler, der soeben in den Plenarsaal kommt, weiters Landeshauptmann-Stellvertreter Ing. Reinhart Rohr, sowie die Landesrte Dr. Peter Kaiser und Herrn Landesrat Mag. Christian Ragger. Ich begre auch den Bundesrat Peter Mitterer hier als Vertreter der Lnderkammer und begre auch die Fachbeamtenschaft, allen voran den Landesamtsdirektor-Stellvertreter Dr. Dieter Platzer sowie den Leiter des Landesrechnungshofes, Herrn Dipl.-Ing. Dr. Reithofer sowie die Fachbeamtenschaft und Sie, meine Damen und Herren Abgeordnete. Ich begre weiters auch die Zuhrerinnen und Zuhrer auf der Zuhrertribne. Ich freue mich ganz besonders, dass wir heute Schlerinnen und Schler der Polytechnischen Schule Klagenfurt unter der Begleitung von Frau Edith Ebner begren drfen. Herzlich willkommen hier im Hohen Hause! (Beifall im Hause.) Weiters begre ich auch die Schler der landwirtschaftlichen Fachschule Goldbrunnhof unter der Begleitung von Herrn Ing. Koschutnig! (Beifall im Hause.) Herzlich willkommen und danke fr Ihr Interesse an der politischen Arbeit hier im Hohen Hause des Landes Krnten! Es haben sich fr die heutige Sitzung entschuldigt Herr Landesrat Mag. Harald Dobernig sowie Herr Landesamtsdirektor Dr. Reinhard Sladko. Landeshauptmann-Stellvertreter Dipl.-Ing. Uwe Scheuch wird etwa um 10 Uhr eintreffen. Der Landtag ist beschlussfhig und ich darf zu Geburtstagen gratulieren. Allen voran Herrn Mag. Gernot Darmann, herzliche Gratulation zum Geburtstag, und auch Frau Landtagsabgeordnete Dr. Barbara Lesjak, herzliche Gratulation im Namen des Hohen Hauses! (Beifall im Hause.) Ich berichte aus der Obmnnerkonferenz. Wir sind berein gekommen, dass wir heute keine Mittagspause machen, das heit, dass wir zgig die Tagesordnungspunkte dieser heutigen Landtagssitzung abarbeiten werden und komme nun, wie bei allen Sitzungen, am Beginn zurFragestunde

Wie Sie gehrt haben, hat sich Herr Landesrat Mag. Dobernig entschuldigen lassen, daher knnen die Anfragen 1 und 2 nicht aufgerufen werden. Herr Abgeordneter Holub, ich frage, wollen Sie diese schriftlich oder mndlich bei der nchsten Sitzung haben? Die nchste regulre fahrplanmige Sitzung findet am 1. Oktober statt. (Abg. Holub: Herr Prsident, ich probiere es noch einmal. Mndlich bei der nchsten Sitzung, bitte!) Also mndlich bei der nchsten Sitzung. Bevor ich zur Aufrufung der Frage 3 komme, begre ich auch den Herrn Bundesrat Petritz hier im Hohen Hause. Wir kommen zur Anfrage

3.Ldtgs.Zl. 11/M/30:

Anfrage des Dritten Prsidenten Dipl.-Ing. Gallo an Zweiten Landeshauptmann-Stellvertreter Ing. RohrBitte, die Frage zu stellen!Lobnig

Dritter Prsident Dipl.-Ing. Gallo (BZ):

Dipl.-Ing. Gallo

Geschtzter Herr Prsident! Sehr geehrter Herr Landeshauptmann! Hohes Haus! Meine lieben Zuhrerinnen und Zuhrer! Zum Zeitpunkt des Einbringens dieser Anfrage hat man lange vom nicht ganz unwesentlichen Projekt des Gasdampfkraftwerkes in Klagenfurt nichts gehrt. Der Herr Umweltlandesrat hat es dann vorgezogen, zur Landtagssitzung am 18.6. nicht rechtzeitig zu kommen, sodass diese Frage nicht aufgerufen werden konnte. Es ist mittlerweile dieses Projekt in aller Munde, hat also Topaktualitt, beschftigt die Menschen und die Medien.Wir kommen daher ohne weitere Umschweife zur Frage, Herr Landeshauptmann-Stellvertreter Ing. Rohr: Wie weit ist das Projekt Gasdampfkraftwerk Klagenfurt bisher gediehen?Dipl.-Ing. Gallo

Vorsitzender Erster Prsident Lobnig (BZ):

Lob...