Wir verlassen den Stellplatz in Salta – baden konnten wir nicht oft, es war regnerisch, es ist ja Regenzeit.

  • Published on
    06-Apr-2015

  • View
    102

  • Download
    0

Transcript

  • Folie 1
  • Wir verlassen den Stellplatz in Salta baden konnten wir nicht oft, es war regnerisch, es ist ja Regenzeit.
  • Folie 2
  • Wir fahren noch einmal hoch, ein Auslufer der Anden lsst uns auf 3000 m klettern. Unterwegs wieder riesige Kandelaberkakteen.
  • Folie 3
  • Kein Kakao so sehen die Flsse nach den starken Regenfllen der vergangenen Tage und Wochen aus.
  • Folie 4
  • Vorbei an bizarren Felsformationen aus vielfarbigen Gesteinen - ein Augenschmaus fr Touristen, ansonsten ohne Nutzungsmglichkeit.
  • Folie 5
  • Der Straenzustand erfordert Aufmerksamkeit und einigen Mut: Hoffentlich verdeckt das Wasser kein Schlagloch...
  • Folie 6
  • Vor der Abfahrt am nchsten Morgen besuchen wir das Pachamama-Museum in Aimacha del Valle bei Tucuman.
  • Folie 7
  • Wir werden genau beobachtet!
  • Folie 8
  • Und dann geht es Kurve fr Kurve die letzten 1500 m hinab die Kurven sind so spitz und gefhrlich, dass jede ihren eigenen Namen hat.
  • Folie 9
  • Wir sind wieder im Tiefland. Es ist fr uns nach dem langen Hochlandsaufenthalt hei. Die ersten Zuckerrohrfelder begren uns.
  • Folie 10
  • 1. Mrz 2011 vier von fnf Reisemonaten sind schon vorber. Am Morgen beob- achten wir, wie an einem Stausee Wasser in einer gewaltigen Fontne abgelassen wird.
  • Folie 11
  • Wir durchfahren den argentinischen Chaco. Die Ruta 16 verluft auf rund 500 km schnurgerade.
  • Folie 12
  • Heute ist der Chaco weitgehend gerodet. An Stelle der Wlder wird er vor allem fr den Sojabohnenanbau und als Rinderweiden genutzt.
  • Folie 13
  • Die Wlder wurden vor allem wegen des Quebracho-Baumes (Algarrobo) gerodet. Er liefert sehr hartes, rotes Holz und vor allem reichlich Tannin. Wir kommen an einer der noch bestehenden Tannin-Fabriken vorbei.
  • Folie 14
  • Whrend der Mittagsrast beobachten wir Affenmama mit Baby in einem Eukalyptusbaum.
  • Folie 15
  • Ansonsten viele, viele Rinder auf der Weide.
  • Folie 16
  • Am Abend erreichen wir den Stellplatz am Ufer des Rio Paran.
  • Folie 17
  • Besichtigung des hydroelektrischen Kraftwerkes Yacyreta bei Ituzaing am Rio Paran. Viel sehen wir nicht. Aber es brummt berall.
  • Folie 18
  • Whrend einer Fahrpause kann sich Maxi mal wieder auf einem Spielplatz austoben.
  • Folie 19
  • Es ist die Zeit der Getreideernte hier wird das Stroh (noch) ohne Bedenken abgebrannt... Die Rauchwolke ist weithin zu sehen.
  • Folie 20
  • Wir besuchen die Ruinen der Jesuiten-Reduktion in San Ignacio Min. Hier bewahrten die Jesuiten die Indianer Guarani davor, als Sklaven verschleppt zu werden.
  • Folie 21
  • Maxi prsentiert die Blte eines prchtig blhenden Baumes auf dem Gelnde des Museums der Reduktion.
  • Folie 22
  • ... bis zum nchsten Mal gren wir herzlich alle Daheimgebliebenen!

Recommended

View more >