Antrag Auf Erteilung Waffenrechtlicher E - Unbekannt

  • Published on
    14-Jan-2016

  • View
    216

  • Download
    0

DESCRIPTION

Antrag auf Erteilung waffenrechtlicher

Transcript

  • Antrag auf Erteilung Ergnzung Verlngerung

    einer Erlaubnis nach dem Waffengesetz

    Waffenbesitzkarte (grn) Munitionserwerbsberechtigung (MEB)

    Waffenbesitzkarte (gelb) Waffenschein

    Waffenbesitzkarte fr Sammler (rosa) Europischer Feuerwaffenpass (EFP)

    kleiner Waffenschein Munitionserwerbsschein (MES) in meiner Eigenschaft als Jger/-in Sportschtze/-schtzin Erbe/Erbin sonstige Angaben zur Person Familienname, Vorname, Geburtsname Geburtsdatum, Geburtsort (Gemeinde, Landkreis, Land)

    Staatsangehrigkeit

    Familienstand

    ledig verheiratet geschieden verwitwet Familienname, Vorname, Geburtsname des Ehegatten Wohnanschrift (Strae, Haus-Nr., PLZ, Ort) , 38 Braunschweig

    Tagsber erreichbar unter Tel.-Nr.

    Erlernter Beruf

    Derzeitiger Beruf

    Im Bundesgebiet ununterbrochen wohnhaft seit Im Bundesgebiet erstmals im Jahre wohnhaft Wohnungen in den letzten fnf Jahren: Gemeinde, Strae, Haus-Nr., Landkreis, Land

    Von - bis

    Angaben zur Sache Nachfolgend bezeichnete Waffe(n) Munition soll(en) erworben werden: Ist in die beantragte(n) Waffe(n) ein Schalldmpfer eingebaut? ja nein

    Art

    Kaliber Hersteller Waffennummer erworben am von (Name,Anschrift)

  • 2

    Ich besitze keine Waffe

    Ich besitze Waffen, fr die mir nachstehende Waffenbesitzkarte(n) ausgestellt wurden: WBK-Nr. ausgestellt am durch Behrde

    Ich bin im Besitz eines Jahresjagdscheines Nr.: gltig bis Angaben zur Waffensachkunde

    Ich habe bereits eine Sachkundeprfung abgelegt (Nachweis beifgen)

    Ich kann meine Sachkunde anderweitig nachweisen (Beweisunterlagen lege ich bei) Aufbewahrung von Waffen und Munition Ich bewahre die Waffen/Munition wie folgt auf (Nachweis (Kaufquittung/Foto o. .) ist beizufgen):

    Langwaffen

    in einem Behltnis DIN/EN 1143-1 Widerstandsgrad 0 in einem Behltnis Sicherheitsstufe A nach VDMA 24992 nur bis max. 10 Waffen in mehreren Behltnissen Sicherheitsstufe A nach VDMA 24992 bei mehr als 10 Waffen in einem Behltnis entsprechend einer Norm mit gleichem Schutzniveau eines anderen EWR-Mitgliedstaates wie folgt (Beschreibung des Aufbewahrungsbehltnisses):

    _________________________________________________________________________________________

    Kurzwaffen

    in einem Behltnis DIN/EN 1143-1 Widerstandsgrad 0 in einem Behltnis Sicherheitsstufe B nach VDMA 24992 in einem Behltnis entsprechend einer Norm mit gleichem Schutzniveau eines anderen EWR-Mitgliedstaates wie folgt (Beschreibung des Aufbewahrungsbehltnisses)

    _________________________________________________________________________________________

    Munition

    getrennt von den Waffen in einem Stahlblechschrank mit Schwenkriegelschloss getrennt von den Waffen in einem Behltnis der Sicherheitsstufe A oder der Sicherheitsstufe B gemeinsam mit den Waffen in einem Behltnis DIN/EN 1143-1 Widerstandsgrad 0 oder einer Norm mit gleichem

    Schutzniveau eines anderen EWR-Mitgliedstaates wie folgt (Beschreibung des Aufbewahrungsbehltnisses):

    Mein Bedrfnis

    Ich bin Waffensammler

    zum Erwerb der Waffe(n) der Munition

    Ich habe die Waffe im Zuge der Erbfolge erworben (Sterbeurkunde/Testament/letzer Wille ist beizufgen)

    Ich bin Jger und bentige die Waffe zur Bau- und Fallenjagd zur Fangschussabgabe

    Ich bin Sportschtze

  • 3

    Einladung zur Jagd/zum sportlichen Schieen in der EU (Einladung ist beizufgen)

    zum Fhren der Schusswaffe(n) (nur bei Waffenscheinantrag) begrnde ich wie folgt:

    Ich bin mit den Vorschriften ber Notwehr und Notstand vertraut. Nur bei Antrag auf Europischen Feuerwaffenpass zustzlich zu beantworten: Welche Waffen sollen in der Erlaubnis aufgefhrt werden? Art Kaliber Hersteller Waffennummer Kat. A-D WBK-Nr.: 1. 2. 3. 4. Hinweis: Auf dem EFP knnen max. 10 Waffen aufgefhrt werden, ggf. Anlage beifgen Folgende Anlagen sind beizufgen: 1. Ein Lichtbild Gre 45 mm x 35 mm im Hochformat 2. Bedrfnisnachweis fr die Voraussetzung der Erteilung eines EFP (Einladung) Angaben zur persnlichen Zuverlssigkeit und Eignung Krperliche und geistige Eignung Krperliche und geistige Mngel (z. B. schwere Formen von Sehschwche, Angabe der Dioptrie links/rechts), Fahruntchtigkeit, Nachtblindheit, Einugigkeit, Hirnverletzungen, schwere Herz- und Kreislauferkrankungen, Zuckerkrankheit, Anfallsleiden, Geisteskrankheit, Alkohol-, Arznei- oder Drogensucht, Schwerhrigkeit, Taubheit, Amputation, Lhmung usw.) habe ich bzw. hatte ich

    keine folgende: Sind oder waren Sie Mitglied ( 5 Abs. 2 Nr. 2 und 3 WaffG)

    in einem Verein, der nach dem Vereinsgesetz als Organisation verboten wurde oder einem Bettigungsverbot unterliegt oder

    in einer Partei, deren Verfassungswidrigkeit das Bundesverfassungsgericht festgestellt hat, wenn seit Beendigung der Mitgliedschaft noch keine 10 Jahre verstrichen sind? Verfolgen Sie einzeln oder als Mitglied einer Vereinigung Bestrebungen oder haben Sie in den letzten fnf Jahren Bestrebungen verfolgt, die gegen die verfassungsgeme Ordnung oder gegen den Gedanken der Vlker- verstndigung, insbesondere gegen das friedliche Zusammenleben der Vlker gerichtet sind ?

    nein wie folgt: Ich versichere mit meiner Unterschrift, dass die von mir gemachten Angaben im Antrag vollstndig und wahrheitsgem sind. Ich bin mit der elektronischen Speicherung meiner Daten fr Verwaltungszwecke einverstanden. Ort, Datum

    Unterschrift des/der Antragstellers/in

    Bitte mit Anlagen senden an: Stadt Braunschweig, Fachbereich Brgerservice, ffentliche Sicherheit, Abteilung Ordnungs- und Gewerbeangelegenheiten, Altewiekring 60 a, 38102 Braunschweig

Recommended

View more >