ALFA-KATALOG - ?· Vorwort Seite 5 Der ALFA-KATALOG weist aktuell lieferbare Produkte aus dem gesamten…

  • Published on
    04-Jun-2018

  • View
    212

  • Download
    0

Transcript

  • ALFA-KATALOGAnalphabetismus und Alphabetisierung: lieferbare Titel

    Zusammengestellt von Peter Hubertus und Gerald SchberHrsg.: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Mnster, 1998.

    Die folgenden Angaben sind teilweise nicht mehr aktuell: Einige dergenannten Titel sind nicht mehr erhltlich, bei anderen ist evtl. einePreisanhebung erfolgt.

    Der ALFA-KATALOG wurde in der gedruckten Version an zahlreichePersonen und Institutionen verschickt. Die Druckfassung ist inzwischenvergriffen. Da jedoch immer wieder Nachfragen an den BundesverbandAlphabetisierung e.V. gerichtet werden, stellen wir den ALFA-KATALOGnun ins Netz.

    Peter Hubertus, Mnster, November 2000

    Das in diesem Bericht zugrundeliegende Vorhaben wurde mit Mitteln des Bundesministeriumsfr Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie unter dem Frderkennzeichen W1035.00 gefrdert. Die Verantwortung fr den Inhalt dieser Verffentlichung liegt beim Autor.

  • Vorwort

    Seite 4

    Der ALFA-KATALOG eine bersicht lieferbarer Titel zum Themenkomplex Analphabetismus und Alphabetisierung

    Im Bereich der Erwachsenen-Alphabetisierung und Grundbildung gibt esmittlerweile ein breiteres Sortiment an Fachliteratur und Unterrichtsmate-rialien als noch vor wenigen Jahren. Die Herausgeber haben allerdingshufig keine hinreichenden personellen und finanziellen Mglichkeiten,um auf ihre Produkte hinzuweisen. Die Folge davon ist, da es fr die indiesem Bereich Ttigen, insbesondere fr Berufsneulinge, immer schwieri-ger wird, einen berblick zu gewinnen. Vor diesem Hintergrund entstanddie Projektidee, einen handlichen und informativen ALFA-KATALOG deraktuell lieferbaren Produkte zu erstellen.

    Als das Bundesministerium fr Bildung, Wissenschaft, Forschung undTechnologie im Sommer 1996 einen Ideenwettbewerb ausschrieb, wurdedas Projektvorhaben beantragt und bewilligt. Im Juni 1997 konnte die Ar-beit am ALFA-KATALOG aufgenommen werden. Mit finanzieller Unterstt-zung des Ministeriums wurden zunchst Anbieter relevanter Titel recher-chiert und den Herausgebern bzw. Verlagen Meldebgen zugesandt. Ins-gesamt 157 Meldungen, z.T. mit zahlreichen Untertiteln, konnten schlie-lich in den Katalog aufgenommen werden.

    Spter wurden die Adressen von Institutionen und Personen aufgenom-men, die selbst im Bereich Alphabetisierung ttig sind oder mit der The-matik aus bildungspolitischer Sicht befat sind. Diesen, sowie zahlreichenBibliotheken, ist der ALFA-KATALOG im Februar 1998 zugeschickt wor-den.

    Der ALFA-KATALOG richtet sich vornehmlich anC MitarbeiterInnen von Einrichtungen der Erwachsenenbildung, die

    Alphabetisierungs- und Elementarbildungskurse fr deutsche und/oderauslndische (funktionale) Analphabeten anbieten

    C LehrerInnen, die mit SchlerInnen arbeiten, die im Schriftsprachbereichbesondere Schwierigkeiten haben und

    C BibliothekarInnen, die besonderen Benutzergruppen leicht lesbare Lek-tre zur Verfgung stellen wollen.

  • Vorwort

    Seite 5

    Der ALFA-KATALOG weist aktuell lieferbare Produkte aus dem gesamtendeutschsprachigen Raum nach (Stand: Januar 1998), nennt Bezugsadres-sen, Preise und bibliographische Angaben. Die Produkte sind in sechs Ka-piteln nach Titeln alphabetisch sortiert:C Fachbcher undC Fachzeitschriften zu den Themen Analphabetismus und Alphabetisie-

    rungC Unterrichtsmaterialien fr Deutsche sowie Auslnderinnen und Aus-

    lnderC Texte leicht zu lesen, die fr Erwachsene und Jugendliche mit Lese-

    problemen konzipiert sindC Teilnehmer-Zeitungen, die von Betroffenen geschrieben sindC Lernprogramme fr Jugendliche und Erwachsene zum Lesen- und

    SchreibenlernenC Sonstiges: Jugendbcher, Videos, Kataloge, Anthologien und vieles

    mehr.

    Die Zusammenstellung der Eintrge ist mit groer Sorgfalt erfolgt. Den-noch gibt es keine Garantie fr die Richtigkeit aller Angaben: Preise undBezugsadressen ndern sich hin und wieder. Viele Titel knnen nicht nurbei den genannten Bezugsadressen bestellt, sondern auch ber den Buch-handel bezogen werden.

    Der Bundesverband Alphabetisierung e.V. versteht sich als Serviceein-richtung fr die Alphabetisierung und Grundbildung. Als Ergnzung zubereits vorhandenen Bibliographien und Lektre-Empfehlungslisten gibter den ALFA-KATALOG heraus, um zu mehr Transparenz und Kooperationin diesem Arbeitsbereich beizutragen.

    Peter Hubertus und Gerald Schber

  • Fachbcher

    Seite 6

    1

    2

    A lphabetisierung/ElementarbildungStand und PerspektivenDIE-Materialien fr Erwachsenenbildung, Bd. 7Hrsg.: Klaus Meisel, Bearb.: Monika TrsterDeutsches Institut fr ErwachsenenbildungFrankfurt 1996, 86 Seiten, ISBN 3-88513-355-518,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 40/0007

    In der Bundesrepublik Deutschland (West) hat sich die Alphabetisierungvon Erwachsenen in den letzten 15 bis 20 Jahren zu einer wichtigen Bil-dungsaufgabe entwickelt. Nach der deutschen Einheit dauerte es nicht langeum herauszufinden, da auch das realsozialistische Bildungssystem An-alphabetismus nicht verhindern konnte. Der vorliegende Band enthlt dieErgebnisse einer Erhebung zum Stand der Alphabetisierung/Elementar-bildung in der Bundesrepublik Deutschland sowie Situationsanalysen undPraxisberichte. Abschlieend wird ein Resmee zum Handlungsbedarf undden Perspektiven gezogen, um den Stellenwert dieses wichtigen Grundbil-dungsbereichs zu sichern.

    A lphabetisierung fr sterreich Einem verdrngten Problem auf der SpurVon Elisabeth Brugger, Antje Doberer-Bey und Georg ZepkeWien 1997, 127 Seiten, ISBN 3-900799-024S 128,00 zzgl. S 15,00 VersandkostenBezug: Verband Wiener Volksbildung, Hollergasse 22, A-1150 Wien

    Viele Erwachsene haben Mhe, in ihrer eigenen Muttersprache zu lesen, zuschreiben oder zu rechnen. Auch westliche Industrielnder und mit ihnensterreich kennen dieses Problem. Was ist ausschlaggebend dafr, daMenschen inmitten eines gesicherten Schulsystems nur unzureichendeGrundbildung erlangen? Die AutorInnen der Dokumentation versuchen,Antworten auf diese Fragen zu bieten. Als Grundlage dienen die Ergebnisseeiner Begleituntersuchung zu Alphabetisierungskursen, die in der Volks-hochschule Wien-Floridsdorf seit 1990 durchgefhrt werden.

  • Fachbcher

    Seite 7

    3

    4

    A lphabetisierung: Lernproze Motivation BildungsurlaubVon Stephan Metz, Elisabeth Caspari, Heidi Jebe, Maria Peeters, Andrea Soja, AthinaStavrianidou-Roubert, Gabriele ZarembaHrsg.: Volkshochschule DsseldorfDsseldorf 1995, 127 SeitenkostenlosBezug: Volkshochschule Dsseldorf, WBZ, Bertha-von-Suttner-Platz 1,

    40227 Dsseldorf

    Die VHS Dsseldorf fhrte 1994 mit Untersttzung des KultusministeriumsNRW ein Projekt zur Entwicklung und Erprobung eines Konzeptes fr Bil-dungsurlaube durch, die zu Beginn, im Verlauf oder am Ende von Alphabe-tisierungsmanahmen fr Erwachsene angeboten werden. KursleiterInnenund anderen fachlich Interessierten bietet die Publikation ber die Projekt-beschreibung hinaus einen konkreten Einblick in den Lernproze und dieLebenssituation von TeilnehmerInnen aus Dsseldorfer Alphabetisierungs-kursen anhand einer TeilnehmerInnenbefragung.

    A lphabetisierung. Literacy. AlphabtisationPrvention und Bekmpfung des Analphabetismus Hrsg.: Pdagogische Arbeitsstelle des Deutschen Volkshochschul-VerbandesFrankfurt 1990, 32 Seiten, ISSN 02932-20867,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0035

    Diese Publikation enthlt Ergebnisse des bundesdeutschen Projektes imzweiten Teil des EG-Aktionsforschungsprogramms Prvention und Be-kmpfung des Analphabetismus. Die Zielsetzung des Projektes bestanddarin, die Erkenntnisse, die hinsichtlich der Frage des Verlernens des Le-sens und Schreibens im ersten Projektjahr erarbeitet wurden, den verschie-denen Bereichen Schule, Weiterbildung (Erwachsenenbildung) und allge-meine ffentlichkeit zugnglich zu machen. Schwerpunkte der Beitrgesind Ursachen von Analphabetismus, Prvention von Analphabetismusdurch Lehrerfortbildung, Familienberatung als Prvention von Lernstrun-gen sowie Kooperation der Einrichtungen und Koordination der Aktivittenals Grundlage fr die Prvention von Analphabetismus.

  • Fachbcher

    Seite 8

    5

    6

    A lphabetisierung und Analphabetismus Eine BibliographieVon Peter HubertusHrsg.: Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V. Bremen 1991, 142 Seiten, ISBN 3-929800-00-410,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: F 2

    Die Bibliographie weist mehr als 1.000 Titel nach, die sich schwerpunkt-mig mit den Themen Alphabetisierung und Analphabetismus befassen.Aufgenommen wurden deutschsprachige Fachbcher und Aufstze unterBercksichtigung der sog. grauen Literatur. Den einzelnen Titeln sindStichwrter zugeordnet: u.a. Arbeitslose, Auslnder, Behinderte, Beratung,Diagnostik, Fortbildung, Jugendliche, Medien, ffentlichkeitsarbeit, Pr-vention, Strafvollzug, Ursachen, Zielgruppe. Im Anhang befindet sich einStichwortregister, mit dessen Hilfe ein schneller Zugriff auf Titel zu einemStichwort erfolgen kann. Die Bibliographie wurde mit Untersttzung derDeutschen UNESCO-Kommission gedruckt.

    A lphabetisierung und Elementarbildung in der Bun-desrepublik Deutschland InstitutionenverzeichnisHrsg.: Monika TrsterDeutsches Institut fr ErwachsenenbildungErnst Klett VerlagStuttgart 1997, 88 Seiten5,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554710

    Das Institutionenverzeichnis enthlt eine Bestandsaufnahme der in derAlphabetisierung bzw. Elementarbildung ttigen Einrichtungen, Organisa-tionen, Vereine und Initiativen mit ihren Aufgabenschwerpunkten und Akti-vitten. Es soll dazu beitragen, die Kommunikation der Einrichtungen un-tereinander zu verbessern, und als Hilfe bei der Vermittlung von Kursange-boten genutzt werden. Insgesamt sind 488 Einrichtungen erfat. Das Ver-zeichnis wurde im Rahmen des vom BMBF gefrderten DIE-Projekts Dis-tanzen berbrcken durch Dialog Entwickeln gemeinsamer Perspektivenin der Alphabetisierung von Ost und West in Kooperation mit derDeutschen UNESCO-Kommission und dem Ernst Klett Verlag erstellt.

  • Fachbcher

    Seite 9

    7

    8

    A lphabetisierung und Elementarbildung inSchleswig-Holstein Ein Wegweiser fr Kursleiter/innenAdressen, Literatur, Unterrichtsmaterialien und FilmeRedaktion Monika PetersHrsg.: Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.2. berarbeitete Auflage, Kiel 1994, 28 Seiten2,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.,

    Holstenbrcke 7, 24103 Kiel

    Die Broschre bietet KursleiterInnen einen berblick ber Fachliteratur,Lesewerke und Unterrichtsmaterialien. Auerdem enthlt sie eine Adressen-liste der Kursangebote und Beratungsstellen in Schleswig-Holstein.

    A m Rande der Schrift Zwischen Sprachenvielfalt und AnalphabetismusHrsg.: Hans Brgelmann, Heiko Balhorn, Iris FssenichDeutsche Gesellschaft fr Lesen und Schreibenlibelle: wissenschaft lesen und schreiben 6Libelle VerlagLengwil am Bodensee 1995, 392 Seiten, ISBN: 3-909081-70-344,00 DMBezug: Buchhandel

    Einige Beitrge befassen sich mit Fragen von Analphabetismus und Alpha-betisierung in Bezug auf Erwachsene. So werden Anregungen zum freienSchreiben vermittelt, ber das Vorlesen in Alphabetisierungskursen berich-tet und eine Standortbestimmung der Alphabetisierungsarbeit in Deutsch-land gegeben. In weiteren Beitrgen werden Fallbeispiele aus einer Frder-schule und Frderlehrgnge vorgestellt sowie die Darstellung von Analpha-beten in Karikaturen untersucht.

  • Fachbcher

    Seite 10

    9

    10

    A nalphabetismus Das Recht auf Lesen und Schreiben fr ErwachseneVon Wolfgang Hoffmann, Bettina Lbs, Jochen Motschman, ChristineRoos, Stefanie Vo-FreitagIKO-Verlag fr Interkulturelle KommunikationFrankfurt am Main 1992, 110 Seiten, ISBN 3-88939-163-X44,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: IKO-Verlag fr Interkulturelle Kommunikation, Postfach 90 04 21,

    60444 Frankfurt

    Schtzungen der UNESCO gehen davon aus, da rund 25% der erwachse-nen Weltbevlkerung Analphabeten sind aber es gibt sie keineswegs nurin den Lndern der sogenannten Dritten Welt. Wieso hat auch ein als hoch-entwickelt geltendes Industrieland wie die Bundesrepublik Deutschlandtrotz lckenloser Schulpflicht eine nahezu konstante Rate von Analphabe-ten? Wird Analphabetismus auch bei uns zu einer negativen Schlsselquali-fikation, die sich auf alle Lebensbereiche auswirkt? Welche Bedeutungkommt dabei dem religisen oder dem visuellen Analphabetismus zu? Die-sen und weiteren zentralen Fragen gehen WissenschaftlerInnen und Prakti-kerInnen der Erwachsenenbildung im vorliegenden Band nach.

    A nalphabetismus bei Jugendlichen Ursachen, Erscheinungsformen, HilfenVon Rudolf Kretschmann, Susanne Lindner-Achenbach, Andrea Puffahrt,Gerd Mhlmann und Jrg AchenbachW. Kohlhammer, Stuttgart 1990, 155 Seiten, ISBN 3-17-010554-X32,00 DMBezug: Kohlhammer GmbH, 70549 Stuttgart

    Gibt es fr Jugendliche berhaupt eine Chance, die im 8. Schuljahr nochnicht lesen oder die in der Berufsausbildung als funktionale Analphabetenkaum mehr als ihren Namen schreiben knnen? Die Antwort der Autoren nach langjhriger gemeinsamer Arbeit in der Praxis lautet eindeutig ja.Die AutorInnen beschreiben zunchst die Ursachen dieses Defizits und da-nach die Situation der betroffenen Jugendlichen. Sie geben Lernanregun-gen, Unterrichtsbeispiele und zeigen praktische Vorgehensweisen auf. DasWerk bleibt nicht bei der theoretischen Analyse stehen, sondern bestichtdurch seinen konkreten Bezug zur Praxis.

  • Fachbcher

    Seite 11

    11

    12

    A nalphabetismus trotz Schulbesuchs Zur Bedeutung elementarer Fhigkeiten fr Schwierigkeiten beim Lesen- und SchreibenlernenVon Gertrud KamperHrsg.: Gertrud KamperArbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V.Berlin 1990, 186 Seiten, ISBN 3-924876-13-429,50 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Das Buch bietet allen, die sich in Forschung und Praxis mit den Prozessendes Schriftspracherwerbs sowie dabei auftretenden Schwierigkeiten beiErwachsenen und bei Kindern, vor allem aber mit der Prvention solcherSchwierigkeiten beschftigen, wesentliche Informationen und Anregungen.Auerdem enthlt die Arbeit die erste bersicht ber den internationalenForschungsstand zu Fragen der Alphabetisierung Erwachsener in industria-lisierten Lndern.Zielgruppe: KursleiterInnen der Alphabetisierung, PdagogInnen, alle anAlphabetisierung interessierte Personen.

    A nalphabetismus und Alphabetisierung als gesellschaftliche und organisatorische Herausforderung

    Eine Fachtagung der Evangelischen Akademie Bad BollHrsg. von Werner Stark, Thilo Fitzner und Christoph SchubertErnst Klett Verlag fr Wissen und BildungStuttgart 1994, 162 Seiten24,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 555141

    Analphabetismus wird auch in Industrielndern zu einem immer grerenProblem, und seine Bekmpfung bleibt eine gesellschaftliche und organisa-torische Herausforderung. In den Beitrgen werden Arbeit und Organisa-tionsform verschiedenster Alphabetisierungsinstitutionen vorgestellt, dieMglichkeiten einer besseren Koordination und Kooperation diskutiert so-wie Vorschlge fr eine effizientere Alphabetisierungsarbeit entwickelt.

  • Fachbcher

    Seite 12

    13

    14

    A ngst und neue Hoffnung Rede vor dem 4. Weltkongre des Internationalen Rates fr Erwachsenenbildung in Bangkok, 8. - 18.1.1990Von Rita Sssmuth Hrsg.: Pdagogische Arbeitsstelle des Deutschen Volkshochschul-VerbandesFrankfurt 1990, 18 Seitenkostenlos bei EinzelbestellungBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0053

    Anllich des von der UNESCO deklarierten Internationalen Jahres derAlphabetisierung im Januar 1990 beim 4. Weltkongre des InternationalenRates fr Erwachsenenbildung in Bangkok hat Frau Prof. Dr. Rita Sssmuthdie Rede Angst und neue Hoffnung gehalten. Sie macht deutlich, was esfr Menschen in Entwicklungs- wie auch in Industrielndern bedeutet, ohneSchrift bzw. Schriftbeherrschung auskommen zu mssen und welche Pro-bleme damit fr die Bewltigung des tglichen Lebens verbunden sind.Auch mit Blick auf zuknftige gesellschaftliche Entwicklungen sind weitereAnstrengungen hinsichtlich eines Weiterbildungsangebotes fr die Gruppeder erwachsenen Analphabeten erforderlich sowie Aktivitten zur Prven-tion von Analphabetismus in der Schule.

    A nsichten von Lernen Lernansichten Stand und Perspektiven Hrsg.: Elisabeth Fuchs-Brninghoff, Monika PfirrmannPdagogische Arbeitsstelle des Deutschen Volkshochschul-VerbandesFrankfurt 1992, 86 Seiten, ISBN 3-88513-452-77,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0059

    Die Selbstverstndlichkeit des Lernens beinhaltet eine Vielfalt verschiedenster

    Komponenten. Bildungsarbeit mit Erwachsenen zu machen heit, konfrontiert zu

    sein mit lebensgeschichtlich bedingten Lernhaltungen und Lernstrategien jedes

    einzelnen. S ie werden virulent im akuten Lebensgeschehen, vie lfach ohne da sie

    den Beteiligten bewut sind oder ihre Wirkung erkannt wird. Ein Verstndnis der

    unterschiedlichen Entstehungsgeschichten dieser Haltungen und Strategien ist

    jedoch auf seiten der Lehrenden wie auf der der Lernenden eine entscheidende

    Voraussetzung, um eine Einschtzung dafr zu bekommen, wann Lernen erfolg-

    reich ist und w ann nicht.

  • Fachbcher

    Seite 13

    15

    16

    A usgeblendet und vergessen? Analphabetismus in DeutschlandStudienkonferenz der Thomas-Morus-Akademie Bensberg in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Sozialpdagogik der Fachhochschule KlnHrsg.: Winfred Kaminski und Reinhold SchulteKln 1996, 68 SeitenkostenlosBezug: Fachhochschule Kln, Mainzer Str. 5, 50678 Kln

    Die Dokumentation der Fachtagung geht auf lernfrdernde Bedingungen inder Grundschule ein und beschreibt, wie Prvention von Analphabetismuserfolgen kann. Ein Beitrag beschreibt, wie TeilnehmerInnen beim Lesen-und Schreibenlernen durch Einsicht in das System der SchriftspracheSprachbewutheit erhalten. Ein weiterer Beitrag zeigt Differenzierungs-und Frdermglichkeiten bei Erwachsenen auf und stellt Lernsoftware vor.In einem Aufri wird dargestellt, wie sich die Bildungspolitik seit dem Be-kanntwerden des neuen funktionalen Analphabetismus zu diesem Problem-kreis gestellt hat. Den Abschlu bildet eine bersicht ber Ertrge der For-schung zur Diskussion zum Thema Analphabetismus.

    B eratung Von Elisabeth Fuchs-Brninghoff und Monika PfirrmannHrsg.: Pdagogische Arbeitsstelle des Deutschen Volkshochschul-VerbandesFrankfurt 1991, 48 Seiten7,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0054

    Lerngeschichtliche Erfahrungen wirken auf das aktuelle Lernen ein.Konzentrationsschwierigkeiten, mangelnde Lernfortschritte, Lernstillstandund hohe Fehlzeiten knnen Resultate einer negativen Lerngeschichte sein.Da Konflikte der Gegenwart ebenfalls in einen Lernproze einwirken, ist esoft nicht einfach, die Ursachen fr Lernschwierigkeiten zu ergrnden. In derAlphabetisierung und Elementarbildung mit Jugendlichen und Erwachsenensind die Lehrenden in besonderem Mae mit Lernproblemen der Teilneh-merinnen konfrontiert. Daher wurde am DIE das Konzept zur Lernberatungentwickelt, das in dieser Broschre begrndet und erlutert wird.

  • Fachbcher

    Seite 14

    17

    18

    B ericht des Projektes Soziale und personale Kom-petenzen als Basisqualifikation in der Erwachse- nenbildung Hrsg.: Elisabeth Fuchs-Brninghoff und Monika PfirrmannPdagogische Arbeitsstelle des Deutschen Volkshochschul-VerbandesFrankfurt 1993, 124 Seiten, ISBN 3-88513-453-57,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0060

    Dieser Abschlubericht des Projektes Soziale und personale Kompetenzenin der Erwachsenenbildung hatte zum Ziel, die genannte Thematik frAdressaten der Weiterbildungsbereiche Elementarbildung, berufliche Wie-dereingliederung und Umschulung zu bearbeiten. Die Auseinandersetzungmit den Besonderheiten der Zielgruppe fhrte zu Fragen wie: Welche sozia-len und personalen Dimensionen von Lernen im Erwachsenenalter gilt es zubercksichtigen? Welche Bedeutung hat Arbeit bzw. Arbeitslosigkeit aufder sozialen und personalen Ebene? Sind bzw. wie sind soziale und perso-nale Kompetenzen transfermig zu vermitteln? Wie sind MitarbeiterInnenso zu qualifizieren, da sie diese Kompetenzen an TeilnehmerInnen weiter-geben knnen?

    B erufliche Bildung und Analphabetismus Eine Fachtagung der Evangelischen Akademie Bad BollHrsg. von Werner Stark, Thilo Fitzner und Christoph SchubertErnst Klett Verlag fr Wissen und BildungStuttgart 1993, 212 Seiten24,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 555140

    Die Dokumentation fhrt umfassend in die grundlegende Verbindung vonAlphabetisierung und beruflicher Qualifizierung ein und bietet neben Ana-lysen des funktionalen Analphabetismus in Deutschland wichtige Hilfenund Anregungen.

  • Fachbcher

    Seite 15

    19

    20

    B iographische Muster funktionaler Analphabeten Eine biographieanalytische Studie zu Entstehungs-bedingungen und Bewltigungsstrategien von funktionalem AnalphabetismusVon Birte EgloffDeutsches Institut fr ErwachsenenbildungFrankfurt 1997, 180 Seiten, ISBN 3-88513-104-829,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 41/0104

    Lebensgeschichten von TeilnehmerInnen spielen eine wichtige Rolle beider Gestaltung von Alphabetisierungskursen. In der Untersuchung geht esum die Prsentation und Anwendung einer speziellen Methode der Generie-rung und Interpretation von lebensgeschichtlichen Interviews die Metho-de des narrativ-autobiographischen Interviews. Auf empirischer Basis wer-den Differenzierungen plausibel gemacht, die auch auf andere Zielgruppenzutreffen drften: Befragte sind nicht nur hilflose Opfer, sondern verfgenber Expertenschaften, die sie sich im Laufe ihres Lebens, aber auch durchorganisiertes Lernen, nebenbei angeeignet haben.

    B uchstblich sprachlos Analphabetismus in der InformationsgesellschaftHrsg.: Cornelia KazisLenos VerlagBasel 1991, 234 Seiten, ISBN 3 85787 205 536,00 DMBezug: Buchhandel

    In der BRD sind bis zu drei Millionen Menschen berfordert, wenn es ummehr geht, als den eigenen Namen zu schreiben, und in der Schweiz leben20.000 bis 30.000 funktionale Analphabetinnen und Analphabeten. Buch-stblich sprachlos gibt anhand von zehn Beitrgen verschiedener Auto-rinnen und Autoren Einblick in die Hintergrnde dieses Phnomens. Nebsterschtternden Interviews mit Betroffenen, einer kritischen Analyse derSchulmethoden, Statistiken und Erklrungsmodellen bringt das HandbuchVorschlge zu Prvention und Therapie und belegt eindrcklich, wie sehrder funktionelle Analphabetismus Spiegelung unserer Kultur der Gewalt,der Beziehungsarmut und Sprachlosigkeit ist.

  • Fachbcher

    Seite 16

    21

    22

    D er Verlust der Sprachkultur Von Barry SandersS. Fischer VerlagFrankfurt am Main 1995, 351 Seiten, ISBN 3-10-076803-532,00 DMBezug: S. Fischer, Hedderichstr. 114, 60596 Frankfurt

    Unsere Selbstwahrnehmung und unser Denken, ja, unsere Zivilisation ber-haupt grnden auf der Kultur des gesprochenen und geschriebenen Wortes.Immer mehr Kindern fehlt jedoch eine familire Umgebung, in der die Ge-borgenheit des von Mensch zu Mensch gesprochenen Wortes vermitteltwird. Statt dessen werden sie mit elektronischer Kommunikation abge-speist. Damit fehlt ihnen die entscheidende Vorbereitung, um auf selbstver-stndliche Weise lesen und schreiben zu lernen. Sie fhlen sich von ihrerwortmchtigen Umwelt bedroht und reagieren, so Barry Sanders in seinemengagierten Pldoyer fr die Bewahrung der Sprachkultur, mit Gewalt.

    D ie geheiligte SchriftEin Reader zur Alfabetisierung deutschsprachiger Erwachsener Hrsg.: Hamburger Erwachsenenbildung Mnchen 1986, 168 Seiten, ISBN 3-923126-41-79,80 DM zzgl. Versandkosten Bezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: R 3

    Der Reader versammelt Beitrge verschiedener Autorinnen und Autoren.Aus dem Inhalt:C Alfabetisierung nach Paulo Freire auch in Industrielndern?C Projekte und Trger von Alfabetisierungsmanahmen stellen sich vorC Stellungnahmen zur ProfessionalisierungC Die Situation von Betroffenen und woran sie scheiternC Schlufolgerungen fr eine erfolgversprechende Alfabetisierung

  • Fachbcher

    Seite 17

    23

    24

    D ie Welten der Wrter Worlds of Words Mondes des mots Mundos de las palabrasPlakate zur Alphabetisierung Eine internationale AusstellungHrsg.: UNESCO-Institut fr Pdagogik und Ernst Klett VerlagHamburg und Stuttgart 1992, 130 Seiten 35,50 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 555150

    Ausstellung und Katalog machen darauf aufmerksam, da Alphabetisierungin der ganzen Welt in Entwicklungslndern ebenso wie in Industrieln-dern eine soziale, kulturelle und politische Aufgabe darstellt. Plakate zumThema Alphabetisierung zeigen Auswirkungen des Analphabetismus unddokumentieren, wo und wie ihm begegnet wird.Der viersprachige Katalog der Ausstellung bildet die 50 ausgestellten Pla-kate farbig ab. Der Textteil behandelt das weltweite Ausma des Analpha-betismus und die Probleme seiner Beseitigung. Ausknfte ber Ausleih-mglichkeiten der Ausstellung erteilt der Ernst Klett Verlag, Red. S, Post-fach 106016, 70049 Stuttgart.

    E lementarbildung Beratung Fortbildung Hrsg.: Elisabeth Fuchs-BrninghoffPdagogische Arbeitsstelle des Deutschen Volkshochschul-VerbandesFrankfurt 1989, 106 Seiten, ISBN 3-88513-450-07,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0047

    Bei dieser Publikation handelt es sich um den Abschlubericht des Projek-tes Vermittlung elementarer Qualifikationen. Es hatte drei Schwerpunkt-ziele:C Entwicklung und Initiierung eines Kursangebotes im Bereich Elementar-

    bildung, das die Lcke zwischen Alphabetisierung und bestehenden Wei-terbildungsangeboten im allgemein- und berufsbildenden Bereichschliet.

    C Untersuchung von Lernproblemen in Alphabetisierungsmanahmen undEntwicklung von Hilfe zu ihrer berwindung, verbunden mit einer Qua-lifikation der pdagogischen MitarbeiterInnen in Lernberatung.

    C Qualifizierung von SeminarleiterInnen/TeamerInnen.

  • Fachbcher

    Seite 18

    25

    26

    E lementare Fhigkeiten in der Alphabetisierung Band 1: Erkennen und Frdern unzureichend ausgebildeter elementarer Fhigkeiten bei Lernschwierigkeiten im Schrift-spracherwerb.Von Gertrud KamperHrsg.: Gertrud KamperBerlin 1987, 105 Seiten, ISBN 3-924876-14-212,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Dieses Buch ist in erster Linie fr die Hand von KursleiterInnen in der Al-phabetisierung gedacht. In ihm wird ber die Forschungsergebnisse berich-tet, die sich auf Lernschwierigkeiten bei der Aneignung des Lesens undSchreibens beziehen. Der Gedanke lag nahe, auch an dieses Problem mitder ttigkeitstheoretischen Orientierung heranzugehen, die sich schon beider Entwicklung des Fhigkeiten-Konzepts als sehr hilfreich erwiesen hatte.Zielgruppe: KursleiterInnen der Alphabetisierung, PdagogInnen und allean der Alphabetisierung interessierte Personen.

    E lementare Fhigkeiten in der Alphabetisierung Band 2: Beitrge der Expertenkonferenz am 24./25. Januar 1987 in der Hochschule der Knste BerlinVon Gertrud KamperHrsg.: Gertrud KamperBerlin 1987, 160 Seiten, ISBN 3-924876-15-07,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Die Interessengebiete der Teilnehmenden an der Expertenkonferenz zeig-ten, da die Ergebnisse der Forschungsarbeit in Band 1 nicht nur aus-schlielich fr Unterrichtende in der Alphabetisierung Erwachsener rele-vant sind. Mit der Verffentlichung der Beitrge ist beabsichtigt, eine brei-tere wissenschaftliche Diskussion um den Analphabetismus deutschsprachi-ger Erwachsener und Probleme der Alphabetisierung in Gang zu bringen.Zielgruppe: KursleiterInnen der Alphabetisierung, PdagogInnen, alle anAlphabetisierung interessierte Personen

  • Fachbcher

    Seite 19

    27

    28

    E lementare Schriftkultur als Prvention von Lese-/Rechtschreibschwierigkeiten und Analphabetis-mus bei Grundschulkindern (Klasse 1 bzw. Vorschulklasse -Klasse 2)Abschlubericht des Modellversuchs der Bund-Lnder-Kommission fr Bildungsplanungund ForschungsfrderungVon Petra Httis-Graff und Bernd-Axel WidmannHrsg.: Behrde fr Schule, Jugend und Berufsbildung, Amt fr Schule, HamburgHamburg 1996, 106 SeitenkostenlosBezug: Amt fr Schule, S 601-21, Hamburger Str. 31, 22083 Hamburg

    Ziel des Modellversuchs war es, die Anzahl der Kinder mit erheblichenLernschwierigkeiten beim Schriftspracherwerb deutlich zu reduzieren. Einwesentliches Ergebnis: Bei einem Unterricht, der die Orientierung an derorthographischen Norm mit freiem Schreiben verbindet, entwickeln nur dieHlfte der Kinder in den ersten beiden Klassen derartige Probleme. Auer-dem hat die kurzzeitige Frderung von Kindern mit besonders groenSchreibproblemen durch eine externe Person groe Chancen auf Erfolg.Der Bericht dokumentiert, wie sich die Auseinandersetzung der beteiligtenLehrkrfte mit dem Lesen und Schreiben als elementarer schriftkulturellerTtigkeit auf ihr didaktisches Konzept ausgewirkt hat.

    E rwachsene lernen lesen und schreiben Alphabetisierung in Schleswig-HolsteinVon Monika PetersHrsg.: Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.2. Auflage, Kiel 1996, 25 Seiten2,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.,

    Holstenbrcke 7, 24103 Kiel

    Die Broschre informiert in kurzer Form ber die Ursachen und Ent-wicklung der Alphabetisierungsarbeit bundesweit und in Schleswig-Hol-stein, ber die regionalen Beratungs- und Unterrichtssttzpunkte, Kurse,TeilnehmerInnen, Unterricht und KursleiterInnen. Die Broschre ist ge-dacht fr diejenigen, die sich einen ersten, nicht ganz oberflchlichen Ein-druck verschaffen wollen.

  • Fachbcher

    Seite 20

    29

    30

    F achbcher im Vierer-Pack39,68 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9, 24582 Bordesholm; Best.-Nr.: FP

    Das Bcherpaket enthlt die Lektre fr Neu-Leser (vgl. Nr. 35), die Bi-bliographie Analphabetismus und Alphabetisierung (vgl. Nr. 5), WennLesen und Schreiben schwerfallen... (vgl. Nr. 52) und Die geheiligteSchrift (vgl. Nr. 22).

    F inanzierung von Kursen Handreichungen fr Alphabetisierung und Elementarbildung 2Von Gerhard HuckDeutsches Institut fr ErwachsenenbildungFrankfurt 1994, 28 Seiten7,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0066

    Die Frage nach der Finanzierung von Kursangeboten ist ein zentrales Pro-blem im Bereich Alphabetisierung und Elementarbildung. Diese Handrei-chung informiert u.a. ber die aktuelle rechtliche Situation im Rahmen desBundessozialhilfegesetzes und des Arbeitsfrderungsgesetzes sowie berden Stand der Erwachsenenbildungsgesetzgebung in den neuen Bundesln-dern.

  • Fachbcher

    Seite 21

    31

    32

    F unktionaler Analphabetismus Beitrge zur Gesellschafts- und Bildungspolitik 214Von Wolfgang KramerHrsg.: Institut der deutschen Wirtschaft KlnDeutscher Instituts-VerlagKln 1997, 36 Seiten, ISBN 3-602-24965-412,50 DM zzgl. VersandkostenBezug: Institut der deutschen Wirtschaft, Gustav-Heinemann-Ufer 84 - 88, 50968 Kln

    Von Beruf und Gesellschaft isoliert: Das Beherrschen der Schriftsprache isteine notwendige Grundqualifikation, um am Arbeitsleben teilnehmen zuknnen. Was nach Gemeinplatz klingt, entpuppt sich jedoch auch hierzulan-de fr viele Menschen als Problem. Denn in Deutschland gibt es etwa dreiMillionen Personen, die aufgrund einer nur unzureichenden Schulbildungnicht oder kaum lesen und schreiben knnen. Angesichts der akuten Proble-me von Gering-Qualifizierten auf dem Arbeitsmarkt gilt es daher, das Ange-bot an berufsvorbereitenden Manahmen zu verstrken vor allem abermssen die Schulen gezielt dazu beitragen, Analphabetismus zu verhindern.

    F unktionaler Analphabetismus in der Bundesrepub-lik Deutschland SachstandsberichtVon Gerhard Huck und Ulrich SchferBund-Lnder-Kommission fr Bildungsplanung und ForschungsfrderungBonn 1991, 55 Seiten5,00 DMBezug: Bund-Lnder-Kommission fr Bildungsplanung und Forschungsfrderung,

    Geschftsstelle, Friedrich-Ebert-Allee 39, 53113 Bonn

    Der Bericht ber den Stand der Forschungen zum funktionalen Analphabe-tismus wurde vom Deutschen Institut fr Internationale Pdagogische For-schung in Frankfurt/Main erarbeitet. Er zeigt einige wesentliche Ergebnisseder Forschung und Praxis in der Bundesrepublik Deutschland seit 1978 auf,wobei auch die Situation in den neuen Lndern umrissen wird.

  • Fachbcher

    Seite 22

    33

    34

    I nitiierung von Kursen Handreichungen fr Alphabetisierung undElementarbildung 1Von Monika Peters und Monika TrsterDeutsches Institut fr ErwachsenenbildungFrankfurt 1994, 48 Seiten7,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0065

    Die Einrichtung von Alphabetisierungs- und Elementarbildungsangebotenerfordert vielfltige Aktivitten innerhalb und auerhalb der Bildungsinsti-tutionen. Die Handreichung bietet fr die Organisation und Initiierung vonKursen Anregungen, die flexibel genutzt und weiterentwickelt werden kn-nen. Schwerpunktmig werden die Bereiche TeilnehmerInnen-Gewinnung,ffentlichkeitsarbeit und Umgang mit MedienvertreterInnen, Kooperationmit mtern/Institutionen/Beratungsstellen und institutionelle Bedingungenbehandelt.

    L ebensgeschichten aus Ost und West Erstellt unter Mitarbeit von Caroline Gehlhoff, Monika Heigermoser, Katha-rina Lenner, Dagmar Richling und Christiane WesselsHrsg.: Monika Trster; Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung176 Seiten, ISBN 3-88513-496-9Frankfurt am Main 19947,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0064

    In der ehemaligen DDR ist das Phnomen des funktionalen Analphabetis-mus tabuisiert worden, seit der Wende jedoch rckt die Problematik im Zu-sammenhang mit der Arbeitslosigkeit zunehmend ins ffentliche Bewut-sein. Dieser Band enthlt erstmalig Lern- und Lebensgeschichten von Men-schen mit unzureichenden Lese- und Schreibkenntnissen aus Ost und West von Menschen, die durch unterschiedliche Systeme und Kulturen geprgtworden sind. Aus der Perspektive der Betroffenen werden ihre Lernwegebetrachtet, um Grnde fr Lernversagen bzw. Verlernen nachvollziehen zuknnen. Die Geschichten aus Ost und West geben tiefe Einblicke in dieLebenswege von Menschen, die in den Lebensrumen Familie, Heim undSchule mit besonderen Schwierigkeiten konfrontiert waren.

  • Fachbcher

    Seite 23

    35

    36

    L ektre fr Neu-Leser (LNL) Eine Empfehlungsliste fr spte Leseanfnger und leseunge-wohnte Jugendliche und ErwachseneVon Frank Drecoll und Ilse KuhlmannHrsg.: Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V. Bremen 1989, 105 Seiten, ISBN 3-929800-01-25,00 DM zzgl. Versandkosten Bezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: F 1

    Die Empfehlungsliste weist ca. 400 Titel nach, die sich als besonders ge-eignet erwiesen haben fr Menschen mit Leseproblemen. Die vorgestelltenBcher sind in Sachkapiteln geordnet, mit Stichwrtern zum Inhalt verse-hen und nach ihrem Schwierigkeitsgrad eingestuft.

    L ernermutigung und Lernberatung beim Lesen- undSchreibenlernen im Anfangsunterricht der Schule Von Christine ReimannDeutsches Institut fr ErwachsenenbildungFrankfurt am Main 1997, 111 Seiten, ISBN 3-88513-500-07,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0068

    Im Jahr 1993 hat die Fachtagung Prvention von Analphabetismus statt-gefunden. In Folge dieser Tagung wurde das Projekt bertragung der Er-gebnisse der Erwachsenenalphabetisierung in eine Publikation fr Lehre-rInnen an Grund- und Sonderschulen konzipiert. In dem Band geht es dar-um, den emotionalen Bereich des Lernens und seine Untersttzung durchLernberatung in den Blick zu nehmen. LehrerInnen im sprachlichen An-fangsunterricht sollen Mglichkeiten aufgezeigt werden, wie sie mit un-spezifischen Manahmen pdagogischer Ermutigung Lese- und Schreib-lernstrungen vorbeugen und mit spezifischen Manahmen gezielter Lern-beratung dazu beitragen knnen, da bereits eingetretene Defizite aufge-hoben werden.

  • Fachbcher

    Seite 24

    37

    38

    l esen/schreiben Alphabetisierungsarbeit mit MigrantinnenVon Marianne Hammani-Birnstingl und Annette SprungHrsg.: Verein DANAIDAGraz 1996, 52 SeitenS 50 zzgl. VersandkostenBezug: Verein DANAIDA, Marienplatz 5, A-8020 Graz

    Die Broschre lesen/schreiben dokumentiert das Projekt DANAIDA Alphabetisierung, das sich mit der Konzeption und Durchfhrung von Al-phabetisierungskursen mit Migrantinnen beschftigt. Thematische Schwer-punkte sind die Lebenssituation von Migrantinnen, Migration nach ster-reich, kulturelle Identitt, interkulturelle Pdagogik, Illiteraritt und ihreBedeutung im Alltag, Unterrichtsmaterialien, Erfahrungen aus der Kurs-praxis, Literaturliste. Die Broschre soll Personen ansprechen, die in derAlphabetisierung, im Bereich Deutsch als Fremdsprache, aber auch in derBetreuung von MigrantInnen ttig sind.

    L esen und Schreiben ein Problem? Schule und funktionaler Analphabetismus. Von Verena StauffacherEdition SZH/SPC, HPS-Reihe Bd. 3Luzern 1992, 97 Seiten, ISBN 3-908264-42-1Fr 25/30,50 DM zzgl. VersandkostenBezug: Edition SZH/SPC, Obergrundstr. 61, CH-6003 Luzern

    Auch in der Schweiz gibt es eine steigende Zahl von Jugendlichen und Er-wachsenen, die trotz absolvierter Regelschule des Schreibens und Lesensnicht mchtig sind. Lesen ist Beziehung; so lautet eine Hauptthese der Au-torin. Anhand von Erfahrungen und Beobachtungen in Alltagssituationengeht sie der Frage nach, welche schulischen Bedingungen in urschlichemZusammenhang mit dem funktionalen Analphabetismus stehen. Der Brenn-punkt der Analyse bezieht sich auf die ersten beiden Schuljahre. Die Beant-wortung der Frage erlaubt gleichzeitig Hinweise auf Anstze zur Verbesse-rung der Situation. Die Arbeit wurde mit einem Preis des Zrcher VereinsLesen und Schreiben fr Erwachsene ausgezeichnet.

  • Fachbcher

    Seite 25

    39

    40

    L esen wollen Lesen knnen Alphabetisierung bei uns und anderswoLeicht lesbare Texte Literarische Texte zum Thema FachliteraturVon Peter Budweg und Marie-Thrse SchinsHrsg.: Stiftung Lesen und Ernst Klett VerlagMainz und Stuttgart 1992, 64 Seiten5,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554990

    Diese Lese-Empfehlungsliste enthlt Kurzrezensionen zu leicht lesbarenTexten fr leseungewohnte Jugendliche und Erwachsene, zu literarischenTexten, die den Analphabetismus und sein soziales Umfeld sowie dasLesen- und Schreibenlernen zum Thema haben, und zur Fachliteratur, diesich mit dem Analphabetismus und mit dem Lesen- und Schreibenlernenbeschftigt.

    M aterialien fr die Kursarbeit Handreichungen fr Alphabetisierung und Elementarbildung 3Von Gerhard Huck und Ute KoopmannDeutsches Institut fr ErwachsenenbildungFrankfurt 1994, 21 Seiten7,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0067

    Die vorliegende Handreichung bietet Hilfe fr (neue) KursleiterInnen beider Orientierung im Alphabetisierungs- und Elementarbildungsbereich. Sieenthlt einen berblick ber Publikationen zu Konzepten und didaktisch-methodischen Anstzen, ber Arbeitsbcher, Lesehefte sowie Spiel- undLernmittel.

  • Fachbcher

    Seite 26

    41M itgliederverzeichnis des UNESCO/VIP Alphabeti-sierungsnetzwerks 1994 Hrsg.: Ursula GiereUNESCO-Institut fr Pdagogik Paris und Hamburg 1994, 349 Seiten, ISBN 92-820-0068-XkostenlosBezug: UNESCO-Institut fr Pdagogik, Feldbrunnenstr. 58, 20148 Hamburg

    Gelegenheiten zum Gedanken- und Erfahrungsaustausch von Praktikern,Wissenschaftlern und Politikern knnen einen Beitrag zur Erwachsenen-alphabetisierung leisten. Aus diesem Grund entstanden Anfang der neunzi-ger Jahre in vielen Lndern mehr und mehr Informationsnetzwerke. DasUNESCO-Institut fr Pdagogik hat seit 1990 Daten ber Personen undNetzwerke gesammelt, die auf dem Gebiet der Alphabetisierung in Indu-strielndern arbeiten. Auf der Grundlage der von den Netzwerkmitgliedernerteilten Informationen gibt das vorliegende Verzeichnis zu folgenden Fra-gen Auskunft: Wer arbeitet wo? Wer hat sich auf welches Gebiet speziali-siert? Wer arbeitet zu welchem Land oder zu welcher Region? Darber hin-aus kann das Verzeichnis auf Lcken und Schwerpunkte in der Alphabeti-sierungspraxis und -forschung hinweisen. Die Indizes zu den Spezialgebie-ten und zu den geographischen Arbeitsschwerpunkten laden zu quantitati-ver und qualitativer Interpretation ein. Da das Verzeichnis 1994 publiziertwurde, ist eine aktualisierte Neuauflage angedacht. Ein entsprechendes Ver-zeichnis zur Alphabetisierung in Entwicklungslndern ist in Vorbereitung.

  • Fachbcher

    Seite 27

    42

    43

    P rvention von Analphabetismus Dokumentation der Fachtagung in Schwerin vom 1. - 3.September 1993Hrsg.: Bund-Lnder-Kommission fr Bildungsplanung und Forschungsfrderung.Bonn 1994, 109 S.5,00 DMBezug: Bund-Lnder-Kommission fr Bildungsplanung und Forschungsfrderung,

    Geschftsstelle, Friedrich-Ebert-Allee 39, 53113 Bonn

    Die Bund-Lnder-Kommission fr Bildungsfragen und Forschungsfrde-rung hat 1993 eine Fachtagung zum Thema Prvention von Analphabetis-mus durchgefhrt. Ziel der Tagung war es, Ursachen eines oft bis in dasErwachsenenalter unentdeckten Analphabetismus gemeinsam zu errternund Vorstellungen zu entwickeln, welche Forschungsarbeiten bzw. Modell-versuche zu initiieren sind, um die Entstehung von Analphabetismus so frhwie mglich zu verhindern. Der Schwerpunkt der Tagung lag auf folgendenThemenkomplexen: Frhfrderung und Anfangsunterricht; besondere Stra-tegien einer ergnzenden Frderung zum Erwerb der Lese- und Schreib-fhigkeit innerhalb der weiterfhrenden Schulen; Mglichkeiten der ver-besserten Kooperation zwischen Forschung und Schule.

    R hythmik und Lernfrderung/Das Verstehen-Lernen schrift-licher Inhalte als Teil des Leseunterrichts Von Brigitte Missal und Simone MoogSchriftenreihe des AOB Band 2Hrsg.: AOB-VerlagBerlin 1994, 134 Seiten, ISBN 3-924876-19-321,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Im ersten Teil wird zunchst der Begriff Rhythmik erlutert. Sodann werdenErfahrungen bei der Anwendung von Rhythmik-Elementen in der Lernfr-derung von Erwachsenen vorgestellt. Der zweite Teil befat sich mit demsinnentnehmenden Lesen. Die Arbeit gibt einen berblick ber den Diskus-sionsstand und stellt bungen vor, die eine Brcke zum verstehenden Lesenschlagen knnen. Zielgruppe: KursleiterInnen der Alphabetisierung, Pd-agogInnen, alle an Alphabetisierung interessierte Personen.

  • Fachbcher

    Seite 28

    44

    45

    S chriftspracherwerb funktionaler Analphabeten Lernprozesse Erwachsener unter Bercksichtigung desComputereinsatzesVon Ulrike TymisterPeter Lang, Theorie und Vermittlung der Sprache, Band 18Frankfurt am Main 1994, 180 Seiten, ISBN 3-631-46613-764,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Peter Lang GmbH, Eschborner Landstr. 42-50, 60489 Frankfurt

    Seit Ende der 70er Jahre werden in der Bundesrepublik Deutschland vonverschiedenen Bildungstrgern Alphabetisierungskurse angeboten. Dabeiwurde zunchst stark die Lebens- und Lerngeschichte der Betroffenen inden Vordergrund gestellt. Die vorliegende Arbeit macht es sich hingegenzum Ziel, konkrete Mglichkeiten der Kursgestaltung vorzustellen. Dabeiwird zunchst der theoretische Hintergrund der Lernmaterie nmlich dieSchriftsprache analysiert und darauf aufbauend ein Lehr/Lernmodell er-lutert, das die Benutzung des Computers als zustzliches Lernmedium miteinschliet.

    S chrift-Sprachlosigkeit Zusammenhnge Entwicklungen VernderungenVon Ute Jaehn-NiesertHrsg.: AOB-VerlagBerlin 1994, 144 Seiten, ISBN 3-924876-20-726,50 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    In diesem Buch werden die Zusammenhnge von Schrift-Sprachlosigkeit,Persnlichkeitsentwicklung und Familienkonstellation aufgezeigt. Die Au-torin stellt ein Konzept vor, das sich an der individuellen Lernproblematikdieser Personen orientiert. Sie begrndet die Notwendigkeit der Modifizie-rung der pdagogischen und psychologischen Verfahrensweisen. Anhandvon Beispielen aus der Praxis demonstriert sie die Besonderheiten der Be-ziehung zwischen Personen mit Schrift-Sprachproblemen und ihren Helfernund zeigt Wege der Vernderung auf.Zielgruppe: BeraterInnen und KursleiterInnen der Alphabetisierung, Psy-chologInnen und PdagogInnen, an Alphabetisierung interessierte Personen

  • Fachbcher

    Seite 29

    46

    47

    S chulische und auerschulische Prvention von An-alphabetismus Eine Fachtagung der Evangelischen Akademie Bad BollHrsg.: Werner Stark, Thilo Fitzner und Christoph SchubertErnst Klett Verlag fr Wissen und BildungStuttgart 1995, 224 Seiten24,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 555142

    Diese Dokumentation zeigt Ursachen fr die Entstehung von funktionalemAnalphabetismus im vor- und frhschulischen Bereich auf und weist Wegezu seiner Verhinderung. Dabei werden sowohl Anstze der Schulsozial-arbeit als auch Erfahrungen aus der Alphabetisierungsarbeit mit Erwachse-nen einbezogen.

    S ptlegasthenie und funktionaler Analphabetismus Integrative Behandlung von Lese- und Rechtschreib-schwchen bei Jugendlichen und ErwachsenenVon Hans GrissemannVerlag Hans HuberBern und Gttingen 1984, 245 Seiten, ISBN 3-456-81379-148,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Hogrefe & Huber Verlagsgruppe, Robert-Bosch-Breite 25, 37085 Gttingen

    Wer Lesen und Schreiben nicht beherrscht, gilt zumindest als fehlangepatund leidet unter diesem Stigma. Der Autor stellt ein mehrdimensionalesDiagnose- und Therapiekonzept fr Legastheniker auf der Sekundarschuls-tufe und fr erwachsene funktionale Analphabeten vor. Dabei sttzt er sichauf Erkenntnisse der Kognitions- und Sozialpsychologie, die moderne Lin-guistik und die Kommunikationswissenschaften. Im therapeutischen Teilgeht es um motivationale, psychotherapeutische und familientherapeutischeGrundlagen der Intervention. Zahlreiche kognitive, sprachliche und psycho-linguistische Trainingsmethoden werden vorgestellt. Der Schwerpunkt destherapeutischen Lesetrainings liegt im semantischen Bereich: VerschiedeneMethoden zur Strukturierung von Texten und Anleitungen zum verstndi-gen und informationsverarbeitenden Lesen werden dargestellt.

  • Fachbcher

    Seite 30

    48

    49

    S prachbewutheit funktionaler AnalphabetInnenam Beispiel ihrer uerungen zu VerschriftungenVon Anne BrnerPeter Lang, Europische Hochschulschriften, Reihe XI Pdagogik, Band 612Frankfurt am Main 1995, 269 Seiten, ISBN 3-631-48016-479,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Peter Lang GmbH, Eschborner Landstr. 42 -50, 60489 Frankfurt

    Millionen von Bundesbrgern knnen nicht ausreichend lesen und schrei-ben und sind von daher als funktionale AnalphabetInnen zu bezeichnen. Inder vorliegenden Studie wird Schriftspracherwerb als Entwicklungs- undProblemlseproze gesehen. Auf diesem Hintergrund wird in Form vonFallstudien der sekundre Erwerb des Schreibens nachgezeichnet. In denuerungen der erwachsenen SchreiblernerInnen zu ihren Verschriftungenwird deutlich, wie sie sich mit der Schriftsprache und deren Strukturen aus-einandersetzen. Die Ergebnisse der Fallstudien zeigen, da Bewutheit berdie Strukturen der Schriftsprache fr einen erfolgreichen Erwerbprozekonstitutiv ist. Die ausfhrlichen Fallbeispiele dokumentieren darber hin-aus, wie die Beobachtung der individuellen Lernprozesse durchgefhrt wer-den kann und welche individuellen didaktischen Hilfen daraus ableitbarsind.

    S tiefkinder des Bildungssystems Lern- und Lebensgeschichten deutscher AnalphabetenVon Lisa Namgalies, Barbara Heling und Ulf SchwnkeBergmann + Helbig Verlag

    Reihe: Stiftung Berufliche Bildung, Verffentlichungen, Band 5Hamburg 1990, 146 Seiten, ISBN 3-925 836-14-419,90 DMBezug: CVK Cornelsen Verlagskontor, Postfach 10 02 71, 33502 Bielefeld

    Anhand von Berichten Betroffener wird das komplizierte Geflecht sozialer,schulischer, familirer und individueller Faktoren durchschaubar gemacht.Es wird deutlich, wie diese Faktoren in ihrem Zusammenwirken dazu fh-ren, da Jugendliche die Schule verlassen, ohne hinreichende Kenntnisseder Schriftsprache erworben zu haben. Teilnehmerinnen und Teilnehmer anAlphabetisierungskursen berichten ber ihre Sozialisation und die Erfolgeihres neu aufgenommenen Lernprozesses. In einem gesonderten Beitragwird beschrieben, wie der Proze der Alphabetisierung im Erwachsenen-alter durch Lernberatung untersttzt werden kann.

  • Fachbcher

    Seite 31

    50

    51

    W ege Erwachsener in die Welt der Schrift Schreibprozesse bei funktionalen AnalphabetenVon Susanne RombergWestdeutscher VerlagOpladen 1993, 373 Seiten, ISBN 3-531-12412-964,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Westdeutscher Verlag GmbH, Abraham-Lincoln-Str. 46, 65189 Wiesbaden

    Auf der Basis von Fallstudien und eines kognitionstheoretischen Modellsdes Schreibprozesses werden typische Probleme erwachsener funktionalerAnalphabeten beim Schreiben analysiert. Darauf aufbauend werden ein An-satz zur Didaktik sowie praktische Vorschlge fr die Methodik desSchreibunterrichts vorgestellt.

    W enn Erwachsene schreiben lernen Hrsg.: Lesen und Schreiben fr Erwachsene SchweizZrich 1995, 40 Seitenfreiwilliger VersandkostenbeitragBezug: Verein Lesen und Schreiben fr Erwachsene, c/o SAH, Quellenstr. 31

    CH-8031 Zrich

    Die Broschre gibt Einblick in die verschiedenen Mglichkeiten eines Ein-stiegs in die Welt der Sprache und der Schrift fr Erwachsene. Sie zeigtverschiedene Rahmenbedingungen und Kursmglichkeiten, die auf die Be-drfnisse sehr unterschiedlicher TeilnehmerInnengruppen zugeschnittensind. Vor allem aber erzhlt sie von den ngsten und Sorgen, Freuden undErfolgserlebnissen aller Beteiligten whrend eines Kurses.

  • Fachbcher

    Seite 32

    52W enn LESEN und SCHREIBEN und LERNEN schwer-fallen...Beitrge und methodische Hilfen zur GrundbildungVon Gertrud KamperHrsg.: Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V. Mnster 1997, 120 Seiten, ISBN 3-929800-10-124,80 DM zzgl. Versandkosten Bezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: F 3

    Dieses Buch versammelt Arbeitsergebnisse aus verschiedenen Themen zurmethodischen Orientierung und Untersttzung bei der Aneignung von Lite-raritt. Aus dem Inhalt: C Zum aktuellen Stellenwert von SchriftsprachkompetenzC Literaritten als Sets sozialer PraktikenC Lernstrategien lernenC Lauttreues Schreiben als wichtige Etappe beim Lesen- und Schreiben-

    lernenC Arbeiten mit Wortbausteinen als ein Zugang zum RechtschreibenC Aufmerksamkeit oder: Fehler suchen und finden

  • Fachzeitschriften

    Seite 33

    53A lfa-RundbriefZeitschrift fr Alphabetisierung und ElementarbildungHrsg.: Bundesverband Alphabetisierung e.V.ISSN 0941-6471Erscheinungsweise: dreimal jhrlichBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: 1/1985 - 36/1997

    Heft 1, 1985, 16 S., Kopien, 4,00 DMKreatives Schreiben; weiterfhrendes Lesen

    Heft 2, 1985, 20 S., Kopien, 5,00 DMTageszeitung im Kurs; Medienkampagne; Lernen und Feiern

    Heft 3, 1986, 20 S., Kopien, 5,00 DMAlphabetisierung mit Jugendlichen; Schreibwochenende; Teilnehmertexte; leichtlesbare Lektre; ben und Wiederholen

    Heft 4, 1986, 20 S., Kopien, 5,00 DMGruppenwortschatz; Phantasiegeschichten; Rechtschreibkartei

    Heft 5, 1986, 20 S., Kopien, 5,00 DMErfahrungsbezug beim Lesen; Texte fr neue LeserInnen; Rechtschreibung oderTschernobyl?

    Heft 6, 1987, 24 S., Kopien, 6,00 DMArbeitssituation der Kursleitenden; berufliche Bildung

    Heft 7, 1987, 28 S., Kopien, 7,00 DMLernspiele; freies Schreiben; Anlauttabelle; Technik von Anfang an; Selbsterfah-rung und Fortbildung

    Heft 8, 1988, Fehler und Lernerfolg, 28 S., Kopien, 8,00 DMFreies Schreiben, Fehleranalyse; Umgang mit Fehlern; Diagnostik zur Frderung;Stadterkundung; Hrspiel; Medienkampagne; Erfolg; Kurskritik

    Heft 9-10, 1988: Weiterfhrendes Lesen, 28 S., Kopien, 7,00 DMLesemotivation; Lesenben mit Kassette; Beobachtungen beim lauten Lesen;Erfolg; Umwelt

    Heft 11, 1989: Kreatives Schreiben, 20 S., Kopien, 6,00 DMSchreibanlsse; Schreibspiele; Schreibproze; Schreibwochenende; kreativesSchreiben; Planspiel; Frauen

  • Fachzeitschriften

    Seite 34

    Heft 12, 1989: Lernbeobachtung Fallgeschichten, 20 S., Kopien, 6,00 DMSchreibentwicklung exemplarisch; Lernkarrieren; Selbsterkenntnis; Fallbeispiele

    Heft 13, 1990: Lernbeobachtung Fallgeschichten II, 24 S., Kopien, 7,00 DMSchule; Fallbeispiele; Lernprobleme als Chance; Lernschwierigkeiten und Anlei-tungen

    Heft 14, 1990: Computer in der Alphabetisierung, 28 S., Kopien, 7,00 DMComputeruntersttzung beim Lesenlernen; PC nutzen trotz Analphabetismus;Gleitzeile und Lesen; Wochenendseminar zum PC

    Heft 15, 1990: Welt-Alphabetisierungsjahr 1990, 20 S., 4,50 DMPerspektiven der Alphabetisierung; Europische Gemeinschaft; Feiern; Frde-rung statt Forderung von Schriftsprachkompetenz; Medieninteresse

    Heft 16, 1991: Freiarbeit, 24 S., 4,50 DMFreiarbeit, Wochenplan; offener Unterricht; innere Differenzierung; Grundschuleund Analphabetismus; kritische Anmerkungen zur Freiarbeit

    Heft 17-18, 1991: Auslnder-Alphabetisierung, 32 S., 9,00 DMAlphabetisierung mit Migranten; Alphabetisierung in der Zielsprache Deutsch;Alphabetisierung in der Muttersprache; trkische Frauen; Deutsche und Ausln-der in einem Kurs; Literaturauswahl zum Thema

    Heft 19, 1992: Diagnostik, 32 S., 4,50 DMDiagnostik als Hilfe beim Schriftspracherwerb; Diagnostik der gesprochenenSprache; Lernerfolg; Tests in Alphabetisierungskursen

    Heft 20, 1992: Sozialpdagogische Begleitung, 36 S., 4,50 DMSozialpdagogik und Alphabetisierung; Angehrigenarbeit; Lernbegleitung; Al-phabetisierung in der Psychiatrie; Fehleranalyse; Bildungspolitik; neue Bundes-lnder

    Heft 21, 1992: Lern- und Arbeitstechniken, 40 S., 4,50 DMAneignung geistiger Werkzeuge; Suggestopdie; kursbergreifende Lernange-bote; offene Unterrichtsformen; Computereinsatz

    Heft 22, 1993: Erfolg? Lust und Frust!, 32 S., 7,00 DMFortschrittsprofil; Lernerfolg; Stellenwert von Alphabetisierung in der VHS; geis-tig Behinderte; Pressearbeit

    Heft 23-24, 1993: Laute und Buchstaben, 48 S., 14,00 DMBild und Buchstabe; Anlauttabellen; lauttreues Schreiben; Rechtschreibung;Computereinsatz; AuslnderInnen; Medienkampagne

  • Fachzeitschriften

    Seite 35

    Heft 25, 1994: Analphabetismus und Beruf, 32 S., 7,50 DMBerufsvorbereitung fr junge Erwachsene; Fallbeispiel; trkische Arbeitnehmer;innerbetriebliche Alphabetisierung; Bildungspolitik; Honorarbersicht; Compu-tereinsatz; Frauen

    Heft 26, 1994: Ungewhnliche Wege in der Alphabetisierung, 32 S., 7,50 DMKursbergreifende Lernangebote; Rhythmik; ffentlichkeitsarbeit; Bildungs-politik; Frankfurter Lese- und Schreibservice; Rechtschreibunterricht

    Heft 27, 1994: Ungewhnliche Wege in der Alphabetisierung II, 36 S., 7,50 DMDehnung und Schrfung; Videofilm; Kreativitt, Kultur und Grundbildung;Rhythmik; kologie der geschriebenen Sprache; kreatives Schreiben; Schreiben,Malen, Lesen

    Heft 28, 1995: ALPHA 2000 Wunschtraum oder Perspektive?, 36 S., 7,50 DMPrvention; Zukunftswerkstatt; Rechtschreibreform; Zukunft der Alphabetisie-rung; Lernprogramm; Regionalisierung; IALS-Studie und Grundqualifikationen;neue Bundeslnder

    Heft 29, 1995: Frauen in der Alphabetisierung, 36 S., 7,50 DMWomens Education and Empowerment; UNESCO; Geschichte der Alphabetisie-rung von Frauen; Zielgruppe; Fallbeispiele; Literatur zum Thema; Computerein-satz

    Heft 30, 1995: Analphabetismus, Legasthenie, Lese-Rechtschreibschwche, 40 S., 10,00 DMAnalphabetismus; Legasthenie; LRS; Dyslexia; Zielgruppe; Prvention; Theaters-tck; Fallbeispiel; Hamburger Lesestudie

    Heft 31, 1996: Erste Schritte, 36 S., 10,00 DMneue MitarbeiterInnen; neue Lernende; Erstberatung; Regeln zu f und v;Lautdifferenzierungsprobleme; Integration neuer TeilnehmerInnen; neue Bundes-lnder; Beratungsbogen

    Heft 32, 1996: Heterogene Gruppen, 40 S., 10,00 DMStrukturen im offenen Unterricht; innere Differenzierung; Geschichte; ffentlich-keitsarbeit; Kursgebhren und Honorare; Regelerarbeitung zur Groschreibung;Prvention; IALS-Studie; Auslnderarbeit; Journalismus

    Heft 33, 1996: Literarische Texte, 36 S., 10,00 DMLiteraturarbeit; Texte von Lernenden; leicht lesbare Texte; Grundwortschatz;Prvention; Zeichnen und Schreiben

    Heft 34, 1996: Lernblockaden, 40 S., 10,00 DMVermeidungsverhalten; Lernbeziehungen; Lernverhalten; Kinesiologie; Lesenund Studium; Prvention; Silben und Wrter; Lernprogramm; Alphabetisierungvon Arbeitslosen in Frankreich

  • Fachzeitschriften

    Seite 36

    54

    Heft 35, 1997: Analphabeten in Presse, Funk und Fernsehen, 32 S., 10,00 DMAnalphabeten in Spielfilmen; Medien und Lernende; Printmedien; Radiojourna-lismus; Lernprogramm; Alphabetisierung von Arbeitslosen in Frankreich; Me-dienkampagne

    Heft 36, 1996: Theater. Szenisches Spielen in der Kursarbeit, 40 S., 10,00 DMTheaterprojekte; Videofilm; Analphabeten im Theater; Rechtschreibung undTheater; Theater und Schriftkultur; Geschichte; Lernbiographien; handlungs-orientiertes Lesenlernen

    A lfa-Rundbrief komplett160,00 DM Bezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: AP

    Alfa-Rundbrief komplett enthlt ein Exemplar aller aktuell lieferbarenAusgaben der Zeitschrift mit einem Rabatt von 20 Prozent. Derzeit sind 20Ausgaben erhltlich (Stand: Januar 1998).

    Hinweise: Das Register zum Alfa-Rundbrief weist alle bisher erschienenen Titel nach und ist

    kostenlos erhltlich Der Alfa-Rundbrief wird seit 1998 fortgefhrt als Alfa-Forum. Zeitschrift fr Alpha-

    betisierung und Grundbildung, ISSN 1435-0793 Mitglieder des Bundesverband Alphabetisierung e.V. erhalten das Alfa-Forum kosten-

    los; weitere Hinweise auf Seite 98. Das Abonnement fr drei Ausgaben pro Jahr incl. Versandkosten betrgt 30,00 DM.

  • Fachzeitschriften

    Seite 37

    55

    56

    D eutsch lernenZeitschrift fr den Sprachunterricht mit auslndischen Arbeit-nehmernAusgabe 1-2/1991: Alphabetisierung nichtdeutschsprachiger ErwachsenerHrsg.: Sprachverband Deutsch fr auslndische Arbeitnehmer e.V.Schneider Verlag HohengehrenBaltmannsweiler 1991, 209 Seiten, ISSN 0341-367514,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Schneider Verlag Hohengehren, Wilhelmstr. 13, 73666 Baltmannsweiler oder

    Buchhandel

    Die Publikation ist ein Themenheft der Zeitschrift Deutsch lernen. Zeit-schrift fr den Sprachunterricht mit auslndischen Arbeitnehmern undwidmet sich vor allem Fragestellungen zum Alphabetisierungsunterricht mitnicht-deutschen Erwachsenen. Angesprochen werden verschiedene Ziel-gruppen, methodische Anstze, sozialpdagogische Begleitung und die Si-tuation der Kursleitenden. Exemplarisch wird die Alphabetisierung in eini-gen Herkunftslndern und in europischen Einwanderungslndern darge-stellt.

    E ducation permanenteSchweizerische Zeitschrift fr ErwachsenenbildungHeft 2/1997: Lesen und schreiben (ver-)lernen/IllettrismeHrsg.: Schweizerische Vereinigung fr Erwachsenenbildung SVEB66 SeitenFr. 18 zzgl. VersandkostenBezug: SVEB, Oerlikonerstr. 38, CH-8057 Zrich

    Die deutschsprachigen Beitrge zum Schwerpunktthema befassen sich mitden Ergebnissen aus dem International Adult Literacy Survey fr dieSchweiz, dem Verein Lesen und Schreiben fr Erwachsene, der Alphabe-tisierungsarbeit mit auslndischen Frauen, ffentlichen Schreibern und demThema Analphabetismus in der Kriminalliteratur.

  • Fachzeitschriften

    Seite 38

    57F ederlesenBeitrge zur Alphabetisierung und ElementarbildungHrsg.: Pdagogische Arbeitsstelle des Deutschen Volkshochschul-Verban-desFrankfurt 1986 - 1988, ISSN 0932-5719, eingestelltNr. 1: 20 Seiten, Best.-Nr.: 36/0043Nr. 2: 28 Seiten, Best.-Nr.: 36/0044Nr. 3: 28 Seiten, Best.-Nr.: 36/0045Einzelheft 7,00 DM zzgl. VersandkostenNr. 1 - 3: 14,00 DM zzgl. Versandkosten, Best.-Nr.: 36/0002Bezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Die erste Ausgabe greift die Bedeutung der Alphabetisierung fr die Erwachsenenbildungauf und beschftigt sich mit Kontroversen, die um die Rolle der Schriftsprache gefhrtwerden. In einem weiteren Beitrag wird der Stellenwert des Zusammenwirkens vonTheorie und Praxis vor dem Hintergrund des bisher Erreichten diskutiert. Der Aufsatzzum Thema Elementarbildung beschftigt sich mit der Zielsetzung zuknftiger Angebote.Der Autor schliet mit der Forderung, da bei Lehren und Lernen auf die Strategien indi-vidueller Lebensbewltigung eingegangen werden mu. Der Artikel zum Thema Bera-tung zeigt Wege, wie diese Forderung in der Praxis umgesetzt werden kann.

    In der zweiten Ausgabe sind Informationen und Meinungen ber die Organisation, denVerlauf und die Ergebnisse der Medienkampagne von 1986 enthalten, um einen ber-blick ber die Wirkung der Fernsehwerbung zu ermglichen. In einem Artikel zum The-ma Beratung der Interessenten werden vor dem Hintergrund der Erfahrungen whrendder Werbekampagne Voraussetzungen fr eine erfolgreiche Beratung geplant. Auf dieChancen und Probleme bei der ffentlichkeitsarbeit mit Teilnehmern wird ebenfallseingegangen.

    Der inhaltliche Schwerpunkt in der dritten Nummer ist der Verstndigungsproze beimLehren und Lernen. Den TeilnehmerInnen in Alphabetisierungskursen fllt es in der Re-gel nicht leicht, ihre Forderungen und Wnsche, Hoffnungen und ngste zur Sprache zubringen. Whrend sich die KursteilnehmerInnen im Umgang mit der geschriebenen undgesprochenen Sprache ben mssen, mssen KursleiterInnen lernen, die Ausdrucksfor-men von Menschen zu verstehen, die ungebt im Umgang mit der Sprache sind.

  • Fachzeitschriften

    Seite 39

    58

    59

    I nformationenAlphabetisierung und elementare QualifikationenHrsg.: Pdagogische Arbeitsstelle des Deutschen Volkshochschul-Verban-desHeft 1 - 6, Frankfurt 1996 - 1998, ISSN 02932-2086, eingestelltEinzelheft 7,00 DM zzgl. VersandkostenHefte 1 - 6, Best.-Nr.: 36/0001, 35,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Heft 1/1986: Medienkampagne Jugendliche Beratung, Best.-Nr.: 36/0001, 16 SeitenHeft 2/1987: Supervision Fortbildung, Best.-Nr.: 36/0038, 24 SeitenHeft 3/1987: Elementarbildung, Best.-Nr.: 36/0039, 32 SeitenHeft 4/1987: Lernprobleme Lernberatung, Best.-Nr.: 36/0040, 36 SeitenHeft 5/1988: Mitarbeiter, Best.-Nr.: 36/0041, 32 SeitenHeft 6/1998: Alphabetisierung International, Best.-Nr.: 36/0042, 32 Seiten

    I nternationales Jahrbuch der Erwachsenen-bildung/International Yearbook of Adult EducationAusgabe 19/20 (1991/92): Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener in europi-schen IndustriestaatenHrsg.: Joachim H. KnollBhlau Verlag Kln, Weimar, Wien 1992, ISSN 0074-9818261 Seiten78,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bhlau Verlag GmbH & CIE, Theodor-Heuss-Str. 76, 51149 Kln

    Die Beitrge in diesem Jahrbuch schlagen einen Bogen vom Selbstverstnd-nis der UNESCO in Fragen der Alphabetisierung zu Alphabetisierungs-manahmen im Kontext der Europischen Gemeinschaft. Auerdem wirddie Situation in Grobritannien und den Niederlanden dargestellt. Fr dieBundesrepublik Deutschland werden die Initiativen seitens des Bundes inden neuen Bundeslndern thematisiert. Zwei weitere Beitrge befassen sichmit der Krise der Mitarbeiterfortbildung und den daraus resultierenden Ge-fahren eines Qualifikationsverlustes in der Alphabetisierung sowie den Ak-tivitten der Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V.

  • Fachzeitschriften

    Seite 40

    60

    61

    M aterialdienst Alphabet Hrsg.: Sprachverband Deutsch fr auslndische Arbeitnehmer e.V.Mainz 1986 - 1993 (eingestellt); ISSN 0938-4235kostenlosBezug: Sprachverband Deutsch fr auslndische Arbeitnehmer e.V., Raimundistr. 2,

    55118 Mainz

    Die Reihe Materialdienst Alphabet enthlt Unterrichtsmaterialien, Be-richte, Tips und Lesehinweise zur Alphabetisierung und fr den Schreib-und Leseunterricht mit nicht-deutschsprachigen Erwachsenen. Erschienensind 13 Ausgaben. Noch lieferbar sind: Reprint aus den Heften 1 - 6 (1986 -1990) sowie die Hefte 7, 8, 11, 12, 13.

    O PAM abcBildung statt ArmutLindlar 1997Umfang: 4 SeitenErscheinungsweise dreimal jhrlichkostenlosBezug: OPAM e.V., Im Binsenfeld 1, 51515 Krten

    Der OPAM e.V. ist ein unabhngiger Verein, der auf christlicher Grundlagearbeitet. OPAM abc spricht sowohl Lehrer, Schler, Gruppen, Gemeindenwie auch alle Interessierten an Bildung und Ausbildung an, alle, die man-gelnde Schulbildung und Berufsausbildung als die Wurzel vieler bel anse-hen, die die Marginalisierung der Analphabeten in der Welt verursachen.Sie sollen motiviert werden, sich dem Thema des Analphabetismus zu wid-men: Analphabetismus der Herzen in unseren Breiten, wobei auch die vie-len funktionalen Analphabeten bei uns nicht bersehen werden und die rundeine Milliarde Menschen in der Welt, denen Bildung und Ausbildung vor-enthalten wird.

  • Fachzeitschriften

    Seite 41

    62

    63

    P anorama Ausgabe 4/1997: Mit Buchstaben und Zahlen auf Kriegsfuss Funktionaler AnalphabetismusHrsg.: Schweizerische Gesellschaft fr angewandte Berufsbildungsforschung SGAB undSchweizerischer Verband fr Berufsberatung SVB56 Seiten, ISSN 1011-5218Fr. 20 (Auslandspreis) zzgl. VersandkostenBezug: Schweizerischer Verband fr Berufsberatung SVB, Postfach 396, Zrichstr. 98,

    CH-8600 Dbendorf 1

    Die deutschsprachigen Beitrge im Thementeil befassen sich mit der Fragenach der Bedeutung mangelnder Schriftsprachkenntnisse fr Berufbildungund Arbeitsvermittlung, gehen ein auf die Untersuchungsergebnisse derIALS-Studie und Testverfahren zur Ermittlung von Lese- und Rechen-schwchen.

    S trfaktorZeitschrift kritischer Psychologinnen und PsychologenHrsg.: Gesellschaft kritischer Psychologen und Psychologinnen34/1997: Analphabetismus84 Seiten, Wien 1997, ISSN 1011-009714,00 DM/S 100,00 zzgl. VersandkostenBezug: Gesellschaft kritischer Psychologen und Psychologinnen, Koling 9/4,

    A-1090 Wien

    Erst steigende Arbeitslosenzahlen machen in industrialisierten Lndern aufdas Problem Analphabetismus aufmerksam. Erst ein von der UNESCO aus-gerufenes Jahr der Alphabetisierung ermglicht gefrderte Aktivitten insterreich.Vielleicht gelingt es uns, durch die ausfhrliche Darstellung eines gelunge-nen Projekts, das nun, einige Jahre nach der ffentlichmachung des Pro-blems Analphabetismus in westlichen Industrielndern, aufgrund mangeln-der Untersttzung vom Aus bedroht ist, sowie durch ergnzende theoreti-sche berlegungen und ein positives Beispiel kontinuierlicher Arbeit inFrankreich den Kreis von Interessierten zu erweitern und Verantwortlichewieder an ihre Untersttzungspflicht zu erinnern.

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 42

    64A ller Anfang leicht gemachtHrsg.: Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V. und Pdagogik-Kooperative e.V.169 Karten, beidseitig bedruckt, DIN A 5, Wort-Bild-Lexikon, Folienstift, 5 DIN-A 5-Folienhllen36,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Verlag Moderne Pdagogik, Goebenstr. 8, 28209 Bremen oder

    Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,24582 Bordesholm; Best.-Nr.: U 8

    Diese Freiarbeitkartei ist fr deutsche und auslndische Jugendliche undErwachsene gedacht, die sich das Alphabet aneignen oder Unsicherheitenim Umgang mit Buchstaben und Lauten beseitigen wollen. Die Kartei bietetfr jeden Buchstaben bzw. Laut bis zu sieben verschiedene Lernangebote: Buchstaben werden vorgestellt: gro und klein, gedruckt und in verein-

    fachter Ausgangsschrift Jedem Laut wird ein Merkwort zugeordnet, das bildlich dargestellt ist. Buchstaben werden geschrieben (Hilfslinien) bildlich dargestellte Begriffe werden auf Laute hin untersucht Wrter werden Bildern zugeordnet Wrter werden geschrieben

    Die Lsungen befinden sich auf der Rckseite. Ein Wort-Bild-Lexikon der250 verwendeten Wrter und Bilder bietet weitere bungsmglichkeiten.

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 43

    65A lphabetisierung von A bis ZZu 10 wichtigen Bereichen des LebensHrsg.: Landesverband der Volkshochschulen Sachsen-Anhalt e.V. Magdeburg ca. 1997 (ohne Ort und Jahr), 132 Seiten20,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Landesverband der Volkshochschulen Sachsen-Anhalt, Liebknechtstr. 91

    39110 Magdeburg

    Das vorliegende Material ist fr KursleiterInnen in Alphabetisierungskursengedacht. Es soll ein Hilfsmittel zur Vorbereitung der Kursstunden darstel-len; somit trgt es kursbegleitenden Charakter. Die Voraussetzung fr denEinsatz des Materials ist, da die Lernenden ber Buchstabenkenntnisseverfgen. Lediglich im ersten Kapitel erfolgen einige Hinweise zu mgli-chen Einfhrungsbungen. Dieses Kapitel wurde auf Anfragen einiger am-tierender KursleiterInnen integriert. Aus Gesprchen ging hervor, da ins-besondere bei der Arbeit mit geistig behinderten Teilnehmern anfnglichProbleme bei der Vermittlung auftreten. Nachdem alle Buchstaben vermit-telt worden sind, ist es notwendig, zu bestimmten Themen einen Wortschatzzu erarbeiten. Dieses themenzentrierte Arbeiten sollte die wichtigsten Le-bensbereiche enthalten.Das Ziel des Materials ist es, eine Brcke zwischen den Einfhrungswerkenund weiterfhrenden Lesestcken zu schlagen. In verschiedenen bungenund auf unterschiedlichen Niveaustufen werden die Wrter anschaulichvermittelt, trainiert und angewendet. Das Hauptaugenmerk des Materialsliegt im Bereich der schriftlichen und mndlichen Kommunikation. DieTeilnehmerInnen sollen zum Lesen und Schreiben befhigt werden, um sodas vermittelte Wissen aktiv im tglichen Leben anwenden zu knnen. Die Grammatik ist Mittel zur Kommunikation. Je nach Kursniveau obliegtes den KursleiterInnen, gezielt auf grammatische Regeln einzugehen. Ob essinnvoll ist, tiefe grammatische Regeln zu vermitteln, mu sicherlich frjeden Kurs flexibel entschieden werden. Es ist jedoch davon auszugehen,da gewisse elementare Grammatikkenntnisse durch die mndliche Kom-munikation vorhanden sind, die nun auch in die Schriftsprache integriertwerden mssen. Das vorliegende Material versteht sich als ein Stimulatorzum Lesen, Schreiben und Kennenlernen neuer Wrter und Wortformen.

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 44

    66A ngewandte LesetechnikenGesamtausgabe: A, B, D, LVon Mari AradgoliWiesbaden, 1997, ISBN 3-932605-23-3ermigter Gesamtpreis 32,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Dr. Mari Aradgoli, Postfach 12 07, 65002 Wiesbaden

    Unter dem Titel Angewandte Lesetechniken sind vier Verfahren eingearbeitet worden,die gezielt auf die Probleme eingehen, die beim Lesen und Schreiben in der Anfangs-phase auftauchen, z.B. beim Schreiben eines Diktates. Man kann diese Techniken alsInstrumente sehen, die direkt an den Problembereichen eingesetzt werden, um sie zubeseitigen. Die Wirksamkeit dieser Techniken spielt eine entscheidende Rolle fr einenerfolgreichen Schriftspracherwerb. Sie lauten:Abstraktionstraining (A)Verkettungsbgen (B)Lese-Diskurs (D)Die Motorik des linearen Lesens (L)

    A: AbstraktionstrainingWiesbaden 1997, ISBN 3-932605-29-23 Bltter, Steine9,90 DM zzgl. Versandkosten

    B: VerkettungsbgenWiesbaden, 199721 bedruckte Kartonstreifen, 5,5 cm x 27,9 cm, ISBN 3-932605-27-67,70 DM zzgl. Versandkosten

    L: Die Motorik des Linearen Lesens Wiesbaden 1997, 5 Bltter, ISBN 3-932605-18-712,80 DM zzgl. Versandkosten

    D: Lese-DiskursWiesbaden 1997, 4 Bltter, ISBN 3-932605-28-47,70 DM zzgl. Versandkosten

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 45

    67

    68

    A rbeitsmaterialien fr die Alphabetisierung Er-wachsenerHrsg.: Stadt Kln/VolkshochschuleKln 1998, ca. 200 SeitenVersandkostenBezug: Volkshochschule Kln, Josef-Haubrich-Hof 2, 50676 Kln

    Grundlage der Materialsammlung sind Arbeitsbltter, die in der Praxis er-probt wurden. Themenschwerpunkte: Anfnger (Arbeitsbltter auf Buchstaben- und Wortebene) Kln (ab hier Materialien sowohl fr die Arbeit mit Anfngern als auch

    mit Fortgeschrittenen) Verkehr Arbeit und Beruf Grammatik

    Zu den einzelnen Themen gibt es Kopiervorlagen und exemplarische Anre-gungen fr die praktische Kursarbeit. Wie das Material verwendet werdenkann, steht in den Erluterungen, in denen zum Teil auch methodische An-regungen gegeben werden. Literaturhinweise sind zustzlich in den Erlute-rungen zu den einzelnen Themen aufgefhrt.

    B uchstaben zum Anfassen19,50 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: U 7

    Alle Buchstaben des Alphabetes (gro und klein) in Druckschrift zum Be-Greifen aus gestanzter fester Pappe (Gre: 7,5 cm).

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 46

    69

    70

    B uchstabenksten und Begleitmaterial48,50 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: U 1

    Zwei Sortimentsksten enthalten smtliche Buchstaben des Alphabets ein-schlielich der Umlaute, und ch. Die insgesamt 1.680 Pappkrtchen imFormat 4 cm x 4,75 cm sind beidseitig bedruckt mit groen und kleinenDruckbuchstaben und mit Hilfslinien versehen. Je nach Hufigkeit werden30, 60 oder 90 Krtchen je Buchstabe geliefert.

    Dazu gehrt ein Begleitmaterial mit 34 bungsvorschlgen zur Analyse,Synthese, optischen und akustischen Differenzierungen sowie diversenSpielanregungen.

    Hinweis: Die Buchstabenkrtchen passen zu den Leseleisten, vgl. Nr. 92.

    D as Alpha-BuchEin AlphabetisierungskursVon Elke Brandt, Karl-Heinz Brandt und Bernd FrohnMax Hueber VerlagIsmaning 1992, 128 Seiten, ISBN 3-19-001524-433,20 DM zzgl. VersandkostenBezug: Max Hueber Verlag, 85737 Ismaning

    Das Lehrwerk wendet sich an erwachsene und jugendliche Analphabeten,die keine oder nur geringe Deutschkenntnisse haben. In sechs Kapiteln wer-den die Buchstaben des Alphabets mit Hilfe von motorischen bungen so-wie Wortaufbau-, Zuordnungs- und Transferbungen eingefhrt. Alles, wasgeschrieben wird, ist inhaltlich erfat, mndlich gebt und gelesen.

    LehrerfaltblattMethodisch-didaktische Hinweise zum Lehrbuch4 Seiten, kostenlos, ISBN 3-19-011524-9

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 47

    71

    72

    D as Sex-HeftVon Annette Einhaus und Renate SchmiederZahlreiche Zeichnungen von Martin RommelmannHrsg.: Bremer VolkshochschuleFormat DIN A 4, 24 Seiten2. Auflage Bremen 1987kostenlosBezug: Bremer Volkshochschule, Schwachhauser Heerstr. 67, 28211 Bremen

    In alltglicher Sprache werden Fragen und Probleme zum Thema Sexualittfr Erwachsene leicht verstndlich dargeboten.

    D eutschland Unsere UmweltThemenmappe zur ElementarbildungVon Theo Abeln, Ingrid Schmidt-Berberich und Annette Stock-SnelHrsg.: Schreibwerkstatt fr neue Leser und SchreiberErnst Klett Verlag fr Wissen und BildungStuttgart 198928,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554830

    oder Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,24582 Bordesholm; Best.-Nr.: T 3

    Die Mappe enthlt Grodruck-Texte, Arbeitsbltter und einen Spielplan. Sievermittelt politische, wirtschaftliche, geographische und geologische Infor-mationen zu den alten Lndern der Bundesrepublik Deutschland. Zustzlichliefern Fallbeispiele zu Umweltschutzproblemen Stoff zum Diskutieren undNachdenken. Die Mappe enthlt Arbeitsbltter, einen Spielplan und dieaktuelle Deutschlandkarte. Hinweis: nicht fr Leseanfnger.

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 48

    73

    74

    E ntwicklung und Frderung elementarer Fhigkei-ten in der Alphabetisierung und ElementarbildungVon Sylvia Blume, Leslie Schwarz und Ilka Witt-HentschkeHrsg.: Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.Kiel 1990, 59 Seiten6,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.,

    Holstenbrcke 7, 24103 Kiel

    bungssammlung zur Frderung elementarer Fhigkeiten mit kurzer Ein-fhrung in die Bedeutung der unterschiedlichen Wahrnehmungsebenen:kinsthetische, visuelle, auditive, rumliche, rhythmische Wahrnehmung,bewutes Einprgen/Erinnern und Gedchtnis, systematisches Kontrollie-ren, sprachliche Selbststeuerung und logisches Ableiten. Aufgenommenwurden auch bungen zur Frderung der Kommunikationsfhigkeit und einTraining fr besseres Lernverhalten. Die AutorInnen sind bzw. waren Kurs-leiterInnen in der Alphabetisierung.

    G wie GlaubenKursbausteine zur kirchlichen AlphabetisierungVon Johannes SchimanowskiMit Illustrationen von Sigi GwosdzMappe mit 24 Arbeitsbgen 4 SeitenErnst Klett Verlag, Stuttgart 199724,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554922

    In der Tradition der Katechismen wenden sich diese Kursbausteine an Ju-gendliche und Erwachsene, denen der Zugang zu christlichen Glaubens-inhalten erschwert ist, weil sie Probleme mit dem Lesen, Schreiben undLernen haben. Die Kursbausteine bestehen aus 24 Arbeitsbgen zu je vierSeiten. Die Aufriseite beginnt mit einem Buchstaben, der im Kontext desjeweiligen zentralen Glaubensbegriffs gebt wird. Die zweite Seite greiftden Glaubensbegriff in Form einer biblischen Bildgeschichte auf. Es folgteine Seite mit Lese- und Schreibbungen, zu denen ein Kurztext und Auf-gaben zum sinnentnehmenden Lesen gehren. Die Seite endet mit einemzentralen Merkvers. Die vierte Seite regt kreative bungen zu dem betref-fenden Thema an, z.B. ein Brot backen bei B wie Brot.

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 49

    75

    76

    H amburger ABCAlphabetisierung in deutscher Sprache fr multinationale

    LerngruppenTeil I: Arbeitsbltter zum GrundkursVon Herma WbsHrsg.: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e.V.5. Auflage, Hamburg 1997, 152 Seiten15,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e.V., Grabenstr. 28, 20357 Hamburg

    Die Arbeitsbltter zum Grundkurs sind in Lerneinheiten zu den einzelnenBuchstaben und Lauten gegliedert. Wrter und Texte enthalten jeweils nurdie eingefhrten Buchstaben. Die Bilddarstellungen erweitern den Wort-schatz, berbrcken Verstndnisschwierigkeiten, frdern die Erarbeitungder Buchstaben-Laut-Beziehung und ermglichen selbstndiges Lernen.

    H amburger ABCAlphabetisierung in deutscher Sprache fr multinationale

    LerngruppenTeil II: Arbeitsbltter zum AufbaukursVon Herma WbsHrsg.: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e.V.4. Auflage, Hamburg 1997, 118 Seiten12,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e.V., Grabenstr. 28, 20357 Hamburg

    Die Arbeitsbltter zum Aufbaukurs sind ein eigenstndiger Lernbaustein.Durch vielfltige, flexibel einsetzbare bungen werden die Kenntnisse imLesen, Schreiben und Verstehen gefestigt und vertieft. Der Kurs gliedertsich in:C akustische und visuelle Differenzierung Gliederungsbungen sinnverstehendes Lesen und Schreiben freies Schreiben automatisiertes Lesen und Schreiben

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 50

    77

    78

    H amburger ABCAlphabetisierung in deutscher Sprache fr multinationale

    LerngruppenTeil II a: Stze von A - Z. Ergnzung zum AufbaukursVon Herma WbsHrsg.: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e.V.Hamburg 1996, 37 Seiten6,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e.V., Grabenstr. 28, 20357 Hamburg

    Die Arbeitsbltter Stze von A bis Z sind eine Ergnzung zum Aufbau-kurs. Schlsselwrter vermitteln einen kurzen inhaltlichen berblick undbieten die Mglichkeit, neben der Festigung der Lese- und Schreibkompe-tenz die Satzbildung systematisch zu trainieren.

    H amburger ABCAlphabetisierung in deutscher Sprache fr multinationale

    LerngruppenTeil III: Einfhrung in die GrammatikVon Herma WbsHrsg.: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e.V.3. Auflage, Hamburg 1997, 197 Seiten20,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e.V., Grabenstr. 28, 20357 Hamburg

    Die Arbeitsbltter zur Einfhrung in die Grammatik geben einen Einblickin die spezifische Struktur der deutschen Sprache. Der Alphabetisierungs-proze wird durch das bewute Wahrnehmen von Wort- und Satzstrukturenuntersttzt, das vorhandene Wissen mit neuen Impulsen vernetzt.

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 51

    79

    80

    H amburger ABCAlphabetisierung in deutscher Sprache fr multinationale

    LerngruppenTeil IV: Arbeitsbltter zum Thema KalenderVon Herma WbsHrsg.: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e.V.3. Auflage, Hamburg 1996, 36 Seiten5,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e.V., Grabenstr. 28, 20357 Hamburg

    Die thematisch orientierten Unterrichtseinheiten werden mit dem ben ele-mentarer Fhigkeiten im Schriftsprachbereich verbunden. Der Kalenderbehandelt die Wochentage, Monate sowie die Jahresbersicht mit Feierta-gen und Schulferien.

    H amburger ABCAlphabetisierung in deutscher Sprache fr multinationale

    LerngruppenTeil V: Arbeitsbltter zum Thema WohnenVon Herma WbsHrsg.: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e.V.Hamburg 1996, 101 Seiten12,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e.V., Grabenstr. 28, 20357 Hamburg

    Wir lernen die Wohnung von Familie Mller kennen. Eine kleinePersonality-Story begleitet die TeilnehmerInnen durch den Kurs und bautLernspannungen auf, die zum Weitermachen motivieren. Grammatikbun-gen ergnzen die Lerneinheit.

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 52

    81H amburger ABCAlphabetisierung in deutscher Sprache fr multinationale

    LerngruppenTeil VI: Deutschkurs zum Thema GesundheitVon Herma WbsHrsg.: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e.V.Hamburg 1997, 130 Seiten15 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitsgemeinschaft Karolinenviertel e.V., Grabenstr. 28, 20357 Hamburg

    Der Deutschkurs zum Thema Gesundheit eignet sich fr den Unterricht vonErwachsenen und Jugendlichen im fortgeschrittenen Alphabetisierungspro-gramm, fr multinationale bergangsklassen sowie fr den Bereich Deutschals Fremdsprache. Er ist ein Lebenshilfe-Ratgeber ohne Anspruch auf Voll-stndigkeit und mit der Orientierung zum Arztbesuch. Vielfltige aktive undpassive Kommunikationsanlsse reichen ber die Bearbeitung einzelnerSeiten hinaus und verbinden Lernen und Leben curricular. Aus dem Alltaggegriffene Bildergeschichten sprechen emotional an, sind informativ undmotivieren zum aktiven Umgang mit der deutschen Sprache.

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 53

    82H andbuch fr ErwachseneBand 1: Buchstaben und LauteVon Ute Jaehn, Jutta Rothenburg, Helga RbsamenHrsg.: AOB-VerlagBerlin 1985, 96 Seiten, ISBN 3-924876-00-28,25 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Dieses Buch gibt Tips und Anregungen zum Erarbeiten der Buchstaben undLaute in einer Lerngruppe. Alle Arbeitsschritte sind in Bildern dargestellt.Das Handeln von Lehrenden und Lernenden wird ebenso thematisiert wiedie Inhalte der Gesprche.Zielgruppe: AnfngerInnen in Alphabetisierungskursen, TeilnehmerInnenan Kursen Deutsch als Fremdsprache

    Begleitheft Band 1Von Ute Jaehn, Jutta Rothenburg, Helga RbsamenHrsg.: AOB-VerlagBerlin 1985, 60 Seiten, ISBN 3-924876-01-07,60 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Das Begleitheft beinhaltet Anmerkungen zum Einsatz der Bildsprache, demSich-Mitteilen-Lernen, den Grundannahmen zum Buchstabenerwerb undden Schriftsprachanforderungen im Alltag. Es werden Erluterungen zu deneinzelnen Kapiteln des Handbuches 1 hinsichtlich Materialien, Lerninhaltenund bungen gegeben.Zielgruppe: KursleiterInnen fr Alphabetisierung und Deutsch als Fremd-sprache

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 54

    83H andbuch fr ErwachseneBand 2: Einfhrung in das LesenVon Ute Jaehn, Jutta Rothenburg, Helga RbsamenHrsg.: AOB-VerlagBerlin 1986, 96 Seiten, ISBN 3-924876-02-98,25 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Dieses Buch befat sich mit der Anleitung zum Lesen. Es werden Lesean-lsse aus dem Alltag fr den Gruppenunterricht aufbereitet und durch kleineLesetexte bzw. Geschichten ergnzt. Fr Leseanfnger eine erste Orientie-rung und eine Mglichkeit, ihr Verhalten gegenber dem Leselernproze zuberprfen.Zielgruppe: AnfngerInnen und TeilnehmerInnen auf mittlerem Niveau inAlphabetisierungskursen; TeilnehmerInnen an Kursen Deutsch als Fremd-sprache

    Begleitheft Band 2Von Ute Jaehn, Jutta Rothenburg, Helga RbsamenHrsg.: AOB-VerlagBerlin 1986, 43 Seiten, ISBN 3-924876-03-77,60 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    In diesem Begleitheft werden Erluterungen und Anregungen zu den ein-zelnen Kapiteln von Band 2 gegeben, z.B. unter der Fragestellung: Wieknnen Lernende im Alltag Leseanlsse wahrnehmen und in den Unterrichtintegrieren? Erst dann ist eine Verhaltensnderung des Lernenden mglich,und es kommt zum aktiven Umgang mit dem Lesen.Zielgruppe: KursleiterInnen fr Alphabetisierung und Deutsch als Fremd-sprache

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 55

    84H andbuch fr ErwachseneBand 3: Einfhrung in das SchreibenVon Ute Jaehn, Jutta Rothenburg, Helga RbsamenHrsg.: AOB-VerlagBerlin 1986, 95 Seiten, ISBN 3-924876-08-88,25 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Dieses Buch bietet Anleitungen zum Schreibenlernen. Zuerst wird nach derMotivation fr das Schreibenlernen gefragt. Es werden alltgliche Schreib-anlsse ausgewhlt und dem Lernenden Mglichkeiten an die Hand gege-ben, Fehlerquellen beim Schreiben zu erkennen und zu bearbeiten. Zur Ab-sicherung der Richtig-Schreibung wird der Umgang mit einem Wrter-buch eingefhrt.Zielgruppe: AnfngerInnen und TeilnehmerInnen auf mittlerem Niveau inAlphabetisierungskursen; TeilnehmerInnen an Kursen Deutsch als Fremd-sprache

    Begleitheft Band 3Von Ute Jaehn, Jutta Rothenburg, Helga RbsamenHrsg.: AOB-VerlagBerlin 1986, 39 Seiten, ISBN 3-924876-09-67,60 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    In diesem Begleitheft sind Gedanken und Erfahrungen zu Lerntechnikenund Fertigkeiten beim Schreiben und zum Schreibproze ausgefhrt. DieErluterungen der einzelnen Kapitel gehen auf Lernziele und Zusatzbun-gen ein und beinhalten wesentliche Hinweise fr Lehrende.Zielgruppe: KursleiterInnen fr Alphabetisierung und Deutsch als Fremd-sprache

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 56

    85H andbuch fr ErwachseneBand 4: WortartenVon Sigrid Gerstenmaier und Horst SchneiderHrsg.: AOB-VerlagBerlin 1986, 95 Seiten, ISBN 3-924876-04-58,25 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Diese vereinfachte Darstellung der Grammatikgrundlage der deutschenSprache richtet sich an einen Personenkreis, der mit herkmmlichen Gram-matikbchern zu groe Schwierigkeiten hat. Es wird kein Anspruch aufVollstndigkeit erhoben. Vielmehr sind die grammatikalischen Regeln ineinfachster Form, aber systematisch strukturiert, erklrt, um den Lernendendas Gerst der Schriftsprache auf eine leichte Art und Weise zu vermitteln.Das Lehrbuch bietet eine Einfhrung in die wichtigsten Wortarten: Haupt-wrter, Ttigkeitswrter und Eigenschaftswrter. Das Buch ist nicht zumSelbststudium geeignet.Zielgruppe: TeilnehmerInnen auf mittlerem und fortgeschrittenem Niveauin Alphabetisierungskursen; TeilnehmerInnen an Kursen Deutsch alsFremdsprache

    Begleitheft Band 4Von Sigrid Gerstenmaier und Horst SchneiderHrsg.: AOB-VerlagBerlin 1986, 54 Seiten, ISBN 3-924876-05-37,60 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    In diesem Begleitheft werden die Voraussetzungen fr die Arbeit mit demHandbuch Band 4 thematisiert. In den Erluterungen zu den einzelnen Kapi-teln wird auf Lernziele eingegangen. Hinweise fr Lehrende sowie zustzli-che bungen werden ebenfalls gegeben.Zielgruppe: KursleiterInnen fr Alphabetisierung und Deutsch als Fremd-sprache

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 57

    86H andbuch fr ErwachseneBand 5: RechtschreibungVon Sigrid Gerstenmaier und Horst SchneiderHrsg.: AOB-VerlagBerlin 1986, 95 Seiten, ISBN 3-924876-10-X8,25 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Handbuch 5 beschftigt sich mit den wichtigsten Rechtschreibproblemender deutschen Sprache. Es wurde versucht, die teilweise kompliziertenGrammatikregeln so einfach wie mglich darzustellen und trotzdem allesWichtige zu erfassen. Sonderflle und Ausnahmen wurden nicht be-rcksichtigt. Das Buch ist nicht zum Selbststudium geeignet.Zielgruppe: TeilnehmerInnen auf mittlerem und fortgeschrittenem Niveauin Alphabetisierungskursen; TeilnehmerInnen an Kursen Deutsch alsFremdsprache

    Begleitheft Band 5Von Sigrid Gerstenmaier und Horst SchneiderHrsg.: AOB-VerlagBerlin 1986, 33 Seiten, ISBN 3-924876-11-87,60 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    In diesem Begleitheft werden Voraussetzungen fr die Arbeit mit demHandbuch 5 thematisiert. In den Erluterungen zu den einzelnen Kapitelnwird auf Lernziele eingegangen, und es werden Hinweise fr Lehrende ge-geben sowie Zusatzbungen angeboten. Zielgruppe: KursleiterInnen fr Alphabetisierung und Deutsch als Fremd-sprache

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 58

    87H andbuch fr ErwachseneBand 6: Geschichten zum Lachen, Gruseln und NachdenkenVon Ute Jaehn, Jutta Rothenburg, Helga RbsamenHrsg.: AOB-VerlagBerlin 1986, 95 Seiten, ISBN 3-924876-06-18,25 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Der Band enthlt erwachsenengerechte Lesetexte unterschiedlicher Schwie-rigkeitsgrade von maximal sechs Seiten Umfang: witzige und abenteuerli-che Geschichten, Skurriles und Texte, die die psychosoziale Problematikvon Lernenden in der Alphabetisierung direkt oder in parabolisch verschls-selter Form zum Thema haben.Zielgruppe: AlphabetisierungskursteilnehmerInnen aller Kenntnisstnde,TeilnehmerInnen an Kursen Deutsch als Fremdsprache

    Begleitheft Band 6Von Ute Jaehn, Jutta Rothenburg, Helga RbsamenHrsg.: AOB-VerlagBerlin 1986, 47 Seiten, ISBN 3-924876-07-X67,60 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    In diesem Begleitheft stellen wir unsere berlegungen und Erfahrungenzum Lesenlernen dar. Anders als in den brigen Begleitheften der Hand-buchreihe gibt es hier keine konkreten Handreichungen und Erluterungenzu den Geschichten. Jede Lerngruppe wird ihre Art und ihren Weg finden,die Geschichten zu lesen und mit dem Buch zu arbeiten. LeseanfngerInnenknnen die Geschichten auch vorgelesen werden.Zielgruppe: KursleiterInnen fr Alphabetisierung und Deutsch als Fremd-sprache

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 59

    88

    89

    K ompakt-Set Schriftspracherwerb (SSE)Von Mari AradgoliWiesbaden 1997ISBN 3-932605-07-1

    Diese Unterrichtsmaterialien eignen sich fr Einrichtungen der Erwachse-nenbildung und Jugendarbeit, die Alphabetisierungsprogramme anbietenwollen. Sie bestehen aus dem Kompakt-Set Alpha fr Nichtleser vgl. Nr. 89 Kompakt-Set Beta fr Neuleser vgl. Nr. 90 Kompakt-Set Gamma fr Deutsch als Fremd-/Muttersprache. Die verschiedenen Titel ergnzen sich gegenseitig. Da das Konzept ganz-heitlich ist, trgt jeder Teil seinen Beitrag zum gesamten Programm bei. Einige Teile sind noch nicht erschienen.

    K ompakt Alpha 1kreativ-synthetische Methode Lehrbuch 1Von Mari AradgoliWiesbaden 1997, 76 Seiten, ISBN 3-932605-09-832,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Dr. Mari Aradgoli, Postfach 12 07, 65002 Wiesbaden

    Dieses Lehrbuch fr die Hand der TeilnehmerInnen ist mit der kreativ-syn-thetischen Methode konzipiert worden, genauso wie das gesamte Pro-gramm. Sein kommunikativer Umgang und seine dynamische Entwicklungkommen den Erwartungen der erwachsenen Lernenden entgegen. Die An-wendungsformen sind einfach und leicht nachvollziehbar, obwohl die ber-legungen auf wissenschaftlichen Befunden basieren.

    Das System AlphaK: Kynsthetische Graphem-BoxVon Dr. Mari Aradgoli108 Grapheme zum SelbstschneidenWiesbaden 1997, ISBN 3-932605-19-538,20 DM zzgl. VersandkostenBezug: Dr. Mari Aradgoli, Postfach 12 07, 65002 Wiesbaden

    Dieses System stellt nicht die Buchstaben als Alphabet dar, sondern dieSchriftzeichen. Die einzelnen Buchstaben oder deren Kombinationen wer-

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 60

    90

    den insofern in dieses System aufgenommen, als sie ihre Funktion in einemZeichensystem erfllen. Die stellungsbedingten Unterschiede werden auchin diesem System gekennzeichnet. So werden alle mglichen Varianten undAlternativen, die das Schriftsystem bestimmen, dargeboten. Die Komponen-ten des Systems werden durch ein visuell besonders hervorgehobenes Ver-fahren verstehbar gemacht, um die Aufmerksamkeit zu steuern und den Be-haltenseffekt zu verstrken.

    K ompakt-Set BetaStrukturierte Arbeitsmaterialien fr NeuleserDie Strukturierten Arbeitsmaterialien bestehen aus siebenNachschlageheften. Sie sind so organisiert worden, da die TeilnehmerIn-nen selbst die dahinter stehenden Lernziele entnehmen knnen. Mit auer-gewhnlichen Schreibflchen wie Sonnenblumen, Bltter, Muscheln, Fe-dern usw. ist das Schreiben mit viel Spa verbunden, vor allem, weil maneinzelne Bltter aus dem Heft nehmen und damit arbeiten kann. Gesamtausgabe ISBN 3-932605-03-9, ermigter Gesamtpreis 63, 20 DM zzgl. Versand-kostenBezug: Dr. Mari Aradgoli, Postfach 12 07, 65002 Wiesbaden

    Heft 1, Wiesbaden 1997, 25 Bltter, ISBN 3-932605-05-5, 11,90 DM zzgl. Versandkos-ten

    Heft 2, Wiesbaden 1997, 25 Bltter, ISBN 3-932605-06-3, 11,90 DM zzgl. Versandkos-ten

    Heft 3, Wiesbaden 1997, 11 Bltter, ISBN 3-932605-01-2, 7,90 DM zzgl. Versandkosten

    Heft 4, Wiesbaden 1997, 18 Bltter, ISBN 3-932605-25-X, 9,90 DM zzgl. Versandkosten

    Heft 5, Wiesbaden 1997, 25 Bltter, ISBN 3-932605-33-0, 11,90 DM zzgl. Versandkos-ten

    Heft 6, Wiesbaden 1997, 33 Bltter, ISBN 3-932605-37-3, 12,90 DM zzgl. Versandkos-ten

    Heft 7, Wiesbaden 1997, 11 Bltter, ISBN 3-932605-32-2, 7,90 DM zzgl. Versandkosten

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 61

    91

    92

    L ernen lernenThemenmappe zur ElementarbildungVon Marion Dbert-Nauert, Frank Drecoll, Therese Janssen und Ulrike SchmitzErnst Klett Verlag fr Wissen und Bildung Hrsg.: Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V. Stuttgart 199128,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554840

    oder Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9, 24582 Bordesholm; Best.-Nr.: T 4

    Die Mappe enthlt Grodruck-Texte, Arbeitsbltter und einen Spielplan.Erinnerungen an die Schulzeit sind Ausgangspunkt fr die Beschftigungmit dem Thema Lernen. Jeder lernt anders. Ein Test zeigt, zu welchemLerntyp der Benutzer gehrt. Anhand von konkreten Beispielen und Auf-gaben werden Tips gegeben, wie sich das Lernen sinnvoll organisieren lt.Arbeitsbltter, mit denen das alphabetische Ordnen von Wrtern gebt wird,und ein Spiel, das Mut zum Lernen machen soll, sind weitere Bestandteileder Mappe. Hinweis: nicht fr Leseanfnger.

    L eseleisten30,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: U 2

    Die Leseleisten (30 cm x 5,75 cm x 1,9 cm) sind aus Massivholz gearbeitetund oberflchenbehandelt. Die Leisten sind mit zwei seitlich geneigtenLngstrillen versehen, in die sich Buchstabenkrtchen, Bildkarten oderhnliches einstellen lassen. Die Leseleisten werden im Set von fnf Leistengeliefert.Hinweis: Die Leseleisten passen zu den Buchstabenksten, vgl. Nr. 69.

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 62

    93

    94

    L eselotto15,00 DM zzgl. VersandkostenHrsg.: Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V.4. berarbeitete Auflage, Mnster 1996Bezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm Best.-Nr.: U 5

    Viele der kleinen Wrter (Artikel, Konjunktionen, Prpositionen, Pronomenusw.) werden fast gleich geschrieben: wem, wen, wenn, wann, dann, denn,den, dem, da, das. Mit dem Leselotto knnen die 60 hufigsten Funktions-wrter spielerisch eingebt werden: allein, zu zweit oder in der Gruppe. DasLeselotto enthlt zehn Vorlagebgen im Format DIN A 4 sowie zehn Kar-tonbgen, die zerschnitten 120 Wortkrtchen ergeben. Da jedes Wort zwei-mal vorkommt, kann mit den Wortkarten auch Memory gespielt werden.Zum Lieferumfang gehren Hinweise zu verschiedenen Einsatzmglich-keiten, eine farbige Kartontasche, eine Prospekthlle fr die Vorlagekartensowie eine Versandtasche fr Wortkrtchen.

    S chreiben Malen LesenWege zur KulturVon Gabriele RabkinErnst Klett Verlag fr Wissen und BildungStuttgart 1992, Mappe mit 12 Arbeitsbgen 4 Seiten25,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554970

    Die Unterrichtsmaterialien regen mit Hilfe von Kunstwerken bekannterKnstler und mit kreativen bungen wie Malen, Basteln und Spielenschreib- und leseungewohnte Jugendliche und Erwachsene zum Schreibenund Lesen an. Nachdem die/der Lernende sich durch kreatives Tun mit demKunstwerk vertraut gemacht hat, bildet es einen Anreiz zum freien Schrei-ben von Geschichten und zum Lesen von Informationen ber den Knstler.Gleichzeitig zeigen diese Materialien bildungsfernen AdressatengruppenWege zur Kultur.

    Hinweise fr den Unterricht: Klett-Nr. 554971; kostenlos

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 63

    95

    96

    S chreiben und Lesen fr Erwachsene 1Die Buchstaben A ZVon Elke Grochowalski und Annette MatthiesenErnst Klett Verlag fr Wissen und BildungStuttgart 1989, 112 Seitenrechtschreibreformiert12,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554910

    Heft 1 fhrt die Buchstaben des Alphabets sowohl im Wortzusammenhangals auch isoliert ein.

    Hinweise fr den Unterricht: Klett-Nr. 554911; kostenlos

    S chreiben und Lesen fr Erwachsene 2Laute aus mehreren Buchstaben UmlauteVon Elke Grochowalski und Annette MatthiesenErnst Klett Verlag fr Wissen und BildungStuttgart 1990, 72 Seitenrechtschreibreformiert12,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554920

    Heft 2 beschftigt sich mit Lauten aus mehreren Buchstaben, mit Umlautenund mit Diphthongen.

    Hinweise fr den Unterricht: Klett-Nr. 554921; kostenlos

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 64

    97

    98

    S ilbenschieber4,90 DM zzgl. Versandkosten, ab 5 Exemplaren 15 % RabattBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: U 8

    Das Sortiment zum Silbenschieber umfat einen beidseitig bedruckten Bo-gen, der in Streifen geschnitten sechs Schieber ergibt, einen Rahmen, dermit Schlitzen und einem Fenster versehen ist zwei Schieber aufnehmenkann, sowie Hinweisen zum Einsatz dieses Lernmittels. Mit dem Silben-schieber kann in die Lautsynthese eingefhrt und diese gefestigt werden.Zwei Schieber werden so gegeneinander verschoben, da im Fenster zweiBuchstaben zu sehen sind, die als Silbe gelesen werden. Andere Schiebersind mit jeweils zwei Buchstaben bedruckt, so da im Fenster insgesamtvier Buchstaben erscheinen. Die Auswahl der Buchstaben wurde so vor-genommen, da sich mglichst viele sinnvolle Wrter ergeben: Hose, Mofausw. Da manche Kombinationen zwar lesbar sind, jedoch keinen Sinn er-geben, wird dem Auswendiglernen gegengesteuert.

    S tartpaket 98144,00 DMBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: SP 98

    Das Startpaket enthlt die Buchstabenksten mit Begleitmaterial (vgl. Nr.69), die Kartei Aller Anfang leicht gemacht (vgl. Nr. 64), das Leselotto(vgl. Nr. 93), die Buchstaben zum Anfassen (vgl. Nr. 68), vier Silbenschie-ber (vgl. Nr. 97), die Bibliographie Analphabetismus und Alphabetisie-rung (vgl. Nr. 5) und die Lektre fr Neu-Leser (vgl. Nr. 35).

  • Unterrichtsmaterialien

    Seite 65

    99T ausendmal gerhrt . . .Kochen von Anfang anVon Malies Breuel-Steffens und Monika Wagener-DrecollErnst Klett Verlag fr Wissen und BildungStuttgart 1990, 48 Seiten13,50 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554850

    Das Kochbuch richtet sich an LernerInnen, die noch Probleme mit dem Le-sen haben. Sie sollen ber das Kochen zum Lesen motiviert werden. DasKochbuch ist deshalb in einer einfachen Sprache verfat und bersichtlichaufgebaut. Jedes Rezept ist in kleine Arbeitsschritte untergliedert. Zu jedemArbeitsschritt gibt es anschauliche Zeichnungen, die das Verstehen erleich-tern. Die Rezepte bieten eine gesunde, preiswerte und nahrhafte Kost, dieeinfach zu kochen ist.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 66

    100A N-SICHT-ENGeschichten zum Nachsinnen und WeiterspinnenVon Inge BraunMit Zeichnungen von Ludwig NiesertGrodruck, DIN A 4, 169 Seiten, ISBN 3-924876-16-9Hrsg.: AOB-Verlag, Berlin 199124,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Zu den Themenkreisen Wohnen, Arbeit, Freizeit, Einkaufen, Verkehr, dieStadt Berlin, hat die Autorin kleine Geschichten und Gedichte geschrieben,die zur Auseinandersetzung herausfordern und zum Weiterschreiben anre-gen. Die zahlreichen Zeichnungen dienen dazu, Sachverhalte auch fr Lese-anfngerInnen zu verdeutlichen.Zielgruppe: TeilnehmerInnen an Alphabetisierungskursen (Anfnger- bisFortgeschrittenen-Niveau), TeilnehmerInnen an Kursen Deutsch alsFremdsprache

    Begleitheft zu AN-SICHT-ENVon Inge Braun23 Seiten, ISBN 3-924876-17-7Hrsg.: AOB-Verlag, Berlin 199112,50 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Im Begleitheft werden Empfehlungen zum weiteren Umgang mit den Tex-ten und bungen gegeben. Die entwickelten Materialien wurden zum gro-en Teil in Lerngruppen des AOB erprobt und konnten so an die Bedrf-nisse und Vorstellungen der Lernenden angepat werden.Zielgruppe: KursleiterInnen in Alphabetisierungskursen und in KursenDeutsch als Fremdsprache

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 67

    101

    102

    A uch Fische knnen lcheln Eine Liebesgeschichte Von Annette Stock-Snel und Erik SnelZeichnungen von Timm BarthollGrodruck, DIN A 5, 64 SeitenErnst Klett Verlag fr Wissen und Bildung, Stuttgart 199110,90 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554860

    Im Urlaub trifft Gisela nicht nur ihren Chef am FKK-Strand, sondern lerntauch einen neuen Freund kennen. Wieder zu Hause, mu diese Liebe ersteinige Hindernisse berwinden, bis sie in Erfllung geht.

    A uf dem Weg... Ein Lesebuch mit Gedanken, Gefhlen und Lebenszeichen von und fr Menschen, die als Erwachsene noch einmallesen und schreiben lernenVon TeilnehmerInnen aus Lese- und Schreibkursen der Volkshochschule SchleswigHrsg.: Stadt SchleswigZahlreiche Zeichnungen und Fotos, Grodruck, Format 16,3 cm x 30,4 cm, 56 Seiten Schleswig 19968,50 DM zzgl. VersandkostenBezug: Volkshochschule Schleswig, Knigstr. 30, 24857 Schleswig oder

    Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 924582 Bordesholm; Best.-Nr.: R 2

    Dieses Lesebuch ist in Alphabetisierungskursen der VolkshochschuleSchleswig entstanden. Im Vorwort beschreiben die TeilnehmerInnen ihrealltglichen ngste und was es ihnen bedeutet, Lesen und Schreiben zulernen. Der erste Teil des Lesebuchs enthlt 19 kurze Texte unter dem Mot-to Gedanken schreiben. Das zweite Kapitel ist berschrieben mit Lernenheit auch: etwas unternehmen. Dort finden sich vor allem Texte ber dieWikinger. Den Abschlu bildet ein Kurzkrimi: Der goldene Schlssel. DieTexte sind klar gegliedert und auf Lesebedrfnisse Ungebter zugeschnit-ten. Sie knnen u.a. als Schreibanlsse und biographische Reflexion Ver-wendung finden. Die grozgige Aufmachung bietet Platz, um eigene Textein das Buch zu schreiben.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 68

    103

    104

    A usflug ins Glck Eine Liebesgeschichte im Rollstuhl 1Von Bosse LindquistAus dem Schwedischen bersetzt von Manfred SchiffersFotos von Walter HirschGrodruck, Format: 21 cm x 21 cm, 72 SeitenrechtschreibreformiertErnst Klett Verlag, Stuttgart 199610,90 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554691

    Olaf sitzt seit einem Unfall im Rollstuhl, aber er will noch etwas erleben.Bei einem Ausflug trifft er Lena. Sie ist ein lustiges Mdchen, mit dem manleicht reden kann. Viele Bilder untermalen diese Geschichte voller Zrtlich-keiten.

    D as Leben ist zwar schn, doch strengt es anGedichte ber das Leben Von Luise DrossnerZeichnungen von Martin RommelmannHrsg.: Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V. und Bremer Volkshochschule DIN A 5 quer, 56 SeitenBremen 19909,80 DM zzgl. Versandkosten Bezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: L 1

    Aus der groen Anzahl von Gedichten, die Luise Drossner im Laufe derJahre geschrieben hat, sind hier erstmals 31 verffentlicht. Liebe, Geld, Ar-beit, Alkohol, Schule, Natur, Politik die Themen des Alltags sind in Vers-form behandelt.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 69

    105

    106

    D er alte BaumVon Martin Rommelmann und Freia Weiss

    Zeichnungen von Freia WeissHrsg.: Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V.Grodruck, DIN A 5, 22 Seiten, ISBN 3-929800-06-32. Auflage, Osnabrck 19934,50 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: L 14

    Ein Mann macht die Bekanntschaft mit einem Baum, der sprechen kann.Dieser Baum hat in seinem langen Leben schon viel erlebt. Er erzhlt voneinem Blitz, der ihn getroffen hat, von Vgeln, die in seinen sten nistetenund von Baukrnen, die er fr moderne Bume hlt. Sie knnen sich nichtnur drehen, sondern sind auch widerstandsfhiger gegenber den immerschlechter werdenden Umweltbedingungen. Das Buch ist besonders frLeseanfnger geeignet.

    D er Gitterspecht Leseheft der Elementarkurse in der Vollzugsanstalt BruchsalVon Gefangenen der Vollzugsanstalt BruchsalHrsg.: Pdagogische des Deutschen Volkshochschul-VerbandesFotos und Zeichnungen, DIN A 5, 28 Seiten2. Auflage, Frankfurt 1985kostenlos bei EinzelbestellungBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0011

    Das Leseheft Der Gitterspecht entstand in einem Kurs in der Justizvoll-zugsanstalt Bruchsal. Der Gitterspecht soll als Talisman erinnern, da Ler-nen sich lohnen kann. Die Kursteilnehmer wollen ber sich und das Lebenim Kurs berichten, ber den Knast informieren und andere ermutigen, nichtaufzugeben.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 70

    107

    108

    D ie Bananenschale war sein Glck 26 Geschichten von Liebe und LeidVon Karsten Z, Nikolaus K., Jakob P., Slatjana H., Maria F., Udo e.H.,Silvia B., Georg S., Snter L., Lisette A., Gabi M., Ismail A.D., Andreas R., Hermann S.,Jochen Z., Richard M., Peter B., Alfred P., Erwin K., Joachim P., Monika M.Hrsg.: Monika Maurer-MorgensternGesellschaft Erwachsenenbildung und Behinderung e.V.Reihe: Erwachsenenbildung konkret5 teils farbige Abbildungen, Grodruck, DIN A 5, 111 SeitenMainz 199514,90 DM zzgl. VersandkostenBezug: Gesellschaft Erwachsenenbildung und Behinderung e.V.,

    Neue Schnhauser Str. 16, 10178 Berlin

    Die Liebesgeschichten stammen von Erwachsenen, die an der MnchnerVolkshochschule in Alphabetisierungskursen lernen. Die Leserinnen undLeser sollen sich darin wiedererkennen und sehen, da auch andere Frauenund Mnner die gleichen Trume und Erlebniswelten haben wie sie.

    D ie Leiche im BaggerseeEin KriminalromanErdacht und aufgeschrieben von TeilnehmerInnen eines Lese- und Schreib-kurses der Volkshochschule MnsterBearbeitet von Peter HubertusHrsg.: Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V.Zeichnungen, Grodruck, DIN A 5, 64 Seiten, ISBN 3-929800-11-Xrechtschreibreformiert3. berarbeitete Auflage, Mnster 19978,50 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: L 12

    Franz und Hugo sind bei der Kripo in Mnster ttig. Sie wollen den Mordan einer jungen Frau aufklren. Ihre Leiche treibt eines Morgens in einemBaggersee. Bei den Ermittlungen macht sich auch ein Brgermeister ver-dchtig. Wie in jedem guten Krimi gibt es ein berraschendes Ende. Silben-bgen helfen bei schwierigen Wrtern. Das Buch bercksichtigt die neueRechtschreibung.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 71

    109

    110

    D ie Truhe/Ich bin ein Zigeuner Zwei KurzgeschichtenVon Marie-Thrse Schins und Stefan W.Grodruck, Format DIN A 5, 48 SeitenErnst Klett Verlag fr Wissen und Bildung, Stuttgart 199110,90 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554730

    Die beiden Kurzgeschichten behandeln Vorurteile, mit denen Angehrigeeiner Randgruppe zu kmpfen haben.

    E in kleiner Junge namens Gustav Erzhlt und aufgeschrieben von Teilnehmern im Rahmen eines Lese- undSchreibkurses der Volkshochschule WuppertalBearbeitet und gestaltet von Iris Baeck und MichaelHrsg.: Intensivkurs der Volkshochschule Wuppertal9 Zeichnungen von Andrea, Grodruck, DIN A 5, 32 SeitenWuppertal 19944,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: R 4

    Wer Gustav ist? Als ich ihn kennenlernte, war er klein, pummlig und ca.sieben Jahre alt. Gefangen im Teufelskreis von erlebter Miachtung, Ableh-nung und Angst in Schule und Elternhaus fhlte er sich oft wehrlos undalleingelassen, so da er mehr und mehr die Lust am Lernen und das Ver-trauen in seine Fhigkeiten verlor. Ein typisches Analphabetenschicksal,wenn die Geschichte hier enden wrde. Doch sie geht weiter...Dieses Leseheft kann als Anla genommen werden, um gemeinsam mit denLernenden im Kurs sowohl darber nachzudenken, welche Bedingungendafr ausschlaggebend sind oder waren, da Menschen die Lust am Lernenverlieren, als auch darber, wie der- oder diejenige die natrliche Neugierdeund das Vertrauen in die eigenen Fhigkeiten zurckgewinnen kann.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 72

    111

    112

    E ine Ente namens HowardErdacht und aufgeschrieben von einem Lese- und Schreibkurs der Bremer VolkshochschuleZeichnungen von Gunnar GadHrsg.: Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V.Grodruck, DIN A 5, 46 Seiten, ISBN 3-929800-09-8rechtschreibreformiertMnster 19977,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: L 17

    Howard ist eine Ente, die wei, was sie will. Als Howard stndig von seinenGeschwistern gergert wird, beschliet er, die Welt zu sehen. Er verlt denBauernhof, auf dem er seine ersten beiden Lebensjahre verbracht hat, undfliegt davon. Seine erste Rast macht er in einem Zoo, wo er sich mit demAffen Bobby anfreundet. Er verhilft ihm zur Flucht, und gemeinsam machensie sich auf in ein besseres Leben. Die beiden Tiere treffen den SchiffskochHein, der sie als blinde Passagiere mit auf sein Schiff nimmt. Auf der Reisenach Afrika erleben sie viele lustige und spannende Dinge.

    E lvis Presley Von Karen Beggsbersetzt und bearbeitet von Peter Budweg und Marie-Thrse SchinsZeichnungen und Fotos, Grodruck, DIN A 5, 48 SeitenErnst Klett Verlag fr Wissen und Bildung, Stuttgart und Dresden 199410,90 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554770

    Elvis Presley gehrt zu den Klassikern der Rockstars. Die Geschichte seinesLebens, die bereits Legende ist, wird fr Jugendliche und Erwachsene ineiner einfachen Sprache mit vielen Bildern vorgestellt. Liedtexte und Infor-mationen zu seiner Wirkungsgeschichte ergnzen seine Biographie.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 73

    113

    114

    F antasiegeschichten aus DsseldorfVon KursteilnehmerInnen der VHS DsseldorfMit zahlreichen Abbildungen, DIN A 4, 25 Seiten3,50 DM zzgl. Versandkosten Bezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: L 8

    Das Leseheft enthlt 15 Fantasiegeschichten, die auf einem Schreibwochen-ende verfat wurden.

    F rei wie ein Vogel und andere KurzgeschichtenErdacht und aufgeschrieben von Teilnehmerinnen und Teilnehmern ver-schiedener Lese- und Schreibkurse der Volkshochschulen Bielefeld, Bremerhaven, Mns-ter, Osnabrck und ReutlingenGezeichnet von Martina HabelHrsg.: Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V.11 Zeichnungen, Grodruck, DIN A 5, 61 Seiten, ISBN 3-929800-07-12. Auflage Mnster 19979,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: L 13

    Mehr als 60 Texte wurden zu einem Lesetext-Wettbewerb der Schreibwerk-statt eingereicht. 22 Texte sind hier abgedruckt: spannende, lustige, nach-denkliche Geschichten, Berichte und Gedichte.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 74

    115

    116

    117

    G edanken und Geschichten Von TeilnehmerInnen der Alfa-Kurse der VHS LnenHrsg.: Volkshochschule LnenZahlreiche Abbildungen, DIN A 4, 29 SeitenLnen 19945,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Volkshochschule Lnen, Cappenberger Str. 34, 44532 Lnen

    An einem Schreibsamstag entstanden leichte und komplexe Texte. Sie han-deln vom Lebenslauf, Erlebnissen; einige Texte sind Fantasie- oder Bild-geschichten.

    G edichte und Geschichten Von TeilnehmerInnen der Alfa-Kurse der VHS LnenHrsg.: Volkshochschule LnenZahlreiche Abbildungen, DIN A 4, 24 SeitenLnen 19935,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Volkshochschule Lnen, Cappenberger Str. 34, 44532 Lnen

    An einem Samstag entstanden Gedichte aus vorgegebenen Reimwrtern,Bildgeschichten und kurze Texte unterschiedlicher Thematik, die in diesemHeft zusammengestellt sind.

    G ekochtes und Geschichten Von TeilnehmerInnen der Alfa-Kurse der VHS LnenHrsg: Volkshochschule LnenZahlreiche Abbildungen, DIN A 4, 18 SeitenLnen 19955,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Volkshochschule Lnen, Cappenberger Str. 34, 44532 Lnen

    An einem Samstagnachmittag entstanden Kochrezepte und kurze Geschich-ten ber den Verlauf eines gemeinsamen Kochnachmittags. Fr Menschenmit guten Lesefhigkeiten.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 75

    118

    119

    G eschichten aus Berlin Hrsg.: Florian Stenzel und Monika TrsterDeutsches Institut fr Erwachsenenbildung7 Fotos, Grodruck, DIN A 5, 36 SeitenFrankfurt 19947,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0062

    Im Februar 1993 hat die Volkshochschule Berlin-Lichtenberg als eine derersten Volkshochschulen im Ostteil der Stadt Lese- und Schreibkurse ange-boten. Dort ist das Lektreheft Geschichten aus Berlin entstanden. Teil-nehmerInnen berichten ber ihr Leben in der ehemals geteilten Stadt undwie sie den Mauerfall und die Wende erlebt haben.

    G eschichten aus Bernburg Hrsg: Kreisvolkshochschule Bernburg/Volkshochschule des Landkreises

    Bernburg13 Zeichnungen, 1 Foto, Grodruck, DIN A 5, 32 Seiten Bernburg 19955,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Kreisvolkshochschule Bernburg, Breite Str. 46/47, 06406 Bernburg

    Dieses Leseheft entstand in den ersten Kursen Lesen und Schreiben frErwachsene an der Kreisvolkshochschule Bernburg. Einige der Teilnehme-rInnen schrieben kleine Erlebnisse, Geschichten oder Mrchen auf. Andere,die noch nicht schreiben konnten, diktierten ihren Beitrag. Die Mrchenentstanden durch Auswahl von vorgegebenen Wrtern.Wir mchten leseunkundigen Jugendlichen und Erwachsenen die Angst vordem Lesen und Schreiben nehmen. Die Texte gestalten wir lesefreundlich.Die TeilnehmerInnen wollten nicht nur auf sich aufmerksam machen, son-dern auch anderen Mut machen, den Weg zu einem solchen Kurs zu finden.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 76

    120

    121

    G eschichten und Gemlde Von TeilnehmerInnen der Alfa-Kurse der VHS LnenHrsg.: Volkshochschule LnenZahlreiche Abbildungen, DIN A 4, 14 SeitenLnen 19975,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Volkshochschule Lnen, Cappenberger Str. 34, 44532 Lnen

    Der Besuch einer Ausstellung mit Graphiken Francisco de Goyas war An-la, sich mit Kunstwerken verschiedener Maler zu beschftigen. Eindrckeund Gefhle, die die von den TeilnehmerInnen ausgesuchten Bilder her-vorriefen, sind in den Texten niedergeschrieben. Fr Menschen mit gutenLesefhigkeiten.

    G eschichten von chern Hrsg.: Pdagogische Arbeitsstelle des Deutschen Volkshochschul-Verbandes12 Zeichnungen, Grodruck, DIN A 5, 40 Seitendritte Auflage, Frankfurt 1985kostenlos bei EinzelbestellungBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0005

    Dieses Leseheft ist an der Volkshochschule Aachen entstanden. Es handeltsich um Erlebnisberichte und Geschichten. Die Themen sind vielfltig: Ur-laub, Arbeitsplatz, Kindererziehung, Fhrerschein, Umwelt etc.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 77

    122

    123

    H annaEin Fotoroman Von Marion Dbert und Hermann WittensteinGrodruck, DIN A 5, 52 SeitenErnst Klett Verlag fr Wissen und Bildung, Stuttgart 199514,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554790

    Hanna ist von ihrem Leben als Arztfrau frustriert. Um neuen Schwung hin-einzubringen, trifft sie sich mit ihrer Jugendliebe Peter. Eine Liebes-geschichte bahnt sich an, die Hanna zwingt, sich zu entscheiden Durch ein offenes Ende und seine Alltglichkeit regt dieser Fotoroman zumWeiterdenken, Weitergestalten und Weiterschreiben an.

    H obby: JagenEin Jger berichtetVon Werner Ehrenfried10 Zeichnungen von Ingrid Schmidt-Berberich, 1 Foto, DIN A 5, 31 Seiten, ISBN 3-929800-02-0Hrsg.: Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V.Bremen 19883,50 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: L 10

    Der Autor, Kursteilnehmer der Volkshochschule Dsseldorf, berichtet berdas Jagen und rumt auf mit Vorurteilen gegenber Jgern. Er schildert, wiesich Jger um das Wild kmmern, woran gut oder schlecht veranlagte Tierezu erkennen sind und welche Aufgaben die Hunde bernehmen. Im Anhangwerden die wichtigsten Fachbegriffe kurz erlutert.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 78

    124

    125

    K ommissar Karsten Kuhl Zwei KriminalgeschichtenVon Sylvia BlumeZeichnungen von Cornelia WuppermannGrodruck, DIN A 5, 48 SeitenErnst Klett Verlag fr Wissen und Bildung, Stuttgart 199410,90 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554980

    Kommissar Karsten Kuhl ist ein sympathischer Typ, ein Mensch wie du undich, der seine Flle mit viel Scharfsinn lst. Es sind keine spektakulrenFlle, aber dennoch sind sie so spannend geschildert, da sie die LeserInnenzum Mitdenken herausfordern.

    L esehefte im Paket53,89 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: LP

    Das Paket mit leicht lesbaren Leseheften und Bchern enthlt Das Lebenist zwar schn, doch strengt es an (vgl. Nr. 104), Fantasiegeschichten ausDsseldorf (vgl. Nr. 113), Hobby: Jagen (vgl. Nr. 123), Die Leiche imBaggersee (vgl. Nr. 108), Frei wie ein Vogel (vgl. Nr. 114), Der alteBaum (vgl. Nr. 105), ber Wiesen und Felder, Von Tr zu Tr (vgl.Nr. 132) und Eine Ente namens Howard (vgl. Nr. 111). Das Sortiment(Stand: Januar 1998) enthlt die aktuell lieferbaren Titel mit einem Rabattvon 15 Prozent.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 79

    126

    127

    M adonna Von Kate Preston und Mick St. MichaelUnter Mitarbeit von Peter Budweg und Marie-Thrse SchinsFotos, Grodruck, DIN A 5, 48 SeitenErnst Klett Verlag fr Wissen und Bildung, Stuttgart 199210,90 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554750

    Madonna gehrt zu den erfolgreichsten Frauen der internationalen Pop-Sze-ne und ist immer wieder fr berraschungen und Provokationen gut. DiesesBuch schildert in einfachen Stzen und mit vielen Bildern ihr aufregendesLeben. Aussprche von Madonna, ein Liedtext mit deutscher bersetzungund ein Verzeichnis ihrer Platten ergnzen ihre Biographie.

    P utzen und Kssen Eine Liebesgeschichte im Rollstuhl 2Von Bosse LindquistAus dem Schwedischen bersetzt von Manfred SchiffersFotos von Walter HirschGrodruck, Format: 21 cm x 21 cm, 72 SeitenrechtschreibreformiertErnst Klett Verlag, Stuttgart 199610,90 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554692

    Lena lebt mit Olaf zusammen. Die beiden lieben und streiten sich. Manch-mal wnschen sich beide weit weg von ihrem Alltag mit Putzen und Kssen.Nach einem Streit packt Lena ihre Sachen und geht. Kommt sie wieder zu-rck?

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 80

    128

    129

    130

    S chweinfurter Grn Unser 2. Schritt von a - zHrsg.: Pdagogische Arbeitsstelle des Deutschen Volkshochschul-Verban-desGrodruck, DIN A 5, 35 SeitenFrankfurt 1985kostenlos bei EinzelbestellungBezug: Deutsches Institut fr Erwachsenenbildung, Hansaallee 150, 60320 Frankfurt

    Best.-Nr.: 36/0009

    In dem Leseheft Schweinfurter Grn berichten KursteilnehmerInnen vonihren Erfahrungen mit ihren Lese- und Schreibschwierigkeiten. Sie wollenanderen Mut machen und Hoffnung geben.

    S onja Auf der Suche nach LiebeVon Sara KrgerZeichnungen von Franziska RosentreterGrodruck, DIN A 5, 64 SeitenErnst Klett Verlag, Stuttgart 199410,90 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554690

    Dies ist die Geschichte einer geschiedenen Frau, die sich nach einem neuenMann sehnt. Die Suche danach fngt nach einigen Fehlstarts gut an. Wiein einem Mrchen. Doch gibt es Mrchen im Alltag?

    T ina Turner Von Kate Preston Unter Mitarbeit von Peter Budweg und Marie-Thrse SchinsFotos, Grodruck, DIN A 5, 56 SeitenErnst Klett Verlag fr Bildung und Wissen, Stuttgart 199410,90 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554760

    Dieses Buch schildert in einer einfachen Sprache mit vielen Bildern dasdramatische Leben des erfolgreichen Popstars Tina Turner. Ein Interviewmit ihr und ein Verzeichnis ihrer Platten ergnzen die Biographie.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 81

    131

    132

    U nd was nun? Die Geschichte einer TrennungVon Willem WilminkAus dem Niederlndischen bersetzt von Marie-Thrse SchinsFotos, Grodruck, DIN A 5, 72 SeitenErnst Klett Verlag fr Wissen und Bildung, Stuttgart 199210,90 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554740

    Wie wird ein Mann damit fertig, wenn seine Frau sich von ihm trennt? Undwas wird aus den Kindern? Fragen, die in dieser Geschichte in einfhlsamerWeise aufgegriffen werden und die zur Auseinandersetzung mit dem Gele-senen anregen. Der bekannte niederlndische Schriftsteller Willem Wilminkhat diese Geschichte speziell fr Analphabeten in seinem Land geschrieben.

    V on Tr zu TrAls Zeitungs-Drcker unterwegsErlebt und erzhlt von Anton ErlerAufgeschrieben und bearbeitet von Peter HubertusZeichnungen von Andreas Gehring.Hrsg.: Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V. Grodruck, DIN A 5, 41 Seiten, ISBN 3-929800-08-XrechtschreibreformiertMnster 19967,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: L 16

    Anton Erler, Kursteilnehmer der Volkshochschule Mnster, berichtet, wie erdazu gekommen ist, von Tr zu Tr zu gehen und Abos fr Zeitungen undZeitschriften zu verkaufen. Da er selbst nicht lesen und schreiben kann,mute er sich einige Tricks aneignen, um jeden Tag ausreichend vieleScheine zu machen. Der Autor erzhlt von seinen Hhen und Tiefen inder Drcker-Szene und wie er schlielich den Ausstieg geschafft hat. DasBuch bercksichtigt die neue Rechtschreibung.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 82

    133

    134

    W ir lernen immer noch dazu . . . Ein LeseheftLesen und Schreiben fr ErwachseneVHS KlnGrodruck, DIN A 4, 29 SeitenErstes Semester 1995VersandkostenBezug: Volkshochschule Kln, Josef-Haubrich-Hof 2, 50676 Kln

    Das Heft enthlt verschiedene Texte aus dem Anfngerkurs, die vor demHintergrund eines Zeitungsartikels, mit dem die Lerngruppe nicht zufriedenwar, entstanden sind.

    W ir wnschen . . . ein glckliches und harmonisches Weihnachtsfest und ein gesundes friedliches Neues JahrVon TeilnehmerInnen der Alfa-Kurse der VHS LnenHrsg.: Volkshochschule LnenZahlreiche Abbildungen, DIN A 4, 24 SeitenLnen 19965,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Volkshochschule Lnen, Cappenberger Str. 34, 44532 Lnen

    An einem Schreibsamstag entstanden kleine Geschichten rund um dasWeihnachtsfest. Fr Menschen mit guten Lesefhigkeiten.

  • Texte leicht zu lesen

    Seite 83

    135

    136

    3 Fotoromane rund um das Fahrrad Von TeilnehmerInnen der Alfa-Kurse der VHS LnenHrsg.: Volkshochschule LnenZahlreiche Abbildungen, DIN A 4, handschriftliche Texte, 67 Seiten Lnen 19976,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Volkshochschule Lnen, Cappenberger Str. 34, 44532 Lnen

    Das Heft enthlt drei Geschichten: Der Fahrraddiebstahl und seine lebens-langen Folgen, Der Fahrraddieb und Eifersucht und ihre Folgen. DieGeschichten sind als Fotoromane verfat.

    16 Liebesgeschichten Ertrumt, erlebt und aufgeschrieben von Teilnehmerinnen und Teilnehmernaus Kursen Lesen und Schreiben von Anfang anBegleitet und beschrieben von Monika Maurer-MorgensternHrsg.: Mnchner Volkshochschule und Bayerischer Volkshochschulverband10 teils mehrfarbige Illustrationen, Grodruck, 81 SeitenMnchen 19913,00 DMBezug: Mnchner Volkshochschule, Postfach 80 11 64, 81611 Mnchen

    Erlebte und ertrumte Geschichten von Liebe, Trennung, Hoffnung undSehnsucht, dem beherrschenden Thema in einem fortgeschrittenen Alphabe-tisierungskurs, verfat von der Kursgruppe fr die anderen Gruppenmitglie-der in einer nur vorsichtig der Schriftsprache angenherten authentischenSprache. Im Nachwort beschreibt die Kursleiterin ausfhrlich ihre Arbeits-weise. Fr Lese-AnfngerInnen, fr Lehrkrfte, die sich zu hnlichen Versu-chen anregen lassen mchten, und fr Erwachsene, die sich fr die Lebens-und Vorstellungswelt Bildungsungewohnter interessieren.

  • Teilnehmer-Zeitungen

    Seite 84

    137

    138

    A BC-KurierHrsg.: Bremer VolkshochschuleBremen 1995 und 1996, Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3, 36 SeitenkostenlosBezug: Bremer Volkshochschule, Schwachhauser Heerstr. 67, 28211 Bremen

    Der ABC-Kurier ist eine Zeitung von Lernenden der Kurse Lesen undSchreiben von Anfang an fr Leseanfnger und Leseungebte. Sie beinhal-tet verschiedenste Artikel zu den Themen Politik, Hobby, mein Leben, Be-ruf, Reisen und Urlaub, Rezepte, Rtsel usw.

    B ielefelder EselsohrFr ein Recht auf Lesen und SchreibenHrsg.: Volkshochschule BielefeldErscheinungsweise: einmal jhrlich, ca. 20 SeitenVersandkostenBezug: Volkshochschule Bielefeld, Redaktion Bielefelder Eselsohr,

    Ravensberger Park 1, 33607 Bielefeld

    Das Bielefelder Eselsohr ist eine Zeitung von Lernenden aus Alphabeti-sierungskursen der Volkshochschule Bielefeld. Sie richtet sich an Men-schen, die Probleme mit dem Lesen und Schreiben haben, sowie an Perso-nen, die sich fr deren Themen, Interessen, Gedanken u.. interessieren. DieZeitung kann als individuelle Lektre, aber auch als Lese- und Schreibanre-gung fr den Unterricht genutzt werden. Neben Schwerpunktthemen z.B.Briefe, Liebe gibt es Rtsel, Bildgeschichten, Erlebnisschilderungen,Hinweise auf leicht zu lesende Bcher u.v.m.

  • Teilnehmer-Zeitungen

    Seite 85

    139

    140

    141

    D er BleistiftZeitung fr die Volkshochschulkurse Lesen und SchreibenHrsg.: Bereich Grundbildung der Hamburger VolkshochschuleErscheinungsweise: einmal jhrlich, ca. 30 - 40 Seiten2,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Hamburger Volkshochschule, Schanzenstr. 35, 20357 Hamburg

    Der Bleistift ist eine Zeitung, die einmal im Jahr im Herbst erscheint undvon TeilnehmerInnen erstellt wird. Eine Vielfalt von Themen wird behan-delt; der Schwierigkeitsgrad der Texte ist unterschiedlich.

    J eder hat das Recht, Lesen und Schreibenzu lernenEine Zeitung von Analfabeten fr Analfabeten, auch fr AlfabetenBerlin seit 1982, jeweils 8 SeitenkostenlosBezug: Volkshochschule Tiergarten, z.H. Herrn Albrecht Hoffmann, Turmstr. 75,

    10551 Berlin

    Die Zeitung berichtet ber Probleme und Erfahrungen lese- und schreibun-kundiger Erwachsener im Alltag, ber ihre Erfolge und Rckschlge beimLernen, und gibt Informationen und Berichte ber sie betreffende Ereignis-se.

    L ingener TintenkleckserHrsg.: Volkshochschule LingenErscheinungsweise: einmal jhrlich3,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Volkshochschule Lingen, Am Pulverturm, 49808 Lingen

    Die Texte dieser Zeitung fr Lernende richten sich an Erwachsene, die Pro-bleme mit dem Lesen und Schreiben haben und durch diese Texte erfahren,da ihre Situation vernderbar ist. Die Texte greifen Themen auf, die denBetroffenen die Mglichkeit bieten, sich zu identifizieren sie machen Mut!

  • Lernprogramme

    Seite 86

    142A lpha-CityEin multimediales Lernprogramm fr erwachsene funktionale AnalphabetenVon Lutz Kleemeyer und U.W. LanghansACD Demoversion 39 DM, AC1 Einzellizenz 495 DM, AC3 3 Lizenzen/CDs 795 DM,AC5 5 Lizenzen 995 DM, AC10 10 Lizenzen 1.295 DMzzgl. VersandkostenBezug: Lutz Kleemeyer, Modersohnweg 22 A, 28355 Bremen

    Das multimediale Lernprogramm Alpha-City ist fr erwachsene funktio-nale Analphabeten zur Lernuntersttzung in Kursen gedacht. Das Programmbesteht zur Zeit aus 21 Modulen, die in Form einer Stadt angeordnet sind.Alle Anweisungen und Hilfen an den Benutzer werden in natrlicher Spra-che ausgegeben, und das Programm verzichtet auer in den Lernphasenkomplett auf Schriftsprache. Der Benutzer kann die einzelnen Huser derStadt betreten und unterschiedliche bungen durchfhren. In einem derHuser befindet sich zum Beispiel die Fahrschule, in der der Teilnehmer allefr die Fhrerscheinprfung ntigen Wrter lernen kann, in einem anderendie Bank, in der er lernt, einen Scheck auszufllen. Auf der Post kann eranderen Teilnehmern Briefe schreiben. In der Firma schreibt er seinen Le-benslauf oder erstellt eine Bewerbung. Er kann ins Kino gehen, Musik hrenund vieles mehr.

    Voraussetzungen: Pentium-Rechner, 16 MB Arbeitsspeicher, 15 MB freierFestplattenspeicher, CD-Rom-Laufwerk (min. 8-fach), Soundkarte und Bo-xen, MS-Windows 95 oder NT

  • Lernprogramme

    Seite 87

    143A LPHA-TRAINER ProgrammsystemVon Jrg Achenbach und Rudolf Kretschmann1 Programmdiskette, 1 Diskette mit ausfhrlichem Begleitmaterial (pd-agogisches Handbuch und Programmbeschreibung)50,00 DMBezug: Zentrum fr Schule und Beruf, Steffensweg 171, 28217 Bremen

    Das ALPHA-TRAINER Programmsystem ist ein modulares System zurcomputergesttzten Frderung der Schriftsprachkompetenz fr Kinder, Ju-gendliche und Erwachsene. Basierend auf Konzepten individueller Text-arbeit kann es im Deutsch- und Frderunterricht in allgemein-, berufs- undsonderpdagogischen Bildungseinrichtungen ebenso eingesetzt werden wiein Alphabetisierungskursen und sprachtherapeutischen Angeboten. Es istsowohl fr Lernende geeignet, die bereits vorhandene Grund- bzw. Teil-kenntnisse der Schriftsprache erweitern mchten, als auch fr solche, diegrundlegende Fertigkeiten im Lesen und Schreiben erst erwerben wollen.Besonders bercksichtigt wurde bei der Konzeption die Zielgruppe der starkentmutigten Lernenden, die bereits mehrfach an schriftsprachlichen Frder-angeboten gescheitert sind. Voraussetzungen: MS-DOS ab 286er.

  • Lernprogramme

    Seite 88

    144A lphabetPC-LernprogrammEugen Traeger VerlagLotte 199489,70 DM (Einzellizenz); 179,40 DM (Mehrfachlizenz fr 5 Arbeitspltze); 269,10 DM(unbegrenzt) zzgl. VersandkostenBezug: Eugen Traeger Verlag, Hoher Esch 52, 49504 Lotte

    Das Programmpaket rund um das Alphabet dient zur Aufmerksamkeits-,Vergleichs- und Gedchtnisschulung und enthlt folgende Lernprogramme:

    Buchstabenvergleich Einen ausgewhlten Buchstaben in 16 Feldernwiederfinden

    Alphabet 3 fehlende Buchstaben im Alphabet einordnen

    Vorgnger/Nachfolger Buchstabe davor und danach in alphabetischerReihenfolge eingeben

    Tastatur-Suchspiel (mit Sprachausgabe) Buchstaben auf der Tastatur finden

    Mustervergleich Ein vorgegebenes Muster in 16 Feldern wieder-finden

    Einer ist anders Differenzierungsbung fr Gro- und Klein-schreibung

    Wrter erinnern Wrter (3 bis 8 Buchstaben einstellbar) lesen underinnern

    Gedchtnistraining Beliebige Buchstaben (3 bis 8) lesen und erin-nern

    Richtige Reihenfolge 3 bis 8 Buchstaben alphabetisch ordnen

    Finde das Wort 3 bis 8 vertauschte Buchstaben ergeben ein Wort

    Spiel: Greifen Buchstaben greifen, zu ersten Wrtern zusam-mensetzen

    Wahrnehmen Sehtest, verdeckte Buchstaben auf farbigemGrund erkennen

    Zielgruppe: Grundschule (1./2. Schuljahr); Sonderschule; Rehabilitation; Al-phabetisierungVoraussetzungen: DOS oder Windows

  • Lernprogramme

    Seite 89

    145D ie WortbaustellePC-LernprogrammEugen Traeger VerlagLotte 199589,70 DM (Einzellizenz); 179,40 DM (Mehrfachlizenz fr 5 Arbeitspltze); 269,10 DM(unbegrenzt) zzgl. VersandkostenBezug: Eugen Traeger Verlag, Hoher Esch 52, 49504 Lotte

    Die Programme eignen sich zur umfassenden Behandlung von Silben, Mor-phemen, Signalgruppen und Wortbausteinen. Der integrierte Editor gestattetdurch Setzen von Steuerzeichen eine weitreichende Einflunahme auf denProgrammablauf. Alle Programme knnen wahlweise ber Tastatur oder mitder Maus gesteuert werden. Das Programmpaket enthlt folgende Lernpro-gramme: Wortvergleich Vorsilben Endungen Silben ordnen Zerlegen Baustelle Aus 2 mach 1 Kontakt (Elektroblinker-Wortspiel) Greifen (Silben-Greifspiel) Umwandeln Reparieren

    Zielgruppe: LRS-Therapie; Grund- und Sonderschule; Hauptschule; Real-schule; AlphabetisierungVoraussetzungen: DOS oder Windows

  • Lernprogramme

    Seite 90

    146H ren Sehen SchreibenPC-LernprogrammEugen Traeger VerlagLotte 199798,90 DM (Einzellizenz); 197,80 DM (Mehrfachlizenz fr 5 Arbeitspltze); 296,70 DM(unbegrenzt) zzgl. VersandkostenBezug: Eugen Traeger Verlag, Hoher Esch 52, 49504 Lotte

    Trainiert werden das Hren, Lesen und Schreiben von mehr als 1.000 Bildernund Sounds aus dem Grundwortschatz. Das Programm ist erweiterbar, eigeneBilder und Sounds bzw. Sprache knnen problemlos hinzugefgt werden.

    Das Programmpaket enthlt folgende Lernprogramme:

    Hren-Schreiben Ein Bild und ein gesprochenes Wort, das Wort mu geschriebenwerden.

    Welches Wort stimmt? Es erscheint ein Bild und mehrere Wrter zur Auswahl.

    Bild zum Wort Mehrere Bilder, ein Wort mu einem der Bilder zugeordnetwerden.

    Bild zum Ton Ein Wort wird gesprochen, ein Bild mu angeklickt werden.

    Spiele Bildmemory und Soundmemory

    Zielgruppe: LRS-Therapie; Grund- und Frderschule; Hauptschule; Alphabeti-sierung Voraussetzungen: Soundkarte und CD-Laufwerk; Windows 3.11 oder Windows95

  • Lernprogramme

    Seite 91

    147L esen + Schreiben lernenPC-LernprogrammEugen Traeger VerlagLotte 199489,70 DM (Einzellizenz); 179,40 DM (Mehrfachlizenz fr 5 Arbeitspltze); 269,10 DM(unbegrenzt) zzgl. VersandkostenBezug: Eugen Traeger Verlag, Hoher Esch 52, 49504 Lotte

    Bewegte Animationen steigern Konzentration und Aufmerksamkeit. Grund-wortschtze werden mitgeliefert. Der integrierte Editor ermglicht das Erstelleneigener Wortlisten. Eine Betreuungsperson ist erforderlich. Die Maussteuerungist wahlweise einstellbar. Das Programmpaket Lesen + Schreiben beinhaltet 12 Programme in 3 Bl-cken:

    1. Block Buchstaben zu Silben und kleinen Wrtern zusammenschleifen.

    Programme: 1. Konsonant-Vokal Buchstaben

    2. Vokal-Konsonant Buchstaben

    3. Konsonant-Vokal-Konsonant Verbindungen

    2. Block Vom Silbenlesen bis zum Lesen ganzer Stze

    Programme: Konsonant-Vokal Silben

    Silben verknpfen (zu Wrtern)

    Buchstaben verbinden (Wrter werden aus Buchstabenzusammengesetzt.)

    Gleitzeile (Laufschrift fr Silben, Wrter und Stze)

    3. Block Schreiben von Silben und Wrtern/Stze zusammenstellen

    Programme: Lesen + Schreiben

    Wrter trennen

    Zusammensetzen

    Anfgen

    Finde den Satz

    Zielgruppe: Grundschule (1./2. Schuljahr); Sonderschule; Rehabilitation; Al-phabetisierungVoraussetzungen: DOS oder Windows

  • Lernprogramme

    Seite 92

    148U niverselles WorttrainingPC-LernprogrammEugen Traeger VerlagLotte 199589,70 DM (Einzellizenz); 179,40 DM (Mehrfachlizenz fr 5 Arbeitspltze); 269,10 DM(unbegrenzt) zzgl. VersandkostenBezug: Eugen Traeger Verlag, Hoher Esch 52, 49504 Lotte

    Das Universelle Worttraining ist ein Programm zur Bearbeitung von Pro-blemschwerpunkten der deutschen Rechtschreibung. ber 140 ausgewhlteWortschtze werden mitgeliefert; Konsonantendoppelung; Konsonant-Vokal-Silben; Signalgruppen; Gro- und Kleinschreibung; Verwechslungenbei Wortendungen b-p, d-t, g-k usw. Der integrierte Editor ermglicht einkomfortables Eingeben eigener Wortdateien, um so eigene Wrter lernenund ben zu knnen.Auerdem: Speicherbare Lernkartei fr Wiederholungsbungen;Zeugnisausdruck; 5 groe whlbare Grafikschriften, u.a. lateinische Aus-gangsschrift und die vereinfachte Ausgangsschrift; einstellbare Optionen,mit denen das Programm den individuellen Bedrfnissen angepat werdenkann. Das Programmpaket beinhaltet zehn Lernmethoden:

    Blitzwort; Fehlbuchstabe; Lesen und Abschreiben; Spiegelschrift; Kopfschrift; Diktat Halbschrift: Von oben bzw. unten abgeschnitten dargestellte Schrift Tachistoskop: Erfassen des Wortbildes in 1/50 sek. Nur lesen: Diagnostisches Lesen Greifspiel: Buchstaben greifen und Wrter zusammensetzen

    Zielgruppe: Kinder und Erwachsene mit Lese- und Rechtschreibschwche,Alphabetisierung Voraussetzungen: DOS oder Windows

  • Sonstiges

    Seite 93

    149

    150

    A lphabetisierungs-Piktogrammeverschiedene Gren auf PlakatstreifenFormat: 48 cm x 14 cm1,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: 2

    Die Piktogramme eignen sich als Druckvorlagen fr die Gestaltung vonPlakaten, Broschren usw.

    D ann und wann?Ein Theaterstck ber AnalphabetismusVon Barbara ObstVideo-Kassette, Laufzeit ca. 56 MinutenErnst Klett Verlag, Stuttgart 199739,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 555152

    Dann und wann? ist ein Theaterstck, das zusammen mit Kursteilneh-merInnen von Alphabetisierungskursen entwickelt und von diesen auch auf-gefhrt wurde. Das Stck zeigt die Ursachen fr den Analphabetismus inDeutschland auf, es behandelt die Probleme von Menschen, die nicht richtiglesen und schreiben knnen, und es weist Wege, wie diese zu neuem Selbst-bewutsein finden knnen.Dann und wann? ist eine gute Einfhrung in den Problembereich An-alphabetismus in Deutschland. Es ist geeignet zur Aus- und Fortbildungaller, die mit diesem Problembereich konfrontiert sind, und fr die Alphabe-tisierungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen.Das Video Dann und wann? hat 1997 den ersten Preis im WettbewerbAlpha aktiv des Ernst Klett Verlags erhalten, der unter der Schirmherr-schaft der Deutschen UNESCO-Kommission und des Deutschen Gewerk-schaftsbundes stand.

  • Sonstiges

    Seite 94

    151

    152

    G eschichten aus dem Alltag gekratzt Ein Lesebuch fr ErwachseneHrsg. von Christel Adamczak und Monika PfirrmannZahlreiche Illustrationen, DIN A 5, 149 SeitenErnst Klett Verlag fr Wissen und Bildung, Stuttgart 199016,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Ernst Klett Verlag, Bestellservice, Postfach 1170, 71398 Korb; Klett-Nr. 554720

    In diesem Lesebuch kommen neben bekannten Schriftstellern auch diejeni-gen zu Wort, die sich beim Schreiben und Lesen noch schwer tun, dasSchreiben und Lesen aber nicht mehr lassen knnen. Das Lesebuch ist zumSchmkern gedacht. Es enthlt eine Flle von reich illustrierten kurzen Tex-ten, die zum Lesen, Mitmachen und Selberschreiben motivieren.

    I ch bin (doch) keine SchreibmaschineKatalog zur AusstellungVon KursteilnehmerInnen des AOB, Fotos von Barbara SeyerleinHrsg.: AOB-VerlagBerlin 1994, 144 Seiten, ISBN 3-924876-20-726,50 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Der Katalog beinhaltet 30 Portrts von Personen, die zur Gruppe der soge-nannten funktionalen Analphabeten zhlen und TeilnehmerInnen des Ar-beitskreises Orientierungs- und Bildungshilfe sind bzw. waren. Auerdementhlt der Katalog Texte ber ihre Lebens- und Lerngeschichte, die sieselbst verfat oder diktiert haben.Zielgruppe: KursleiterInnen und TeilnehmerInnen der Alphabetisierung undalle an der Alphabetisierung interessierte Personen

  • Sonstiges

    Seite 95

    153K atja und die BuchstabenVon Frauke Nahrganganrich verlag, gebundenKevelaer 1991, 140 Seiten, ISBN 3-89106-132-319,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: R 1

    Katja und die BuchstabenErzhlungVon Frauke NahrgangBeltz & Gelberg, Gulliver TaschenbcherWeinheim 1995, 144 Seiten, ISBN 3-407-78212-810,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: R 1 A

    Katja kann sehr gut malen, doch mit dem Lesen und Schreiben hapert es.Wenn sie in der Schule aus ihrer Fibel vorlesen soll, tanzen die Buchstabendurcheinander. Zuhause ist das anders. Da fgen sie sich in ihrem Kopf zuphantastischen Geschichten zusammen. Die Mutter hrt zu und ist auch einbichen stolz auf ihre Tochter. Da Katja nicht wirklich vorliest, merkt sienicht, denn sie selber kann weder lesen noch schreiben. Aber das wei nie-mand auer Katja. Es ist ein Geheimnis zwischen den beiden, und sie htenes sorgsam. Trotzdem scheint Katjas Lehrer etwas zu ahnen.

  • Sonstiges

    Seite 96

    154

    155

    P lanspiel Straenfest55 Seiten, DIN A 43,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: U 6

    Auf einem Schreibwochenende wurde mit TeilnehmerInnen aus Alphabeti-sierungskursen ein Planspiel durchgefhrt. Die Aufgabe bestand darin, einStraenfest zu organisieren. Das Planspiel Straenfest dokumentiert dievom Festausschu verfaten Briefe sowie die Antwortschreiben vomOrdnungsamt, der Fa. Drehwurm-Karusselle und anderen. Ergnzt wirddie Dokumentation durch Hinweise fr Kursleitende.

    P ostkartenSatz von 5 Motiven3,00 DM zzgl. VersandkostenBezug: Bundesverband Alphabetisierung e.V., Versandstelle, Brunsweddel 9,

    24582 Bordesholm; Best.-Nr.: 1

    Die Motive sensibilisieren fr die Probleme lese- und schreibunkundigerMenschen.

  • Sonstiges

    Seite 97

    156

    157

    S chreiben LernenBeitrge von Schriftstellern und AnalphabetenZusammengestellt von Herbert Beckmann, Evelyn Reinicke, Hans Gerd SchulteSchriftenreihe des AOB Band 1Hrsg.: AOB-VerlagBerlin 1990, 187 Seiten, ISBN 3-924876-12-619,80 DM zzgl. VersandkostenBezug: Arbeitskreis Orientierungs- und Bildungshilfe e.V., Gneisenaustr. 2a,

    10961 Berlin

    Wie lernt jemand Geschichten zu schreiben, welche Bedeutung bekommtdies fr ihn und andere? Und lassen sich womglich Parallelen entdeckenbei professionell literarisch Schreibenden und den mhsam lernenden Kurs-teilnehmerInnen? Ein ungewhnliches Lesebuch fr jeden, der sich der ers-ten eigenen Schreibversuche erinnert.Zielgruppe: KursleiterInnen und TeilnehmerInnen an Alphabetisierungs-kursen, PdagogInnen, alle an Alphabetisierung interessierte Personen

    W er lacht, hat keine AhnungVon Carolin PhilippsCarl UeberreuterWien 1997, 128 Seiten, ISBN 3-8000-2499-324,80 DMBezug: Buchhandel

    Laura hat nicht viel Bock auf Schule. Viel lieber geht sie mit ihrer FreundinChrissie auf Rave-Partys. Klar, da sie kaum zum Lernen kommt und des-wegen stndig Stre mit ihrer Mutter hat. Als sie dann zufllig erfhrt, daihre Mutter nicht lesen und schreiben kann, ist sie geschockt. ber jedeschlechte Note hat Lauras Mutter geschimpft und selber hat sie keinenSchulabschlu.Alle in der Klasse wissen, da Lauras Mutter einen Kurs fr Analphabetenbesucht. Laura ist wtend, und sie schmt sich, weil die anderen sie verspot-ten. Nur Markus hlt zu ihr, denn seine Mutter hat dasselbe Problem. Lang-sam versteht Laura, warum jemand in der Schule total versagen kann undwie mutig es von ihrer Mutter ist, noch mal von vorne anzufangen.

  • Info

    Seite 98

    Sie wollen den Bundesverband Alphabetisierung e.V. kennenlernen?

    DIE ZIELEC Frderung des Lesens und Schreibens in der ErwachsenenbildungC Untersttzung der Personen und Institutionen, die in der Alphabetisie-

    rungsarbeit und Grundbildung ttig sind, u.a. durch Information, bil-dungspolitische Interessenvertretung, Fortbildung

    C Lobbyarbeit fr Lese- und Schreibunkundige

    DAS ANGEBOTC leicht lesbare Lektre fr jugendliche und erwachsene Leseanfnger; von

    Erwachsenen erzhlt oder aufgeschrieben, die selbst das Lesen undSchreiben erlernen

    C erwachsenengerechte Unterrichtsmaterialien zum Lesen- und Schreiben-lernen

    C Alfa-Forum, einzige deutschsprachige Fachzeitschrift fr Alphabetisie-rung und Grundbildung, erscheint seit 1985, bis 1997 als Alfa-Rund-brief

    C Fachliteratur: Analphabetismus, Alphabetisierung, Grundbildung

    DAS Alfa-Telefon C bundesweites Service-Telefon fr Menschen mit Lese- und Schreibpro-

    blemenC anonyme Beratung zu Lernmglichkeiten, Informationen ber ortsnahe

    Weiterbildungseinrichtungen mit Alphabetisierungskursen fr Deutscheund AuslnderInnen

    C Telefon: 02 51/53 33 44

    DER VEREINC 1984 gegrndet als Schreibwerkstatt fr neue Leser und Schreiber e.V.C als gemeinntzig anerkannt, bundesweit ttigC mit mehr als 150 Personen und Institutionen mitgliederstrkster Verein

    seiner ArtC Finanzierung der Vereinsarbeit durch Mitgliedsbeitrge, Spenden, Ver-

    kaufserlse; ehrenamtliche ArbeitC 1994 von der UNESCO in Paris ausgezeichnet

  • Info

    Seite 99

    Sie wollen den Bundesverband Alphabetisierung e.V. untersttzen?

    WERDEN SIE MITGLIED!Der jhrliche Mitgliedsbeitrag beluft sich auf 50 DM fr natrliche Perso-nen und 150 DM fr juristische Personen (Vereine, Volkshochschulen undandere Institutionen). Mitglieder erhalten das ALFA-FORUM, Zeitschrift frAlphabetisierung und Grundbildung, dreimal im Jahr kostenlos, juristischeMitglieder jeweils drei Exemplare. Auf alle Bestellungen von Publikationen und Materialien erhalten Sie einenRabatt von 10 Prozent; ausgenommen sind bereits rabattierte oder preisge-bundene Titel.

    ABONNIEREN SIE DAS ALFA-FORUM!Das ALFA-FORUM ist die einzige deutschsprachige Fachzeitschrift fr Al-phabetisierung und Grundbildung (bis 1997: Alfa-Rundbrief). Sie enthltneben Beitrgen zum Schwerpunktthema u.a. aktuelle Informationen, Hin-weise zu Veranstaltungen sowie Neuerscheinungen. Das Abonnement frdrei Hefte jhrlich incl. Versandkosten betrgt 35 DM.

    HELFEN SIE MIT EINER SPENDE!Der Bundesverband Alphabetisierung e.V. ist ein gemeinntziger Verein.Spenden und Mitgliedsbeitrge sind steuerlich absetzbar. Spendenkonto: Postbank Hamburg, BLZ 200 100 20, Konto 26336-204

    FORDERN SIE INFORMATIONEN AN!C Bundesverband Alphabetisierung e.V. Versandstelle

    Brunsweddel 9, 24582 BordesholmTel.0 43 22/75 20-40, Fax 0 43 22/75 20-41oder

    C Bundesverband Alphabetisierung e.V.Geschftsstelle Goebenstrae 13, 48151 MnsterTel. 02 51/5 34 69-40, Fax 02 51/5 34 69-41

Recommended

View more >