Impulsvortrag: Zehn Herausforderungen im B2B E-Commerce

  • Published on
    29-Jun-2015

  • View
    1.132

  • Download
    0

DESCRIPTION

Vortrag von Matthias Steinforth, Geschftsfhrer der kernpunkt GmbH zum Thema "Herausforderungen im B2B E-Commerce"

Transcript

1. Auendienst war gestern.Warum kein Weg am E-Commerce im B2B vorbeifhrt.Matthias Steinforthkernpunkt GmbH 2. Zehn Thesenzum digitalen Handelzwischen Unternehmen 3. B2B E-Commerce stecktnoch in den Kinderschuhen.These 1 4. These 1 5. These 17%Anteil am Gesamtumsatzim B2C-Handel berOnline-ShopsUnter1%Anteil am Gesamtumsatzim B2B-Handel berOnline-Shops 6. Ein Online-Shop wird ebensoselbstverstndlich wieE-Mail, Telefon und Fax.These 2 7. These 2 Wie wird sich der Anteil an Online-Bestellungen in Ihrem Unternehmen in dennchsten 18 Monaten entwickeln?55%3%42%The Rise Of The Empowered B2B End User BuyerUnderstanding And Addressing A New And Emerging Opportunity 8. These 2 Wie viel Prozent Ihrer neu akquirierten B2B-Kunden(erste Bestellung) entfielen jeweils aufwelchen Vertriebsweg? 9. Ohne PIM kein E-Commerce.These 3 10. These 3 11. These 3Ihr Wettbewerb Ihr ProduktKommunizierte Eigenschaften 12. These 31 Produkt x 5 Varianten x 8 Sprachen= 13. These 3 1 Produkt x 5 Varianten x 8 Sprachen= 14. These 4Ohne CRM kein Wachstum imE-Commerce. 15. These 4 16. These 4Kennen Sie IhreCustomer Acquisition CostCustomer Lifetime Value 17. These 4 18. Der Vertrieb verhindert (hufig)E-CommerceThese 5 19. These 5vs. 20. These 5Miteinander statt gegeneinander. 21. These 6E-Commerce muss einVorstandsprojekt sein. 22. These 6 Denken Sie, dass zuknftig mehrHersteller einen Online-Direktvertriebanbieten werden? 23. Webseite und Online-Shopmssen verschmelzen.These 7 24. These 7 Welche Art von Informationen erwarten Sieauf einem E-Commerce Angebot?PreisinformationenTechnische InformationenLieferkostenVerfgbarkeitSonderangebote360 Grad AnsichtenLieferzeitenThe Rise Of The Empowered B2B End User BuyerUnderstanding And Addressing A New And Emerging Opportunity73%64%53%49%48%46%44% 25. These 7 Ein beliebiges Beispiel: 26. These 7 Ein beliebiges Beispiel: 27. These 7 Ein beliebiges Beispiel: 28. These 7 Ein gutes Beispiel: 29. These 8B2B E-Commercebentigt andereTechnologien als B2C. 30. These 8 Einkaufsprozess B2CRechercheAuswahlEinkaufBezahlung 31. These 8 Einkaufsprozess B2BBedarfer(Vor-)AuswahlBedarfs-definitionBeschafferFinale AuswahlPreisvergleichBestellerPreisverhandlungEinkauf 32. These 8 Anforderungen an B2B ShopsInformationen: Verbindliche Lieferzeiten Individuelle Preisaussagen Standardisierte, technischeDaten Produktbilder, Videos,Downloads (Datenbltter)Funktionen: Multi-User-Fhigkeit Budgetierung Freigabeprozesse Verwaltung vonLieferadressen Schnittstellen zu externenSystemen Konfiguratoren 33. E-Commerce macht eineInternationalisierung leichter.These 9 34. These 9Die Formel fr Internationalisierung?+ =PIM ShopHerausforderungen der Internationalisierung: Andere Sprachen, Whrungen, Maangaben Rechtliche Situation in Punkto Haftung, Versand / Retoure, Andere Markt- und Wettbewerbssituationen 35. These 10E-Commerce-Manager mssenin die Geschftsleitung. 36. These 10 37. These 10Wir brauchen Sie,werden Sie schnell fertig.Dr. Th. Schneiders, Direktor E-Commerce Innovation & Plattform,OTTO GmbH & Co. KG 38. Bonus Studie: Cross-Channel im B2B-Handel Stichprobe: 635 Internetnutzer(Entscheider-B2B-Panel) Erhebungszeitraum: Mrz 2014 Fokussierung: Indirekte Gter mit geringemWarenwert Branchen: Handelsvermittlung und Grohandel(ohne Kfz); Information und Kommunikation, IT;Bau/Baugewerbe; Maschinenbau; Elektrotechnik,Elektronik; Andere persnliche Dienst- undHandwerksleistungen Links zur Studie:http://bit.ly/1tHaaHx20% Rabatt fr Event-Teilnehmer!!Rabattcode: KP14B2B ! 39. Wir bleiben in Kontakt.Ihr AnsprechpartnerMatthias SteinforthGeschftsfhrerTelefon: 0221 569 576-202m.steinforth@kernpunkt.deFolgen Sie uns:

Recommended

View more >