System is processing data
Please download to view
...

Präsentation Herbstsymposium Klinikum München

by learning-factory

on

Report

Category:

Education

Download: 0

Comment: 0

228

views

Comments

Description

Vortragsfolien zur Fabrik im Seminarraum (FiS) im Rahmen des Herbstsymposiums am Deutschen Herzzentrum in München. Mehr nformationen zur Fabrik im Seminarraum (FiS) finden Sie auch unter www.fabrik-im-seminarraum.de
Download Präsentation Herbstsymposium Klinikum München

Transcript

  • 1. Aufbau, Rundgang und Erstellung des WertstromDie Frage der Zentralisation oder Dezentralisation ist einfach eine Frage des Maßes. eine Maßwww.learning-factory.orgEs handelt sich darum, die für das Unternehmen günstige Grenze zu finden. fügü
  • 2. Wertstromwww.learning-factory.org
  • 3. Simulationsrunde 1Ein System muss geführt werden. Es kann sich nicht selber führen!gefüfüwww.learning-factory.org
  • 4. Kennzahlen und SpaghettidiagrammDrei Prozent der Probleme lassen sich durch Zahlen ausdrücken, ausdrüwww.learning-factory.orgbei siebenundneunzig Prozent geht dies nicht!
  • 5. GruppenarbeitManagement kann in der Führung der Mitarbeiter einer Organisation nur dann erfolgreich sein, Füsein, www.learning-factory.orgwenn diese Mitarbeiter in ihren informellen Gruppen die Führung bedingungslos akzeptieren!Fü
  • 6. Umbau zur Simulationsrunde 2 Erstellen des Wertstrom“[…] der (fachlich) beste Mechaniker [wird] als Vorarbeiter www.learning-factory.orgscheitern, wenn es ihm an sozialer Intelligenz fehlt […]”. […
  • 7. Simulationsrunde 27 VerschwendungsartenKennzahlenvergleichEin Ziel ohne entsprechende Methode ist Unsinn! www.learning-factory.org
  • 8. Einstimmung auf Tag 2Das Bedürfnis, sich mit den Kollegen gut zuBedüverstehen, der so genannte menschlicheSozialinsinkt, wiegt das pure Eigeninteresseund die Logik der Vernunft jederzeit auf,auf der so viele Scheinprinzipien derFührungslehre basieren. www.learning-factory.org
  • 9. 5A - IshikawaEs müsste doch möglich mümösein, den Materialfluss inder Produktion nach demSupermarkt-Prinzip zuSupermarkt-organisieren.Das heißt, ein Verbraucher heißentnimmt aus dem Regaleine Ware bestimmterSpezifikation und Menge;die Lücke wird bemerktLüund wieder aufgefüllt.aufgefü www.learning-factory.org
  • 10. Umbau zu Simulationsrunde 3Dann verkürzen wir dieZeitschiene, indem wirnicht wertschöpfendeTätigkeiten eliminieren.www.learning-factory.org
  • 11. Simulationsrunde 3 Wir sind hier, um etwas zu lernen. Wir sind hier, um Spaß zu haben. Wir sind hier, um etwas zu verändern. www.learning-factory.org
  • 12. Kennzahlen www.learning-factory.org
  • 13. Transfer in die eigene UnternehmensrealitätDie Aufgabe derFührungskraft istes, dieSystemintelligenzzu moderierenund nicht für dasSystem intelligentzu sein!change-to-kaizen.de
  • 14. AnpassenPlanen PDCAChecken Durchführenchange-to-kaizen.de
  • 15. Auszug aus dem Feedbackwww.learning-factory.org
  • 16. Unsere Empfehlung … Bauen Sie ein intelligentes Netzwerk – schaffen Sie neue „Rollen“! BrokerCreator Owner Wissen nichts! Spinner! … beherrschen Wissen aber werStören Sie ständig etwas sehr gut! was weiß!mit Ihren neuenIdeen!Creator und Broker bringen immer Anregungen in das System!Creator und Owner handeln neue Lösungen aus!Broker und Owner bewerten und treffen Aussagen über das Machbare!www.learning-factory.org
  • 17. … die von Ihnen initiiertenAktivitäten wie beispielsweisedie Fabrik im Seminarraum (FiS)dürfen nun nicht verpuffenund sollten sich nicht nur aufdie Produktion „reduzieren“.DANKE für IhreAUFMERSAMKEIT
  • Fly UP