• 1. Eine Kampagne zur Betrugsprävention der Schweizerischen Kriminalprävention„Den Trick kenne ich“Betrugssignale, -strategien und –delikte frühzeitig erkennen und vorbeugen www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 2. Über diese Powerpoint Präsentation I • Die ganze Präsentation hat 68 Seiten. • Es dauert etwa 13 Minuten, sie ganz anzusehen. • Die Kapitelüberschriften sind mit Links zur entsprechenden Kampagnenwebseite versehen, wo Sie vertiefende Informationen, sowie Links zum Thema erhalten. • Sie können ein 242-seitiges E-Book als PDF auf der Kampagnenseite herunterladen. Zum Download • Die Kampagne gliedert sich in 4 Kapitel! www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 3. Über diese Powerpoint Präsentation II • Die Kampagne gliedert sich in 4 Kapitel: – Betrugsmerkmale Signale und Strategien der Täter. – Opfermerkmale Charakteristika der Opfer. – Betrugsanfälligkeit Situationen, die einen für Betrug anfällig machen. – Betrugsdelikte Ein Auswahl an bekannten Betrugsdelikten.• Auf der Webseite finden Sie noch viel mehr Informationen, Links, Downloads und ein Quiz.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 4. Kapitel 1. Betrugsmerkmale • Betrüger verwenden stets die gleichen Strategien, welche sie variieren. • Besser man kennt diese Strategien, als nur bestimmte Delikte. • Ein „guter“ Betrüger ist nur dann einer, wenn er nicht so aussieht und so daher kommt! • Betrüger sind wie die Bilder der optischen Täuschungen in diesem Kapitel: „Sie sind nicht das, was Sie im ersten Moment zu sein scheinen!“www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 5. 1.1. „Nur noch heute!“, Betrugsmerkmal „Zeitdruck oder Knappheit“Die Eule rät • Seien Sie sich der Wirkungsweise des Knappheitsprinzipes bewusst, welches besagt: Je knapper ein Gut, desto „besser ist es“ und desto höher ist sein Wert für uns; das wiederum macht es umso begehrter für den Menschen! • Auch eine erlogene Verknappung macht ein Gut für uns interessant, sofern wir die Lüge glauben! • Eine bevorstehende Verknappung macht Güter interessanter und wertvoller als solche, die schon immer knapp waren! • Versucht man Sie zu hastigen und • Menschen empfinden eine übereilten Entscheidungen zu drängen? bevorstehende Verknappung als Verlust • Ist eine Offerte nur heute gültig? an Freiheit (Wahlfreiheit) und reagieren • Gibt es den Sonderpreis nur bis morgen? darauf, indem sie sich den Zugang zum • Muss eine Zusage unbedingt jetzt entsprechenden Gut sichern wollen. Also erfolgen? z. B. es kaufen oder horten! • Kann der Abschluss nur sofort getätigt werden?www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 6. 1.2. „Zu schön, um wahr zu sein!“ , Betrugsmerkmal „Habgier“Die Eule rät • Welche Bedeutung hat Geld für Sie? • Wofür steht Geld in Ihrem Leben? Kann man das nicht auch anders bekommen? • Wie würde viel Geld Ihr Leben und Ihre Beziehung zu Menschen verändern? • Wie wüssten Sie, ob Menschen Sie selbst oder nur Ihr Geld mögen? • Wären Sie wirklich glücklicher, wenn Sie viel Geld hätten?•Klingt das Geschäft zu gut, um wahr zu sein? •Ist die Rendite marktunüblich hoch bei „geringem bis keinem Risiko“? „Gier ist meine Lieblingssünde, damit • So ein „Zufall“, dass gerade Sie dieses bekomme ich sie alle“ Angebot bekommen. Angeblich der Teufel www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 7. 1.3. „Gratis kann teuer sein!”, Betrugsmerkmal „Reziprozitätsregel“Die Eule rät • Nehmen Sie keine „Geschenke oder Gefälligkeiten“ von Fremden an, wenn Sie keine Gegenleistung erbringen können oder wollen! • Wenn Sie sicher sind, Sie erhalten das „Geschenk oder die Gefälligkeit“ nur als taktische Waffe, um Sie zu einem Gegengefallen zu zwingen, brauchen Sie sich dieser unlauteren Absichten nur bewusst zu sein. Das kann Sie aus dem Zwang, etwas zurückzugeben, befreien. Aber Vorsicht, die Regel wirkt tief. Das • Warum sollte mir jemand, den ich nicht Geschenk besser zurückweisen! kenne, etwas schenken? • Bei „Gratisangeboten“ sollten Sie den • Warum erhalte ich von einer mir fremden Vertrag und die AGB (Allgemeinen Person plötzlich ein Geschenk? Geschäftsbedingungen) immer genau • Welchen Hintergedanken verfolgt mein lesen! Gegenüber?www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 8. 1.4. „Auch Heuchler müssen sterben...“, Sympathieregel „Heuchler“ Die Eule rät• Vorsicht bei allzu grosserFreundlichkeit!• Vorsicht bei Leuten, die einem allzuähnlich sein wollen!• Vorsicht bei Leuten, die vieleKomplimente machen! quot;Heuchler, ferne von mir! Besonders duwidriger Heuchler, der du mit Grobheitglaubst Falschheit zu decken und List.“ Goethe • Wieso will eine mir fremde Person sich plötzlich bei mir einschmeicheln?„Das Zeichen eines Heuchlers ist ein • Ist mein Gegenüber extrem freundlich, verständnisvoll und überschwänglich? dreifaches: Wenn er spricht, lügt er; wenn • Braucht er übermässig viele Superlative? er verspricht, hält er nicht; und wenn ervertraut, fürchtet er.“Mohammed www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 9. 1.5. „Haben Sie doch ein Herz...“, Betrugsmerkmal „Mitleid wecken“Die Eule rät • Spenden niemals auf ein Privatkonto einzahlen! • Nur an Organisationen spenden, die bei www.zewo.ch Mitglied sind! • Nicht zur Eile treiben lassen! • Niemals jemandem Geld geben, den Sie nicht persönlich kennen! • Nicht mittels herzerweichender Geschichten zu etwas überreden lassen!• Wird übermässig an Ihre Hilfsbereitschaft „Die grossartigste Schwäche des appelliert? Menschen ist sein Mitleid.“ • „Es ist für einen guten Zweck...“Thomas Niederreuther • „Sie könnten wirklich helfen und etwas Gutes tun!quot; „Man kann nicht allen helfen, sagt der Engherzige und hilft keinem.“Ebner Eschenbachwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 10. 1.6. „Das machen alle so...“, Betrugsmerkmal „Soziale Bewährtheit“ Die Eule rät• Werden Sie hellhörig und kritisch, wennIhr Gegenüber immer wieder daraufhinweist, dass das alle machen oder auchProminente genannt werden!• Verlassen Sie sich nicht auf den„Autopiloten“ der „sozialenBewährtheit“, durch einen potenziellenBetrüger mit falschen Daten gefüttertkommen Sie nicht heil ans Ziel!• Seien Sie auch gegenüberHandlungsweisen, die angeblich allemachen, kritisch! • Betont Ihr Gegenüber immer wieder, wie viele Andere das schon gemacht haben oder werden Prominente erwähnt?„Kaufen Sie Scheisse, Milliarden Fliegen • „Herr XY macht das auch!„ • „Sogar „DJ Bobo“ benutzt das!quot; können nicht irren...“Unbekanntwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 11. 1.7. „Gemeinsamkeit kann verbinden oder fesseln!“ Betrugsmerkmal „Sympathieregel“Die Eule rät• Bei allzu vielen herbeigeredetenÄhnlichkeiten seitens Ihres Gegenüberssollten Sie misstrauisch werden!• Fühlen Sie Ihrem Gegenüber bezüglichseiner angeblichen Ähnlichkeiten auf denZahn!„Gleich und Gleich gesellt sich gern.“ • Ist es nicht merkwürdig, dass mein Gegenüber angeblich viel mit mirDeutsches Sprichwort gemeinsam hat? • „Da war ich auch schon in den Ferien.“„Jedes Lebewesen liebt seinesgleichen, • „Meine Oma kommt von da.“jeder Mensch den, der ihm ähnlich ist.“Altes Testament www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 12. 1.8. „Mehr Schein als Sein...“, Betrugsmerkmal „Autoritätsprinzip“ Die Eule rät• Werden Sie aufmerksam, wenn IhrGegenüber ein Feuerwerk anStatussymbolen abfeuert und lassen Siesich nicht blenden oder einschüchtern!• Sie haben solange die Macht über dieSituation, wie Sie sich bewusst sind, dassIhr Gegenüber etwas von Ihnen will undnicht umgekehrt!• Denken Sie daran; das Wort, welchesam meisten Stress vermeidet, heisst:NEIN! • Versucht Ihr Gegenüber Sie mit Titel, Kleidung, grossem Auto oder Büro zu„Das ist ein bisschen wie in Hollywood: beeindrucken? • Erklärt er Ihnen, welche prominentenEine grosse Fassade, aber nichts dahinter.“ Freunde er hat? • Weist er immer wieder darauf hin, wie viel Geld er schon verdient hat? Rudolf Kaskewww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 13. 1.9. „Entwaffnende Ehrlichkeit...“, Betrugsmerkmal „Ehrlichkeit“ Die Eule rät• Aufgepasst bei zuviel Ehrlichkeit!• Fragen Sie sich: „Wem nützt dieseEhrlichkeit letztendlich?“ „Das Geheimnis des Erfolgs ist Ehrlichkeit.Wer sie vortäuschen kann, ist eingemachter Mann.“Aus Irland „Zuweilen spricht auch der Teufel dieWahrheit.“ • Ist Ihr Gegenüber wirklich so ehrlich? „Da war ich auch schon in den Ferien.“ Aus Spanien • Handelt Ihr Gegenüber selbstlos? • Ist Ehrlichkeit nur eine Masche?„Mit seiner Ehrlichkeit brachte er dieWahrheit jedesmal in Verlegenheit undzwang sie zu einer Notlüge.“ Nikolaus Cybinskiwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 14. 1.10. „Nur für Sie....“, Betrugsmerkmal „Exklusivität“Die Eule rät • Nehmen Sie sich Zeit, angeblich exklusive Informationen auf ihre Richtigkeit zu prüfen. • Prüfen Sie Informationen über bevorstehende Verknappungen, bevor Sie darauf reagieren. • Fragen Sie sich: „Wie wichtig wäre das Gut für mich, wenn es nicht knapp wäre und ich nicht „exklusiv“ davon erfahren hätte?“„Dummheit ist auch eine Form der • Gibt Ihnen Ihr Gegenüber exklusive Informationen, die er angeblich nur Ihnen Exklusivität.“ gibt? Moritz Heimann • Gilt das Angebot nur für Sie? • Sind Sie der Einzige, dem dieses Geschäft „Exklusive Informationen für Journalisten angeboten wird? sind die vornehmste Art der Bestechung.“Conrad Ahlerswww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 15. 1.11. „Ich beschütze Sie“, Betrugsmerkmal „Angst“Die Eule rät • Treffen Sie keine Entscheidungen im Zustand der Angst, oder die auf Angst beruhen! • Prüfen Sie die Argumente der Angstmacher sorgfältig und holen Sie unabhängige Drittmeinungen ein! „Vorsicht und Misstrauen sind gute Dinge, • Jagt Ihnen Ihr Gegenüber zuerst Angst vor etwas ein und bietet dann eine Lösung für nur sind auch ihnen gegenüber Vorsicht diese Angst? und Misstrauen nötig.“ • „Gegen die kleine Gebühr von…“Christian Morgenstern • „Natürlich ist es nicht ganz einfach, daher…“www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 16. Kapitel 2. Opfermerkmale • Das typische Betrugsopfer gibt es nicht. • Viele verschiedene Faktoren kommen zusammen, bis es zu einem Betrug kommt. • Ein Persönlichkeitsmerkmal, welches im Allgemeinen als positiv bewertet wird, z.B. starkes Selbstbewusstsein, kann in einem Betrugskontext zum Nachteil werden. • Die nachfolgende Aufstellung soll uns den Spiegel vorhalten, denn die aufgeführten Eigenschaften treffen mehr oder weniger und zeitweilig auf uns alle zu. • Die Gefahr, Opfer von Betrügern zu werden, liegt in der Kombination von bestimmten Situationen und Betrugsmerkmalen.• Also seien Sie kritisch und beim Lesen der Liste auch selbstkritisch. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 17. 2.1. „Das steht mir zu!“ , Opfermerkmal „Geiz, Gier“• Gerade der Dagobert Duck in uns ist es, der uns in Gefahr bringt, Betrügern aufzusitzen. • Das in unserer Gesellschaft hohe Ideal: „Wer viel hat, ist viel wert!“ ist ein beliebter Hebelpunkt von Betrügern. • Gier und Geiz können sehr kraftvolle Gefühle sein, die eine grosse Motivation in sich tragen. • Betrüger wissen darum und nutzen das aus. „Gier ist meine Lieblingssünde, damit kriege ich sie alle!“Angeblich der Teufel „Wer zufrieden ist, kann nie zugrunde gerichtet werden.“ Laotse www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 18. 2.2. „So was gibt es doch nicht!“, Opfermerkmal „Einfalt, Naivität“ • Immer da, wo wir träumen undFantasieschlösser bauen, sind wir auchverwundbar.• Ein Sprichwort sagt: „Der Bau vonLuftschlössern kostet nichts. Aber ihreZerstörung ist sehr teuer.“• Bauen Sie Luftschlösser mit Freundenund nicht mit Fremden.• Seien Sie kritisch, wenn ein FremderIhnen die Erfüllung Ihrer Wünsche undTräume verspricht.„Lernet Klugheit, ihr Einfältigen, und ihr Toren • Seien Sie wachsam, wenn er sich dabei Lernet Verstand.“noch selbstlos darstellt.Sprüche 8,5 www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 19. 2.3. „Ist das echt so einfach?“, Opfermerkmal „Leichtgläubigkeit“• Die Tatsache, dass sich etwas logisch anhört, bedeutet nicht, dass es auch logisch ist! • Betrüger können einen so voll quasseln, dass man am Schluss alles glaubt, selbst, dass die Welt eine Scheibe ist. • Sie haben ausserdem ein Gespür dafür, die Unwissenheit ihrer Opfer auf einem bestimmten Gebiet auszunutzen. • Immer da, wo wir uns nicht auskennen und sich ein Betrüger als Fachmann „Wenn jemand hinterher der Dumme ist, kannausgibt, sind wir geneigt, ihm zu glauben. er sicher sein, dass er es schon vorher war.“ • Holen Sie also am besten eine weitere Unbekannt Meinung ein. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 20. 2.4. „Ich bin ein Glückskind!“ Opfermerkmal „Hoffnungsloser Optimist“ • Optimismus ist eine schöneLebenseinstellung, uneingeschränkterOptimismus kann hingegen gefährlichsein.• Wie jeder Glaubenssatz, wirkt auchhoffnungsloser Optimismus alsWahrnehmungsfilter, der nur das inunser Bewusstsein dringen lässt, waswir ohnehin glauben.• So werden alle Menschen zu Freundenund wir sehen Gefahren nicht mehr. Damit werden wir zum beliebten Ziel „Ein Optimist ist ein Mensch ohne Geld, dervon Betrügern. ein Dutzend Austern bestellt, in der Hoffnung, sie mit der Perle, die er darin findet, bezahlen zu können.“Theodor Fontanewww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 21. 2.5. „Alle Menschen sind gut!“ , Opfermerkmal „Gutmenschdenken “• Gerade in gewissen Kreisen macht sich wieder ein Gutmensch-Denken breit. • Die Menschen wünschen sich eine heile Welt inmitten des Chaos und der Veränderung. Hier können Betrüger mit ihren Versprechen von heiler Welt, rosiger Zukunft und einem Ende der Sorgen ansetzen und ihre Opfer umgarnen.• Seien Sie Heilsversprechungen gegenüber skeptisch! „Philanthrop - Reicher (und gewöhnlich kahlköpfiger) alter Gentlemen, der sich dazu erzogen hat, zu grinsen, während sein Gewissen (der Gauner) ihm die Taschen plündert.“ Ambrose G. Bierce www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 22. 2.6. „Mir passiert schon nichts!“, Opfermerkmal „Unverwundbarkeit“ • Es ist schon interessant, dass gemässamerikanischen Studien die meistenLeute glauben, dass ihnen wenigerschnell etwas passiert als ihrenMitmenschen.• Das betrifft alle möglichen Gefahren undUnglücksfälle; Krankheit oderScheidung, Opfer eines Verbrechenswerden oder sogar das eigene vermuteteAlter zum Zeitpunkt des Todes. Und dasalles scheinbar nur um gerade diesenGedanken, nämlich an den eigenen Tod,hinauszuschieben. „Es gehört zu der grausamen Ironie des Lebens, dass wir genau dann am• Wer sich für unverwundbar hält, kann verwundbarsten sind, wenn wir uns amunter Umständen schnell und wenigsten gefährdet fühlen.“schmerzhaft eines besseren belehrtRobert Levine werden. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 23. 2.7. „Mich kann keiner hereinlegen!“ Opfermerkmal „Glaube, nicht manipulierbar zu sein“• Haben Sie schon mal Jemanden getroffen, der von sich behauptet, man könne ihn leicht manipulieren? • Also ich nicht! Aber wer ist es denn, der manipuliert wird?• Irgend jemand muss es doch sein. Na ja, wahrscheinlich halt die Anderen.... Oder? „Der geschickte Betrüger nährt die Illusion,„Ich mache immer nur das, was ich will, sprach der Lemming und hüpfte von der dass das Opfer über jede Manipulation Klippe.“ erhaben ist.“ Unbekannt Robert Levine www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 24. 2.8. „Den Trick kannte ich noch nicht!“ Opfermerkmal „Unkenntnis der Betrugsmethoden“ • Nur wer die möglichen Gefahren kenntund sich mit ihnen auseinandersetzt, kannauch angemessen auf diese reagieren. • Denn schon Goethe sagt: „Was istVorsicht? Die Gefahr lässt sich nichtauslernen!“• Lesen Sie also auch den BereichBetrugsmerkmale! „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!“„Die Vorsicht stellt der List sich klug entgegen.“ Deutsches Sprichwort Johann Wolfgang von Goethewww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 25. 2.9. „Ja, Sie haben recht: 2+2 = 5!“ Opfermerkmal „Unkritisches Denken“• Ist es nicht mitunter erschreckend, wie unkritisch manche Menschen durchs Leben gehen? • Sicher, in unserer heutigen, immer komplexer werdenden Zeit ist man immer mehr gefordert und deshalb froh, wenn man sich nicht über alles Gedanken machen muss. • Vielleicht hat ja auch deshalb Henry Ford d. Ä gesagt: „Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Dies ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass sich so wenige damit beschäftigen?“ „Allen ist das Denken erlaubt. Vielen bleibt es erspart.“ • Die Kunst bestehe darin, die richtigen Dinge zu hinterfragen.Curt Goetz www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 26. 2.10. „Mir macht keiner was vor!“ Opfermerkmal „Glaube an bessere Wahrnehmungsfähigkeit“ • Wer glaubt, er könne allesdurchschauen, könnte bald feststellen,dass er keinen Durchblick hatte.• Gerade diese Selbstüberschätzungwird gerne von Betrügern genährt,indem sie das Opfer glauben machen, essei viel zu clever, um betrogen zuwerden. Und Schwupps ist es passiert. „Ein jeder sieht nur, was er zu sehen vermag.“ „Hochmut kommt vor dem Fall!“ Johann Wolfgang von GoetheUnbekanntwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 27. 2.11. „Immer passiert mir so was!“ , Opfermerkmal „Opfermentalität “• Gerade die Menschen, welche vom Schicksal schwer gebeutelt werden, sind dann auch noch anfällig für Betrüger. • Als klassisches Opfer ziehen sie diese wie magnetisch an. • Je verzweifelter man ist, desto eher greift man ja auch nach einem Strohhalm. Nur hat es bis jetzt noch niemand geschafft, sich an einem Strohhalm aus dem Sumpf zu ziehen, dazu bedarf es schon mehr.• „Jammern füllt keine Kammern.“Wenn man Hilfe benötigt, gibt es immer öffentliche Einrichtungen, die helfen,Sprichwort sei es der Staat, die Kirche oder ein karitativer Verein.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 28. 2.12. „Ich bekomme ja nie, was mir zusteht!“ Opfermerkmal „Unzufriedenheit“ • Unzufriedenheit ist eine starkeAntriebskraft, die sich ihren Weg bahntund dabei auch moralische Grundsätze,die im Wege stehen, hinter sich lässt.• Damit wird man zum beliebten Objekt fürBetrüger, die diese Unzufriedenheitförmlich wittern und für ihre Bedürfnisseeinspannen.• Und so sagte auch ein Werbefachmann:„Zufriedene sind das Unglück derWerbung, mit denen ist kein Geld zuverdienen.“ „Wer nicht mit dem zufrieden ist, was er hat,• Umso mehr halt mit den Unzufriedenen. der wäre, auch nicht mit dem zufrieden, was erDas gilt für die Werbung und für haben möchte.“Betrüger gleichermassen.Erich Auerbach www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 29. 2.13. „Irgendwann wird es mir finanziell auch besser gehen!“ Opfermerkmal „Prinzip Hoffnung“ • Der fromme Joshua betet jeden Tag vorseinem Hausaltar zu Gott und bittet, ermöge im Lotto gewinnen. Nach 13 Jahrenendlich erscheint Gott ihm bei einemsolchen Gebet und sagt: “Joshua, gibmir eine Chance, kauf dir ein Los!“• Wer nur hofft, hat oft eine so festeVorstellung von dem, was er haben will,dass er die anderen Möglichkeiten,welche das Leben bietet, nicht sieht. • Betrüger verstehen es sehr gut, diesesPrinzip Hoffnung für ihre Tricks zu „Hoffnung - Fusion von Gier und Erwartung.“nutzen.Ambrose G. Biercewww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 30. 2.14. „Ich will auch, was alle anderen haben!“ Opfermerkmal „Neid, Missgunst“• In unserer christlichen Kultur ist Neid eine der sieben Todsünden, und jeder, der schon mal von Neid geplagt wurde, weiss, wie nagend das Gefühl sein kann. • Nicht umsonst heisst es in Grossbritannien: „Der Neid ist sein eigener Folterknecht.“ Da ist man um jedes Ventil froh, das diesen Druck abbaut.• Hier bieten sich Betrüger gerne an, diese „Ungerechtigkeit“ auszugleichen „Der Neidische wird ärmer, wenn er andere und das natürlich zum eigenen Nutzen. Reicher werden sieht.“Friedrich Hebbelwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 31. 2.15. „No Risk, no Fun “ , Opfermerkmal „Spielernatur“ • Warum benötigen Menschen immer nochmehr und mehr, sei es eine Droge oderaber auch Risiko.• Das Lexikon definiert das als Sucht. InZeiten, in denen es immer normaler wird,ein Adrenalinjunkie zu sein, finden sichgenug Betrüger, die die Witterung desAdrenalins und Angstschweissesaufnehmen. • Es ist dann ein Leichtes für sie, diesesBedürfnis ihrer Opfer in ihreMachenschaften einzubauen. „Wer sich gern in Gefahr begibt, kommt darin um.“ Jesus Sirach 3, 27 www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 32. Kapitel 3. Situationen mit Betrugsanfälligkeit • In bestimmten Situationen sind wir anfälliger für einen Betrug als in anderen.• Es ist hilfreich, diese Situationen zu kennen!• Nachstehend zeigen wir Ihnen einige Situationen auf und sagen Ihnen auch, für welche Betrugsarten diese besonders anfällig machen können, wenn sie mit bestimmten Persönlichkeits- und Betrugsmerkmalen zusammenkommen.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 33. 3.1. Finanzielle Krise Die Eule rät• Überwinden Sie Ihre Scham,übernehmen Sie Verantwortung undsuchen Sie sich aktiv Hilfe!• Sprechen Sie mit Familie und Freunden• Am besten gehen Sie zu einerSchuldenberatung!„Wer in Not ist, braucht keinen Strohhalm, Wer in einer finanziellen Krise ist, ist besonders anfällig für die folgenden sondern eine solide Lösung!quot; Betrugsarten: • Kreditbetrug • Arbeitsangebote • Schenkkreise • Nigeria Connection • Vorschussbetrug.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 34. 3.2. LebenskrisenDie Eule rät • Übernehmen Sie Verantwortung und suchen Sie sich aktiv seriöse Hilfe! • Sprechen Sie mit Familie und Freunden! • Am besten gehen Sie zu einer offiziellen Beratungsstelle oder einem Psychologen! „Krisenzeiten sind schlechte Zeiten für Wer sich in einer Lebenskrise befindet, ist gute Argumente.“ Besonders anfällig für die folgenden Betrugsarten: Dr. Klaus Ahlheim • Scharlatane • Lebensberater • Sekten. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 35. 3.3. Stress, Eile, Zeitdruck Die Eule rät• Treffen Sie nie unter Zeitdruck oderStress Kauf- bzw. Anlage-entscheidungen!• Nehmen Sie sich bei allen grösserenKauf- oder Anlageentscheidungenimmer die Zeit zum Vergleichen, undholen Sie eine unabhängige Meinungein!• Verzichten Sie besser auf ein Geschäft,bei dem man Sie unter Zeitdruck setzenwill! Wer sich unter Zeitdruck befindet, ist„Kein Mensch kann unter besonders anfällig für die folgendenZeitdruck richtige Entscheidungen Betrugsarten: •treffen.“ Alle Arten von Kaufentscheidungen • Anlage- und Projektbetrug. Unbekanntwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 36. 3.4. Langeweile Die Eule rät• Langeweile ist ein schlechter Beraterfür Entscheidungen, die mitGeldausgaben verbunden sind!„Idle mind is the devils workshop.“ etwa Wer Langeweile hat, ist besonders anfällig für„Ein Geist, der nicht beschäftigt ist, ist eine die folgenden Betrugsarten:Werkstatt für den Teufel.“ •TV Spiele Unbekannt •SMS Abos •Seniorenfahrten •Geschenkkreise •Hoaxeswww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 37. 3.5. Ferien Die Eule rät• Vor wichtigen, grösserenKaufentscheidungen: Preisevergleichen!• Verträge nur unterschreiben, wenn Siedie Sprache und den Vertrag auchverstehen!• Nicht unter Zeitdruck setzen lassen!• Finger weg von Schnäppchen-Schmuckoder Edelsteinen!• Machen Sie sich mit der Währung desGastlandes vertraut! In den Ferien ist man besonders anfällig für die folgenden Betrugsarten: •„In der Entspanntheit der Ferien lassenTimesharing •Seniorenfahrten sich nur schlecht weitreichende •FalschgeldEntscheidungen treffen.“ •Wechselgeldbetrug Unbekannt www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 38. 3.6. Grosser GewinnDie Eule rät • Lassen Sie sich Zeit und lernen Sie mit Geld umgehen! • Vor wichtigen, grösseren Anlage- oder Kaufentscheidungen Angebote vergleichen und neutrale Meinung einholen! • Nicht unter Zeitdruck setzen lassen! „Grosse Gewinne, sei es im Glücksspiel Bei grossem Gewinn / Erbe ist man besonders oder an der Börse, sprechen sich immer Anfällig für die folgenden Betrugsarten: rum und ziehen auch Betrüger an.“ • Alle Arten von Anlagebetrug • Alle Arten von Projektbetrugwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 39. 3.7. Grosser Verlust Die Eule rät• Hohe Renditen bergen immer auchhohe Risiken!• Vor wichtigen, grösseren Anlage- oderKaufentscheidungen Angebotevergleichen und neutrale Meinungeinholen!„Wirf nie gutes Geld schlechtem nach.“ Bei grossem Verlust ist man besondersDeutsches Sprichwort anfällig für die folgenden Betrugsarten: • Alle Arten von Anlage oder Projektbetrug • Kreditbetrug • Geschenkkreise • Nigerianische Betrügerbanden • Lotteriegewinnewww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 40. 3.8. Grosse Sorgen / ÄngsteDie Eule rät • Nie Fremden Geld für angebliche Verwandte geben! • Nicht durch Ängste zu Spenden verleiten lassen! • Vor grösseren Versicherungsab- schlüssen Angebote vergleichen und neutrale Meinung einholen! Bei grossen Sorgen und Ängsten ist man„Sorgen sind kein guter Ratgeber für besonders anfällig für die folgendenEntscheidungen.“ Betrugsarten: • Alle Arten von Anlage- oder Projektbetrug • Kreditbetrug • Geschenkkreise • Nigerianische Betrügerbanden • Lotteriegewinne www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 41. 3.9. Grosse FreudeDie Eule rät • Treffen Sie keine Anlage- oder grösseren Kaufentscheidungen, wenn Sie euphorisch sind! „In der Freude und im Überschwang des Bei grosser Freude ist man besonders anfällig Augenblickes hat schon mancher die für die folgenden Betrugsarten: • falsche Entscheidung getroffen und esNigeria Connection • hinterher bereut.“Lotteriegewinn •Anlage- und Projektbetrug •Geschenkkreisewww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 42. Kapitel 4. Betrugsdelikte • Im nachfolgenden Kapitel wird beispielhaft eine Auswahl an Delikten vorgestellt. • Wir haben die Kampagne bewusst so ausgelegt, dass nicht die Delikte an sich im Mittelpunkt der Information stehen. • Im Bereich der Vergehen bewegt sich so viel und die Betrüger entwickeln immer wieder neue Methoden, so dass eine Aufzählung der Straftaten den Leser vielleicht in Sicherheit wiegen könnte und er denkt, er kenne nun alle Delikte. • Viel wichtiger erscheinen uns die Betrugs- und Opfermerkmale sowie die Betrugsanfälligkeit, welche in Kombination zu einem Betrug führen können.• Solche Kombinationen zeigen wir im folgenden Kapitel auf. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 43. Kapitel 4.1. Finanzbetrug • Laut einer Untersuchung des Deutschen Instituts für Anlegerschutz bescherte das Jahr 2007 Anlegern Rekordverluste am Grauen Kapitalmarkt. • Rund 500 000 Anleger wurden demnach Opfer krimineller Anbieter. Abzockmasche Nummer eins: Stille Beteiligungen und Inhaberschuldverschreibungen. (Quelle: Handelsblatt) • Die Betrugsschätzungen variieren zwischen € 500 Mio. (Quelle: Handelsblatt) und einem zweistelligen Milliardenbetrag (Quelle: Klaffke, Anlagebetrug am Grauen Kapitalmarkt). • Alle Delikte und Methoden aufzuführen ist gar nicht möglich, denn der Ideenreichtum der Betrüger sucht seinesgleichen. Grundsätzlich kann man sagen, dass es bestimmte strukturelle Merkmale in diesem Segment gibt.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 44. 4.1.1. AnlagebetrugDie Eule rät• Lassen Sie sich nicht von Unbekanntenzu Finanzgeschäften überreden!• Ziehen Sie Erkundigungen über IhrenAnlageberater ein!• Seien Sie sich über Ihre Ziele klar,welche Sie mit der Anlage realisierenwollen!• Handeln Sie nie unter Zeitdruck!• Verlangen Sie alle Offerten undVertragsunterlagen schriftlich!• Prüfen Sie die Kosten Ihres Erkennungsmerkmale für diese BetrugsartAnlagegeschäftes! • Zeitdruck verhindert Vergleiche und soll das • Wenden Sie sich an die Ombudsstelle Ganze durch Verknappung begehrlicher des Verbandes Schweizerischer machen. »»Vermögensverwalter. • Traumrendite, Superangebot, absolutes• Immer daran denken: Hohe Rendite = Schnäppchen. Wenn etwas zu gut klingt, umHohes Risiko! wahr zu sein, ist es meist auch nicht wahr. »» • Komplizierte und undurchsichtige Verträge werden oft so begründet. »» www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 45. 4.1.2. Investitions- und Projektbetrug Die Eule rät • Initianten abklären Klären Sie das angebotene Projekt und seine Initianten im Detail ab. • Unabhängige Spezialisten befragen Ziehen Sie im Zweifelsfall Fachliteratur oder unabhängige Spezialisten auf dem entsprechenden Gebiet zu Rate. • Finanzinstitute hinterfragen Erkundigen Sie sich nach anerkannten Finanzinstituten, die an den Projekten Dabei gibt es folgende Erkennungsmerkmale beteiligt sind. •Revolutionäres Produkt • Wieso ich?Es handelt sich meist um angeblich neue, Überlegen Sie sich, weshalb gerade Sierevolutionäre Erzeugnisse auf den Gebieten als Anleger interessant sein sollen.der Technologie, speziell der • Risiko abklärenKommunikations- und Pharmatechnologie. Hohe Renditen bedeuten immer hohes •Bekannte Verfahren Risiko. Dies gilt im besonderen Masse fürDie Produkte basieren oft auf bekannten neue Technologien und Produkte.Verfahren, die jedoch keinen grossenkommerziellen Erfolg hatten. •Mehr Erkennungsmerkmale www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 46. 4.1.3. KreditvermittlungsbetrugDie Eule rät1. Wenn Ihnen Ihre Bank keinen Kredit mehr gibt, wenden Sie sich an eine Budget- oder Schuldenberatungsstelle!2. Wenn Ihnen Ihre Bank keinen Kredit mehr gibt, wenden Sie sich an eine Budget- oder Schuldenberatungsstelle!3. Wenn Ihnen Ihre Bank keinen Kredit mehr gibt, wenden Sie sich an eine Budget- oder Schuldenberatungsstelle!4. Leisten Sie bei Kreditgeschäften niemals Bareinzahlungen in irgendwelche „Sicherheitsfonds“! Erkennungsmerkmale betrügerischer Das ist unseriös und verdächtig! Angebote: • Die Anbieter versprechen Kredite ohne Überprüfung des Betreibungsregisters! • Selbst bei schweren finanziellen Notlagen werden Kredite in Aussicht gestellt. • Die Höhe der Darlehen und Kredite übersteigt die marktüblichen Grenzen! . • Um den Kredit ausbezahlt zu bekommen, wird zunächst Geld verlangt! www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 47. 4.1.4. Vorschussbetrug / Nigerianische Betrügerbanden Die Eule rät •Derartige Nachrichten vernichten undnicht darauf eingehen! •Machen Sie sich keinen Spass mit denAbsendern und gehen zum Schein aufihre Briefe ein, Sie haben es hier mitorganisierter Kriminalität zu tun, denenein Menschenleben nichts bedeutet! Ablauf des Tricks und Erkennungsmerkmale: • Sie erhalten eine E-Mail, mitunter auch noch Faxe oder Briefe, in denen die Betrüger Ihnen mitteilen, dass ein Millionenvermögen ausser Landes geschafft werden muss. • Dazu benötige man Ihre Dienste und man sei durch Empfehlung auf Sie als besonders ehrlichen Menschen aufmerksam gemacht worden. • Selbstverständlich erhalte man dafür, je nach Absender, zwischen 5 -30 % Provision, was dann schnell mal 3-100 Mio. $ entspricht.• Hier geht’s weiter!www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 48. 4.1.5. Bargeldanweisungen Die Eule rät • Höchste Wachsamkeit ist geboten, wenn Ihr Gegenüber einen Bargeldanweisungsservice wie z. B. Western Union oder ähnliches vorschlägt. • Seriöse Spendensammlungen werden NIE via Bargeldanweisung durchgeführt! • Niemals Einkäufe oder Auktionswaren per Bargeldanweisung zahlen! Betrugsmethoden und Erkennungsmerkmale• Keinesfalls den angeblich mittels • MitleidsmascheScheck zu viel gezahlten Kaufpreis per Das Betrugsopfer erhält eine E-Mail mit einer Bargeldanweisung zurücküberweisen! rührenden Geschichte über ein ganz • Niemals irgendwelche Zahlungen ergreifendes Schicksal. Am Schluss wird man leisten, um dafür einen Lotteriegewinn dann aufgefordert, via Bargeldanweisung Geld oder eine hohe Summe Geld zu zu senden! erhalten! • Auto- oder Motorradkauf • Finger weg von „Finanzagenten“- Ein ausländischer Interessent meldet sich und Tätigkeiten! ist an dem Auto interessiert. Wird man sich einig, so „zahlt“ er mittels Scheck. • www.den-trick-kenne-ich.ch Weitere Methoden und Erkennungsmerkmale
  • 49. 4.1.6.SchenkkreiseDie Eule rät• Beteiligen Sie sich nicht an solchenSchenkkreisen, Sie könnten finanzielleVerluste erleiden!• Beteiligen Sie sich nicht an solchenSchenkkreisen, Sie könnten sichstrafbar machen!• Beteiligen Sie sich nicht an solchenSchenkkreisen, Sie könnten IhrenFreundeskreis verärgern oder verlieren! Der Ablauf der Methode und Erkennungsmerkmale • Mit dem Leisten der Einlage von CHF 100 bis 15‘000 wird man in einen solchen Schenkkreis aufgenommen. • Wöchentlich finden Treffen statt, mittlerweile weicht man dazu auch ins benachbarte Ausland aus, in denen alle Mitglieder animiert werden, weitere Mitspieler anzuwerben. Da wird von einfachem Motivationstraining: „Du kannst neue Mitglieder finden“, über schlechtes Gewissen: „Nur wegen dir konnten wir noch nicht auszahlen“ bis zu Druck: „Jetzt reisst euch mal zusammen, es geht ja hier um die Gemeinschaft“, alles Mögliche eingesetzt, um die Teilnehmer aktiv zu halten und neue Spieler zu gewinnen. • Hier gibt es mehr Infoswww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 50. 4.1.7. Falschgeld Die Eule rät • Machen Sie sich mit den Banknoten des Ferienlandes vertraut! • Wechseln Sie kein Geld auf der Strasse! • Achten Sie auf das Wechselgeld, welches man Ihnen gibt! • Seien Sie wachsam beim Bezahlen!Verwendete Methoden der Falschgeldbetrüger und Erkennungsmerkmale des Betruges •Guter WechselkursIn einigen Ländern bieten fliegende Wechselstuben auf der Strasse Geld zu einem sehr günstigenWechselkurs an. Wenn Sie die Währung nicht sehr gut kennen, wissen Sie nicht, ob Sie Geld oderbunt bedrucktes Papier bekommen. •Wechselbetrug mit FalschgeldBetrüger suchen sich gezielt Touristen aus und sprechen diese an, ob sie eine hochwertige Notewechseln können. •Wechselgeld bei fliegenden HändlernMitunter erhält man bei fliegenden Händlern nicht nur unnütze Waren zu überteuerten Preisen,sondern auch noch Falschgeld als Wechselgeld retour.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 51. 4.1.8. Angeblicher Lotteriegewinn Die Eule rät • E-Mails löschen und fertig! • Nicht antworten! Auf keinen Fall Adresse oder Bankdaten senden! • NIE Geldzahlungen leisten! Erkennungsmerkmale „Zu schön, um wahr zu sein!“ oder „Nur für Sie...“ • Sie haben in einer Lotterie gewonnen, an der Sie nicht teilgenommen haben! „Das machen alle so!“ • Sie sollen nachträglich ein Los kaufen, also Geld zahlen! „Das machen alle so!“ • Sie sollen Geld zahlen um Gewinnsteuer, Anwaltskosten oder ähnliches zu begleichen! www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 52. Kapitel 4.2. Internetbetrug • Für manche Betrugsmethoden eignet sich das Internet viel besser, da die Betrüger mit kleinem Aufwand grosse Erfolge erzielen können. • Auch bietet das Internet durch seine Anonymität eine gute Deckung für Betrüger. Sie können sich Identitäten zulegen, aufbauen und diese blitzschnell wieder ändern. • Oft sind die Dinge im Internet nicht wie sie erscheinen und man ist gut beraten, sich nicht nur auf Informationen aus dem Internet zu verlassen. • Wenn es um Entscheidungen mit finanzieller Tragweite geht, dann behalten Sie einen kritischen Blick auf die Dinge und prüfen die Aussagen Ihres Gegenübers.• Und daneben geniessen Sie die Vorteile, welche uns das Internet bietet. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 53. 4.2.1. AuktionsbetrugDie Eule rätTipps, die mit eBay Schweiz erarbeitetwurden:• Sie brauchen ein sicheres Passwort!• Schützen Sie sich vor Phishing undDatenklau!• Wählen Sie Ihren Verkäufer richtig!• Bezahlen Sie auf sichere Art und Weise!• Beschäftigen Sie sich genau mit demAngebot!• Nutzen Sie eine sichereNetzwerkverbindung!Folgende Punkte sollten Sie achtsam werden lassen, auch wenn es noch keine direkten Betrugshinweise sind: • Absolute Tiefstpreise „Wenn etwas zu gut klingt, um wahr zu sein, dann ist es meist auch nicht wahr!“ Damit sprechen die Betrüger den Geiz oder die Gier der potenziellen Opfer an. Das ist mit Abstand der häufigste Grund, warum Menschen Opfer von Betrügern werden.• Mehr Gründe gibt es hier.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 54. 4.2.2. Betrug beim Online EinkaufDie Eule rät• Regel 1: Wählen Sie sichere Passwörterund geben Sie diese niemals an Dritteweiter.• Regel 2: Achten Sie auf technischeSicherheit bei der Datenübertragung.• Regel 3: Überprüfen Sie die Seriositätdes Anbieters.• Regel 4: Prüfen SieArtikelbeschreibung sowie Versand-und Lieferbedingungen.• Regel 5: Wählen Sie sichereZahlungsmethoden. Erkennungsmerkmale für diese Betrugsart •Bestellmöglichkeiten via Spam- E-Mails• Regel 6: Achten Sie auf Ihr Egal, wie günstig die Angebote in diesen E-Mails Widerrufsrecht bei gewerblichen auch sein mögen, sie bergen immer Risiken. Anbietern.• Regel 7: Schützen Sie sich vor •Weitere Methoden & Erkennungsmerkmalegefälschten E-Mails (Phishing). www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 55. 4.2.3. Auto- / Motorradkauf via Internet Die Eule rät • Bei einem supergünstigen Schnäppchenpreis sollten Sie misstrauisch und wachsam sein! • Akzeptieren Sie keine Schecks als Zahlungsmittel! • Keine Zahlungen via Geldtransferservice tätigen! Auch keine Anzahlungen auf den eigenen Namen! • Kein Geld zum ersten Erkennungsmerkmale für Betrug bei Auto /Besichtigungstermin mitnehmen! Motorradkauf via Internet • Ist der Verkäufer auch der Halter? • Der Preis des angebotenen Fahrzeugs ist • Sind alle mündlich aufgeführten sehr niedrig. Eigenschaften auch im Vertrag • Der Käufer oder Verkäufer sitzt im Ausland. enthalten? Gerade hier treten oft Probleme auf. • Lassen Sie sich auf jeden Fall den • Verkäufer schlägt Treuhandservice vor. Ausweis zeigen! Diese professionell aussehenden Webseiten • sind, sobald Sie Ihr Geld eingezahlt haben, Prüfen Sie den Fahrzeugausweis: verschwunden. Ist dieser erkennbar manipuliert oder • Weitere Erkennungsmerkmale & Methoden gefälscht?www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 56. 4.2.4. Nigeria ConnectionDie Eule rät•E-Mail, Brief oder Fax löschen, bzw. vernichten! Fertig!•Antworten Sie nicht, auch nicht zum Spass! Hinter diesen Methoden stehen skrupellose Netzwerke, die mafiaähnliche Strukturen haben. Erkennungsmerkmale für diese Betrugsart Internet •Sie werden von Personen angeschrieben, die Sie nicht kennen! •Der Brief, bzw. die E-Mail ist unpersönlich, also Sie werden nicht persönlich angesprochen! •Sie werden in Englisch angeschrieben!Fast alle Briefe der Nigeria Connection sind in Englisch. Allerdings sind auch einige in schlechtemDeutsch aufgetaucht.• Weitere Methoden & Erkennungsmerkmalewww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 57. 4.2.5. „Gratis“ Angebote und Abonnemente Die Eule rätWas tun, wenn Sie schon Rechnungenerhalten haben:• Per eingeschriebenem Brief mitteilen, dass man durch die fragliche Webseite getäuscht wurde und den Vertrag anficht. Man beruft sich dabei auf den Grundlagenirrtum oder die absichtliche Täuschung. Nach Schweizer Recht hat dies eine Ungültigkeit des Vertrages zur Folge.• Rechnung nicht zahlen!• Mahnungen ignorieren!• Bei allfälligen Betreibungen muss Erkennungsmerkmale für diese Betrugsart innerhalb von 10 Tagen Rechtsvorschlag • Leistung wird „gratis“ angeboten. erhoben werden! Oft gehen ausländische Der Zugang zu Downloadarchiven, Hausarbeiten, Firmen aber gar nicht soweit. Songtexten oder SMS-Versand ist normalerweise kostenpflichtig. Wenn er gratis angeboten wird,• Es ist unwahrscheinlich, dass die Firmen muss er anders finanziert werden. Oft mit Abzocke!es auf eine Gerichtsverhandlung • Bei einem seriösen Webangebot reichtankommen lassen, da sie ja meist auch keine normalerweise die Angabe der E-Mailadresse aus. Originalunterschrift von Ihnen vorliegen • Mehr Erkennungsmerkmale haben. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 58. 4.2.6. Phishing Die Eule rät • Klicken Sie niemals auf Links in E-Mails von angeblichen Institutionen, bei denen Sie ein Konto unterhalten. • Verwenden Sie zum Aufruf dieser Webseiten immer Ihre Bookmarks / Favoriten oder geben Sie die URL mittels Eintippen ein! • Geben Sie niemals Ihre TANs, PINs oder Passwörter preis! • Installieren Sie eine Phishingerkennungssoftware und bleiben Sie trotzdem wachsam und Erkennungsmöglichkeiten für diese Betrugsart befolgen die obigen Regeln! • Alle diese Institutionen, also Banken, • Warnen Sie Internetneulinge in Ihrem Zahlungsdienste, Handelsplattformen, etc. senden niemals derartige E-Mails. Freundeskreis über diese Betrugsart und erklären Sie diesen, wie sie sich schützen können.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 59. 4.2.7. Unseriöse ArbeitsangeboteDie Eule rät • Löschen Sie derartige E-Mails! • Gehen Sie nicht darauf ein! • Geben Sie NIE Ihre Daten preis! • Wenn Sie schon angeworben wurden und schon tätig waren, erstatten Sie am besten Selbstanzeige und können dann hoffentlich mit einem milden Urteil rechnen.Ablauf der Masche und Erkennungsmerkmale Weitere Erkennungsmerkmale •• Das potenzielle Opfer erhält eine E-Mail mitDie Firmen stellen sich entweder als einem Jobangebot, das vornehmlich der langjährig im Geschäft befindlich oder als Geldwäscherei dient!Senkrechtstarter in Sachen Gewinn dar. •• Der Job wird dabei u.a. mit folgenden Sie werden gebeten, Ihre Kontaktangaben Bezeichnungen beschrieben:einzureichen. „Treuhänder“, „Sales- oderMitunter, um es seriöser erscheinen zu Verkaufssachbearbeiter“, „Finanz- oderlassen, auch einen Lebenslauf. Transaktionssachbearbeiter“, •Noch mehr Erkennungsmerkmale… „Regionalmanager“ - der Benennungsfantasie sind keine Grenzen gesetzt.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 60. Kapitel 4.3. Tricks und Fallen • Alle Tricks und Fallen zu erwähnen, wäre absolut unmöglich.• Denn die Betrüger sind Meister im Erfinden neuer Wege und Methoden, mittels derer sie ihre Opfer hereinlegen und um ihr Geld bringen.• Wir haben uns daher in diesem Kapitel auf einige wenige, allerdings häufig Schaden verursachende, Methoden beschränkt. • Sie sollen exemplarisch aufzeigen, wie Betrüger vorgehen. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 61. 4.3.1. EnkeltrickDie Eule rät•Informieren Sie alle Senioren in Ihrem Umfeld über den Trick und wie sie reagieren sollen!•Sollten Sie derartige Anrufe bekommen, so beenden Sie das Gespräch und informieren Sie direkt die Polizei über den Betrugsversuch. Ablauf des Tricks1. Das Opfer erhält einen Telefonanruf von einem vermeintlichen Verwandten. 2. Der Täter, der vermeintliche Verwandte, erzählt eine verworrene und komplizierte Geschichte,warum er jetzt gerade Geld braucht. 3. Der Täter bittet das Opfer dann um ein Darlehen. 4. Sodann präsentiert der Täter eine ebenfalls komplizierte Geschichte, warum er nicht selbst dasGeld in Empfang nehmen kann. 5. Der nächste Schritt ist das Erzeugen von Zeitdruck, so dass nur die sofortige Übergabe vonBargeld in Frage kommt.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 62. 4.3.2. SeniorenfahrtenDie Eule rät• Reden Sie mit Senioren in IhremUmfeld und klären Sie diese überderartige Machenschaften auf.• Seien Sie misstrauisch, wenn die Reisesehr günstig ist und man mit vielenGratiszugaben lockt!• Lesen Sie auch das Kleingedruckte undschauen Sie, ob da nicht etwas voneiner Verkaufsveranstaltung steht. Ablauf des Tricks1. Per Post erhalten die Opfer eine Werbung für einen Ausflug oder eine Kurzreise. 2. Darin werden zu einem supergünstigen Preis neben der Reise noch viele Geschenke und ein gutesEssen versprochen. 3. Die Reise als solche ist nur Mittel zum Zweck, die Senioren zu einer Verkaufsveranstaltung zubringen. 4. Auf der Verkaufsveranstaltung selbst werden die Senioren durch geschickte Verkäufer massiv unterDruck gesetzt, etwas zu kaufen. 5. Dabei handelt es sich fast immer um überteuerte oder minderwertige Ware. 6. Das versprochene gute Essen ist dann oft ein billiges Touristenmenü.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 63. 4.3.3. Scharlatane, LebensberaterDie Eule rät• Suchen Sie sich Hilfe bei Fachpersonenwie Psychologen, Pfarrern,Gemeindehelfern, Ärzten o.ä., wenn Siedie Angelegenheit nicht mit einemFreund oder Familienmitgliedbesprechen können!• Oder nutzen Sie die Hotline vonKrisentelefonen!• Wenn es ein Medium sein muss, dannnur eines, welches Sie von einemFreund empfohlen bekommen haben.Melden Sie sich nicht auf Annoncen in Erkennungsmerkmale für ScharlataneZeitungen und Zeitschriften! • „Ich beschütze Sie“• Lassen Sie sich auf keinen Fall zu Erst jagt man Ihnen Angst ein und dannlangwierigen und teuren Behandlungen versucht der Scharlatan, Ihnen einenüberreden, ohne es zu überdenken kostspieligen Schutz anzubieten.oder mit jemand anderem zu • „Nur noch heute“besprechen! Der Scharlatan macht die Sache ganz• dringend; man müsse direkt etwas gegen die Nutzen Sie keine teuren Bedrohung unternehmen. Mehrwertnummern, so etwas ist immer • Mehr Erkennungsmerkmaleunseriös!www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 64. 4.3.4. Lotteriegewinne / Gewinnversprechen Die Eule rät •Löschen Sie derartige E-Mails! •Auf keinen Fall antworten oder Datenpreisgeben! Erkennungsmerkmale für diese Betrugsart • „Nur noch heute!“ Das Ganze ist oft sehr dringend und man muss sich beeilen, um das grosse Geld zu bekommen. • „Nur für Sie!“ Gerne wird dem Opfer in Aussicht gestellt, dass das Angebot nur für es ganz persönlich erstellt wurde. • „Zu schön, um wahr zu sein!“ Die Beträge, mit denen die Betrüger werben, erreichen zum Teil irrwitzige Höhen und belaufen sich auf mehrere Millionen. Gleichzeitig gehen aber auch schon wieder Betrüger dazu über und versprechen kleinere Summen. Vorsicht ist aber auch angezeigt bei viel kleineren Summen, welche die Betrüger neuerdings versprechen, um Ihre Betrugsabsicht zu verschleiern.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 65. 4.3.5. Eintrag in Firmenregister / Adressbuchschwindel Die Eule rät • Lesen Sie alle „Rechnungen“ gründlich durch, ob die Ansprüche auch begründet sind. • Informieren Sie Ihre Mitarbeitenden, das auch zu tun! Erkennungsmerkmale für diese Betrugsart • „Nur noch heute!“ Mitunter wird in den Schreiben ein Aktionsrabatt gewährt, wenn man sich in gesetzter Frist anmeldet. • „Das machen alle so!“ Mitunter wird mit Auflagenzahlen geworben, welche nicht beglaubigt sind. • „Mehr Schein als Sein...!“ Der offizielle Anstrich soll die Rechtmässigkeit der Forderung unterstreichen.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 66. 4.3.6. TimesharingDie Eule rät•Schliessen Sie keine derartigen Verträge ab, die Sie nicht von einem Fachmann haben prüfen lassen!•Lassen Sie sich nie zu einer Unterschrift drängen!•Treffen Sie keine derart weitreichenden Entscheidungen in entspannter Urlaubsatmosphäre!•Achten Sie darauf, ob der Verkäufer Sie wegen der erhaltenen Gratisleistungen in die Pflicht nehmen will!Erkennungsmerkmale für diese Betrugsart • „Nur noch heute!“ „Wenn Sie bis morgen unterschreiben, sparen Sie XX %!“; angeblich! • „Zu schön, um wahr zu sein!“ Einmalige, sensationell hohe Rendite, Superverzinsung; die Superlativen der Verkäufer kennen keine Tabus und Grenzen, man verspricht alles, um einen Vertrag abzuschliessen. • Mehr Erkennungsmerkmale.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 67. 4.3.7. Love Scam | Bezness | Heiratsschwindel | Sexschwindel oder „Liebe & Sex“Die Eule rät• Seien Sie misstrauisch, wenn jemandsehr schnell und ohne sie persönlich zukennen, von „grosser Liebe“ redet oderschreibt!• Werden Sie misstrauisch, wenn manvon Ihnen Geld verlangt; mag dieBegründung auch noch so logisch oderrührselig sein!• Senden sie kein Geld gegenVersprechen und schon gar nicht viaBargeldanweisungsservice!• Wenn Sie Singles in Ihrem Umfeld Wo finden die Betrüger Ihre Opferhaben, von denen Sie glauben, dass sie •Via Spam-E-Mail, auf welche die Opferintensiv in Singlebörsen aktiv sind,geantwortet haben!weisen Sie diese auf die Gefahren mit •Über Kontaktaufnahme in SozialenLove Scam und Bezness hin.Netzwerken •In Singlebörsen: meist in Gratis-Börsen, abermitunter auch in teureren Bezahl-Börsen. •Mittels Kontaktanzeigen in Zeitungen oderInternet!www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 68. Nachwort • In dieser Präsentation haben Sie viele Sprichworte gesehen. • Einem Sprichwort müssen wir jedoch widersprechen: „Guter Rat ist teuer!“ • Wir hoffen, diese Gratis-Präsentation, die Webseite und das Gratis-E- Book beweisen das! • Und wenn Sie nach der Lektüre noch Folgendes sagen können: „Es ist sehr schwierig, Menschen hinters Licht zuführen, sobald es ihnen aufgegangen ist.“• Dann haben wir unsere Arbeit gut gemacht.Mit besten Empfehlungen, die Schweizerische Kriminalpräventionwww.den-trick-kenne-ich.ch
    Please download to view
  • All materials on our website are shared by users. If you have any questions about copyright issues, please report us to resolve them. We are always happy to assist you.
    ...

    "Den Trick kenne ich" Die Anti-Betrugskampagne der SKP

    by swiss-crime-prevention

    on

    Report

    Category:

    Education

    Download: 0

    Comment: 0

    61,912

    views

    Comments

    Description

    Ein Wegweiser für Jedermann um Betrugssignale, -strategien und -delikte frühzeitig zu erkennen und vorzubeugen.
    2008 hat die Schweizerische Kriminalprävention diese Kampagne neu lanciert.
    Download "Den Trick kenne ich" Die Anti-Betrugskampagne der SKP

    Transcript

    • 1. Eine Kampagne zur Betrugsprävention der Schweizerischen Kriminalprävention„Den Trick kenne ich“Betrugssignale, -strategien und –delikte frühzeitig erkennen und vorbeugen www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 2. Über diese Powerpoint Präsentation I • Die ganze Präsentation hat 68 Seiten. • Es dauert etwa 13 Minuten, sie ganz anzusehen. • Die Kapitelüberschriften sind mit Links zur entsprechenden Kampagnenwebseite versehen, wo Sie vertiefende Informationen, sowie Links zum Thema erhalten. • Sie können ein 242-seitiges E-Book als PDF auf der Kampagnenseite herunterladen. Zum Download • Die Kampagne gliedert sich in 4 Kapitel! www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 3. Über diese Powerpoint Präsentation II • Die Kampagne gliedert sich in 4 Kapitel: – Betrugsmerkmale Signale und Strategien der Täter. – Opfermerkmale Charakteristika der Opfer. – Betrugsanfälligkeit Situationen, die einen für Betrug anfällig machen. – Betrugsdelikte Ein Auswahl an bekannten Betrugsdelikten.• Auf der Webseite finden Sie noch viel mehr Informationen, Links, Downloads und ein Quiz.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 4. Kapitel 1. Betrugsmerkmale • Betrüger verwenden stets die gleichen Strategien, welche sie variieren. • Besser man kennt diese Strategien, als nur bestimmte Delikte. • Ein „guter“ Betrüger ist nur dann einer, wenn er nicht so aussieht und so daher kommt! • Betrüger sind wie die Bilder der optischen Täuschungen in diesem Kapitel: „Sie sind nicht das, was Sie im ersten Moment zu sein scheinen!“www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 5. 1.1. „Nur noch heute!“, Betrugsmerkmal „Zeitdruck oder Knappheit“Die Eule rät • Seien Sie sich der Wirkungsweise des Knappheitsprinzipes bewusst, welches besagt: Je knapper ein Gut, desto „besser ist es“ und desto höher ist sein Wert für uns; das wiederum macht es umso begehrter für den Menschen! • Auch eine erlogene Verknappung macht ein Gut für uns interessant, sofern wir die Lüge glauben! • Eine bevorstehende Verknappung macht Güter interessanter und wertvoller als solche, die schon immer knapp waren! • Versucht man Sie zu hastigen und • Menschen empfinden eine übereilten Entscheidungen zu drängen? bevorstehende Verknappung als Verlust • Ist eine Offerte nur heute gültig? an Freiheit (Wahlfreiheit) und reagieren • Gibt es den Sonderpreis nur bis morgen? darauf, indem sie sich den Zugang zum • Muss eine Zusage unbedingt jetzt entsprechenden Gut sichern wollen. Also erfolgen? z. B. es kaufen oder horten! • Kann der Abschluss nur sofort getätigt werden?www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 6. 1.2. „Zu schön, um wahr zu sein!“ , Betrugsmerkmal „Habgier“Die Eule rät • Welche Bedeutung hat Geld für Sie? • Wofür steht Geld in Ihrem Leben? Kann man das nicht auch anders bekommen? • Wie würde viel Geld Ihr Leben und Ihre Beziehung zu Menschen verändern? • Wie wüssten Sie, ob Menschen Sie selbst oder nur Ihr Geld mögen? • Wären Sie wirklich glücklicher, wenn Sie viel Geld hätten?•Klingt das Geschäft zu gut, um wahr zu sein? •Ist die Rendite marktunüblich hoch bei „geringem bis keinem Risiko“? „Gier ist meine Lieblingssünde, damit • So ein „Zufall“, dass gerade Sie dieses bekomme ich sie alle“ Angebot bekommen. Angeblich der Teufel www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 7. 1.3. „Gratis kann teuer sein!”, Betrugsmerkmal „Reziprozitätsregel“Die Eule rät • Nehmen Sie keine „Geschenke oder Gefälligkeiten“ von Fremden an, wenn Sie keine Gegenleistung erbringen können oder wollen! • Wenn Sie sicher sind, Sie erhalten das „Geschenk oder die Gefälligkeit“ nur als taktische Waffe, um Sie zu einem Gegengefallen zu zwingen, brauchen Sie sich dieser unlauteren Absichten nur bewusst zu sein. Das kann Sie aus dem Zwang, etwas zurückzugeben, befreien. Aber Vorsicht, die Regel wirkt tief. Das • Warum sollte mir jemand, den ich nicht Geschenk besser zurückweisen! kenne, etwas schenken? • Bei „Gratisangeboten“ sollten Sie den • Warum erhalte ich von einer mir fremden Vertrag und die AGB (Allgemeinen Person plötzlich ein Geschenk? Geschäftsbedingungen) immer genau • Welchen Hintergedanken verfolgt mein lesen! Gegenüber?www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 8. 1.4. „Auch Heuchler müssen sterben...“, Sympathieregel „Heuchler“ Die Eule rät• Vorsicht bei allzu grosserFreundlichkeit!• Vorsicht bei Leuten, die einem allzuähnlich sein wollen!• Vorsicht bei Leuten, die vieleKomplimente machen! quot;Heuchler, ferne von mir! Besonders duwidriger Heuchler, der du mit Grobheitglaubst Falschheit zu decken und List.“ Goethe • Wieso will eine mir fremde Person sich plötzlich bei mir einschmeicheln?„Das Zeichen eines Heuchlers ist ein • Ist mein Gegenüber extrem freundlich, verständnisvoll und überschwänglich? dreifaches: Wenn er spricht, lügt er; wenn • Braucht er übermässig viele Superlative? er verspricht, hält er nicht; und wenn ervertraut, fürchtet er.“Mohammed www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 9. 1.5. „Haben Sie doch ein Herz...“, Betrugsmerkmal „Mitleid wecken“Die Eule rät • Spenden niemals auf ein Privatkonto einzahlen! • Nur an Organisationen spenden, die bei www.zewo.ch Mitglied sind! • Nicht zur Eile treiben lassen! • Niemals jemandem Geld geben, den Sie nicht persönlich kennen! • Nicht mittels herzerweichender Geschichten zu etwas überreden lassen!• Wird übermässig an Ihre Hilfsbereitschaft „Die grossartigste Schwäche des appelliert? Menschen ist sein Mitleid.“ • „Es ist für einen guten Zweck...“Thomas Niederreuther • „Sie könnten wirklich helfen und etwas Gutes tun!quot; „Man kann nicht allen helfen, sagt der Engherzige und hilft keinem.“Ebner Eschenbachwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 10. 1.6. „Das machen alle so...“, Betrugsmerkmal „Soziale Bewährtheit“ Die Eule rät• Werden Sie hellhörig und kritisch, wennIhr Gegenüber immer wieder daraufhinweist, dass das alle machen oder auchProminente genannt werden!• Verlassen Sie sich nicht auf den„Autopiloten“ der „sozialenBewährtheit“, durch einen potenziellenBetrüger mit falschen Daten gefüttertkommen Sie nicht heil ans Ziel!• Seien Sie auch gegenüberHandlungsweisen, die angeblich allemachen, kritisch! • Betont Ihr Gegenüber immer wieder, wie viele Andere das schon gemacht haben oder werden Prominente erwähnt?„Kaufen Sie Scheisse, Milliarden Fliegen • „Herr XY macht das auch!„ • „Sogar „DJ Bobo“ benutzt das!quot; können nicht irren...“Unbekanntwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 11. 1.7. „Gemeinsamkeit kann verbinden oder fesseln!“ Betrugsmerkmal „Sympathieregel“Die Eule rät• Bei allzu vielen herbeigeredetenÄhnlichkeiten seitens Ihres Gegenüberssollten Sie misstrauisch werden!• Fühlen Sie Ihrem Gegenüber bezüglichseiner angeblichen Ähnlichkeiten auf denZahn!„Gleich und Gleich gesellt sich gern.“ • Ist es nicht merkwürdig, dass mein Gegenüber angeblich viel mit mirDeutsches Sprichwort gemeinsam hat? • „Da war ich auch schon in den Ferien.“„Jedes Lebewesen liebt seinesgleichen, • „Meine Oma kommt von da.“jeder Mensch den, der ihm ähnlich ist.“Altes Testament www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 12. 1.8. „Mehr Schein als Sein...“, Betrugsmerkmal „Autoritätsprinzip“ Die Eule rät• Werden Sie aufmerksam, wenn IhrGegenüber ein Feuerwerk anStatussymbolen abfeuert und lassen Siesich nicht blenden oder einschüchtern!• Sie haben solange die Macht über dieSituation, wie Sie sich bewusst sind, dassIhr Gegenüber etwas von Ihnen will undnicht umgekehrt!• Denken Sie daran; das Wort, welchesam meisten Stress vermeidet, heisst:NEIN! • Versucht Ihr Gegenüber Sie mit Titel, Kleidung, grossem Auto oder Büro zu„Das ist ein bisschen wie in Hollywood: beeindrucken? • Erklärt er Ihnen, welche prominentenEine grosse Fassade, aber nichts dahinter.“ Freunde er hat? • Weist er immer wieder darauf hin, wie viel Geld er schon verdient hat? Rudolf Kaskewww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 13. 1.9. „Entwaffnende Ehrlichkeit...“, Betrugsmerkmal „Ehrlichkeit“ Die Eule rät• Aufgepasst bei zuviel Ehrlichkeit!• Fragen Sie sich: „Wem nützt dieseEhrlichkeit letztendlich?“ „Das Geheimnis des Erfolgs ist Ehrlichkeit.Wer sie vortäuschen kann, ist eingemachter Mann.“Aus Irland „Zuweilen spricht auch der Teufel dieWahrheit.“ • Ist Ihr Gegenüber wirklich so ehrlich? „Da war ich auch schon in den Ferien.“ Aus Spanien • Handelt Ihr Gegenüber selbstlos? • Ist Ehrlichkeit nur eine Masche?„Mit seiner Ehrlichkeit brachte er dieWahrheit jedesmal in Verlegenheit undzwang sie zu einer Notlüge.“ Nikolaus Cybinskiwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 14. 1.10. „Nur für Sie....“, Betrugsmerkmal „Exklusivität“Die Eule rät • Nehmen Sie sich Zeit, angeblich exklusive Informationen auf ihre Richtigkeit zu prüfen. • Prüfen Sie Informationen über bevorstehende Verknappungen, bevor Sie darauf reagieren. • Fragen Sie sich: „Wie wichtig wäre das Gut für mich, wenn es nicht knapp wäre und ich nicht „exklusiv“ davon erfahren hätte?“„Dummheit ist auch eine Form der • Gibt Ihnen Ihr Gegenüber exklusive Informationen, die er angeblich nur Ihnen Exklusivität.“ gibt? Moritz Heimann • Gilt das Angebot nur für Sie? • Sind Sie der Einzige, dem dieses Geschäft „Exklusive Informationen für Journalisten angeboten wird? sind die vornehmste Art der Bestechung.“Conrad Ahlerswww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 15. 1.11. „Ich beschütze Sie“, Betrugsmerkmal „Angst“Die Eule rät • Treffen Sie keine Entscheidungen im Zustand der Angst, oder die auf Angst beruhen! • Prüfen Sie die Argumente der Angstmacher sorgfältig und holen Sie unabhängige Drittmeinungen ein! „Vorsicht und Misstrauen sind gute Dinge, • Jagt Ihnen Ihr Gegenüber zuerst Angst vor etwas ein und bietet dann eine Lösung für nur sind auch ihnen gegenüber Vorsicht diese Angst? und Misstrauen nötig.“ • „Gegen die kleine Gebühr von…“Christian Morgenstern • „Natürlich ist es nicht ganz einfach, daher…“www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 16. Kapitel 2. Opfermerkmale • Das typische Betrugsopfer gibt es nicht. • Viele verschiedene Faktoren kommen zusammen, bis es zu einem Betrug kommt. • Ein Persönlichkeitsmerkmal, welches im Allgemeinen als positiv bewertet wird, z.B. starkes Selbstbewusstsein, kann in einem Betrugskontext zum Nachteil werden. • Die nachfolgende Aufstellung soll uns den Spiegel vorhalten, denn die aufgeführten Eigenschaften treffen mehr oder weniger und zeitweilig auf uns alle zu. • Die Gefahr, Opfer von Betrügern zu werden, liegt in der Kombination von bestimmten Situationen und Betrugsmerkmalen.• Also seien Sie kritisch und beim Lesen der Liste auch selbstkritisch. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 17. 2.1. „Das steht mir zu!“ , Opfermerkmal „Geiz, Gier“• Gerade der Dagobert Duck in uns ist es, der uns in Gefahr bringt, Betrügern aufzusitzen. • Das in unserer Gesellschaft hohe Ideal: „Wer viel hat, ist viel wert!“ ist ein beliebter Hebelpunkt von Betrügern. • Gier und Geiz können sehr kraftvolle Gefühle sein, die eine grosse Motivation in sich tragen. • Betrüger wissen darum und nutzen das aus. „Gier ist meine Lieblingssünde, damit kriege ich sie alle!“Angeblich der Teufel „Wer zufrieden ist, kann nie zugrunde gerichtet werden.“ Laotse www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 18. 2.2. „So was gibt es doch nicht!“, Opfermerkmal „Einfalt, Naivität“ • Immer da, wo wir träumen undFantasieschlösser bauen, sind wir auchverwundbar.• Ein Sprichwort sagt: „Der Bau vonLuftschlössern kostet nichts. Aber ihreZerstörung ist sehr teuer.“• Bauen Sie Luftschlösser mit Freundenund nicht mit Fremden.• Seien Sie kritisch, wenn ein FremderIhnen die Erfüllung Ihrer Wünsche undTräume verspricht.„Lernet Klugheit, ihr Einfältigen, und ihr Toren • Seien Sie wachsam, wenn er sich dabei Lernet Verstand.“noch selbstlos darstellt.Sprüche 8,5 www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 19. 2.3. „Ist das echt so einfach?“, Opfermerkmal „Leichtgläubigkeit“• Die Tatsache, dass sich etwas logisch anhört, bedeutet nicht, dass es auch logisch ist! • Betrüger können einen so voll quasseln, dass man am Schluss alles glaubt, selbst, dass die Welt eine Scheibe ist. • Sie haben ausserdem ein Gespür dafür, die Unwissenheit ihrer Opfer auf einem bestimmten Gebiet auszunutzen. • Immer da, wo wir uns nicht auskennen und sich ein Betrüger als Fachmann „Wenn jemand hinterher der Dumme ist, kannausgibt, sind wir geneigt, ihm zu glauben. er sicher sein, dass er es schon vorher war.“ • Holen Sie also am besten eine weitere Unbekannt Meinung ein. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 20. 2.4. „Ich bin ein Glückskind!“ Opfermerkmal „Hoffnungsloser Optimist“ • Optimismus ist eine schöneLebenseinstellung, uneingeschränkterOptimismus kann hingegen gefährlichsein.• Wie jeder Glaubenssatz, wirkt auchhoffnungsloser Optimismus alsWahrnehmungsfilter, der nur das inunser Bewusstsein dringen lässt, waswir ohnehin glauben.• So werden alle Menschen zu Freundenund wir sehen Gefahren nicht mehr. Damit werden wir zum beliebten Ziel „Ein Optimist ist ein Mensch ohne Geld, dervon Betrügern. ein Dutzend Austern bestellt, in der Hoffnung, sie mit der Perle, die er darin findet, bezahlen zu können.“Theodor Fontanewww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 21. 2.5. „Alle Menschen sind gut!“ , Opfermerkmal „Gutmenschdenken “• Gerade in gewissen Kreisen macht sich wieder ein Gutmensch-Denken breit. • Die Menschen wünschen sich eine heile Welt inmitten des Chaos und der Veränderung. Hier können Betrüger mit ihren Versprechen von heiler Welt, rosiger Zukunft und einem Ende der Sorgen ansetzen und ihre Opfer umgarnen.• Seien Sie Heilsversprechungen gegenüber skeptisch! „Philanthrop - Reicher (und gewöhnlich kahlköpfiger) alter Gentlemen, der sich dazu erzogen hat, zu grinsen, während sein Gewissen (der Gauner) ihm die Taschen plündert.“ Ambrose G. Bierce www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 22. 2.6. „Mir passiert schon nichts!“, Opfermerkmal „Unverwundbarkeit“ • Es ist schon interessant, dass gemässamerikanischen Studien die meistenLeute glauben, dass ihnen wenigerschnell etwas passiert als ihrenMitmenschen.• Das betrifft alle möglichen Gefahren undUnglücksfälle; Krankheit oderScheidung, Opfer eines Verbrechenswerden oder sogar das eigene vermuteteAlter zum Zeitpunkt des Todes. Und dasalles scheinbar nur um gerade diesenGedanken, nämlich an den eigenen Tod,hinauszuschieben. „Es gehört zu der grausamen Ironie des Lebens, dass wir genau dann am• Wer sich für unverwundbar hält, kann verwundbarsten sind, wenn wir uns amunter Umständen schnell und wenigsten gefährdet fühlen.“schmerzhaft eines besseren belehrtRobert Levine werden. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 23. 2.7. „Mich kann keiner hereinlegen!“ Opfermerkmal „Glaube, nicht manipulierbar zu sein“• Haben Sie schon mal Jemanden getroffen, der von sich behauptet, man könne ihn leicht manipulieren? • Also ich nicht! Aber wer ist es denn, der manipuliert wird?• Irgend jemand muss es doch sein. Na ja, wahrscheinlich halt die Anderen.... Oder? „Der geschickte Betrüger nährt die Illusion,„Ich mache immer nur das, was ich will, sprach der Lemming und hüpfte von der dass das Opfer über jede Manipulation Klippe.“ erhaben ist.“ Unbekannt Robert Levine www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 24. 2.8. „Den Trick kannte ich noch nicht!“ Opfermerkmal „Unkenntnis der Betrugsmethoden“ • Nur wer die möglichen Gefahren kenntund sich mit ihnen auseinandersetzt, kannauch angemessen auf diese reagieren. • Denn schon Goethe sagt: „Was istVorsicht? Die Gefahr lässt sich nichtauslernen!“• Lesen Sie also auch den BereichBetrugsmerkmale! „Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!“„Die Vorsicht stellt der List sich klug entgegen.“ Deutsches Sprichwort Johann Wolfgang von Goethewww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 25. 2.9. „Ja, Sie haben recht: 2+2 = 5!“ Opfermerkmal „Unkritisches Denken“• Ist es nicht mitunter erschreckend, wie unkritisch manche Menschen durchs Leben gehen? • Sicher, in unserer heutigen, immer komplexer werdenden Zeit ist man immer mehr gefordert und deshalb froh, wenn man sich nicht über alles Gedanken machen muss. • Vielleicht hat ja auch deshalb Henry Ford d. Ä gesagt: „Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Dies ist wahrscheinlich auch der Grund dafür, dass sich so wenige damit beschäftigen?“ „Allen ist das Denken erlaubt. Vielen bleibt es erspart.“ • Die Kunst bestehe darin, die richtigen Dinge zu hinterfragen.Curt Goetz www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 26. 2.10. „Mir macht keiner was vor!“ Opfermerkmal „Glaube an bessere Wahrnehmungsfähigkeit“ • Wer glaubt, er könne allesdurchschauen, könnte bald feststellen,dass er keinen Durchblick hatte.• Gerade diese Selbstüberschätzungwird gerne von Betrügern genährt,indem sie das Opfer glauben machen, essei viel zu clever, um betrogen zuwerden. Und Schwupps ist es passiert. „Ein jeder sieht nur, was er zu sehen vermag.“ „Hochmut kommt vor dem Fall!“ Johann Wolfgang von GoetheUnbekanntwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 27. 2.11. „Immer passiert mir so was!“ , Opfermerkmal „Opfermentalität “• Gerade die Menschen, welche vom Schicksal schwer gebeutelt werden, sind dann auch noch anfällig für Betrüger. • Als klassisches Opfer ziehen sie diese wie magnetisch an. • Je verzweifelter man ist, desto eher greift man ja auch nach einem Strohhalm. Nur hat es bis jetzt noch niemand geschafft, sich an einem Strohhalm aus dem Sumpf zu ziehen, dazu bedarf es schon mehr.• „Jammern füllt keine Kammern.“Wenn man Hilfe benötigt, gibt es immer öffentliche Einrichtungen, die helfen,Sprichwort sei es der Staat, die Kirche oder ein karitativer Verein.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 28. 2.12. „Ich bekomme ja nie, was mir zusteht!“ Opfermerkmal „Unzufriedenheit“ • Unzufriedenheit ist eine starkeAntriebskraft, die sich ihren Weg bahntund dabei auch moralische Grundsätze,die im Wege stehen, hinter sich lässt.• Damit wird man zum beliebten Objekt fürBetrüger, die diese Unzufriedenheitförmlich wittern und für ihre Bedürfnisseeinspannen.• Und so sagte auch ein Werbefachmann:„Zufriedene sind das Unglück derWerbung, mit denen ist kein Geld zuverdienen.“ „Wer nicht mit dem zufrieden ist, was er hat,• Umso mehr halt mit den Unzufriedenen. der wäre, auch nicht mit dem zufrieden, was erDas gilt für die Werbung und für haben möchte.“Betrüger gleichermassen.Erich Auerbach www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 29. 2.13. „Irgendwann wird es mir finanziell auch besser gehen!“ Opfermerkmal „Prinzip Hoffnung“ • Der fromme Joshua betet jeden Tag vorseinem Hausaltar zu Gott und bittet, ermöge im Lotto gewinnen. Nach 13 Jahrenendlich erscheint Gott ihm bei einemsolchen Gebet und sagt: “Joshua, gibmir eine Chance, kauf dir ein Los!“• Wer nur hofft, hat oft eine so festeVorstellung von dem, was er haben will,dass er die anderen Möglichkeiten,welche das Leben bietet, nicht sieht. • Betrüger verstehen es sehr gut, diesesPrinzip Hoffnung für ihre Tricks zu „Hoffnung - Fusion von Gier und Erwartung.“nutzen.Ambrose G. Biercewww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 30. 2.14. „Ich will auch, was alle anderen haben!“ Opfermerkmal „Neid, Missgunst“• In unserer christlichen Kultur ist Neid eine der sieben Todsünden, und jeder, der schon mal von Neid geplagt wurde, weiss, wie nagend das Gefühl sein kann. • Nicht umsonst heisst es in Grossbritannien: „Der Neid ist sein eigener Folterknecht.“ Da ist man um jedes Ventil froh, das diesen Druck abbaut.• Hier bieten sich Betrüger gerne an, diese „Ungerechtigkeit“ auszugleichen „Der Neidische wird ärmer, wenn er andere und das natürlich zum eigenen Nutzen. Reicher werden sieht.“Friedrich Hebbelwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 31. 2.15. „No Risk, no Fun “ , Opfermerkmal „Spielernatur“ • Warum benötigen Menschen immer nochmehr und mehr, sei es eine Droge oderaber auch Risiko.• Das Lexikon definiert das als Sucht. InZeiten, in denen es immer normaler wird,ein Adrenalinjunkie zu sein, finden sichgenug Betrüger, die die Witterung desAdrenalins und Angstschweissesaufnehmen. • Es ist dann ein Leichtes für sie, diesesBedürfnis ihrer Opfer in ihreMachenschaften einzubauen. „Wer sich gern in Gefahr begibt, kommt darin um.“ Jesus Sirach 3, 27 www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 32. Kapitel 3. Situationen mit Betrugsanfälligkeit • In bestimmten Situationen sind wir anfälliger für einen Betrug als in anderen.• Es ist hilfreich, diese Situationen zu kennen!• Nachstehend zeigen wir Ihnen einige Situationen auf und sagen Ihnen auch, für welche Betrugsarten diese besonders anfällig machen können, wenn sie mit bestimmten Persönlichkeits- und Betrugsmerkmalen zusammenkommen.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 33. 3.1. Finanzielle Krise Die Eule rät• Überwinden Sie Ihre Scham,übernehmen Sie Verantwortung undsuchen Sie sich aktiv Hilfe!• Sprechen Sie mit Familie und Freunden• Am besten gehen Sie zu einerSchuldenberatung!„Wer in Not ist, braucht keinen Strohhalm, Wer in einer finanziellen Krise ist, ist besonders anfällig für die folgenden sondern eine solide Lösung!quot; Betrugsarten: • Kreditbetrug • Arbeitsangebote • Schenkkreise • Nigeria Connection • Vorschussbetrug.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 34. 3.2. LebenskrisenDie Eule rät • Übernehmen Sie Verantwortung und suchen Sie sich aktiv seriöse Hilfe! • Sprechen Sie mit Familie und Freunden! • Am besten gehen Sie zu einer offiziellen Beratungsstelle oder einem Psychologen! „Krisenzeiten sind schlechte Zeiten für Wer sich in einer Lebenskrise befindet, ist gute Argumente.“ Besonders anfällig für die folgenden Betrugsarten: Dr. Klaus Ahlheim • Scharlatane • Lebensberater • Sekten. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 35. 3.3. Stress, Eile, Zeitdruck Die Eule rät• Treffen Sie nie unter Zeitdruck oderStress Kauf- bzw. Anlage-entscheidungen!• Nehmen Sie sich bei allen grösserenKauf- oder Anlageentscheidungenimmer die Zeit zum Vergleichen, undholen Sie eine unabhängige Meinungein!• Verzichten Sie besser auf ein Geschäft,bei dem man Sie unter Zeitdruck setzenwill! Wer sich unter Zeitdruck befindet, ist„Kein Mensch kann unter besonders anfällig für die folgendenZeitdruck richtige Entscheidungen Betrugsarten: •treffen.“ Alle Arten von Kaufentscheidungen • Anlage- und Projektbetrug. Unbekanntwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 36. 3.4. Langeweile Die Eule rät• Langeweile ist ein schlechter Beraterfür Entscheidungen, die mitGeldausgaben verbunden sind!„Idle mind is the devils workshop.“ etwa Wer Langeweile hat, ist besonders anfällig für„Ein Geist, der nicht beschäftigt ist, ist eine die folgenden Betrugsarten:Werkstatt für den Teufel.“ •TV Spiele Unbekannt •SMS Abos •Seniorenfahrten •Geschenkkreise •Hoaxeswww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 37. 3.5. Ferien Die Eule rät• Vor wichtigen, grösserenKaufentscheidungen: Preisevergleichen!• Verträge nur unterschreiben, wenn Siedie Sprache und den Vertrag auchverstehen!• Nicht unter Zeitdruck setzen lassen!• Finger weg von Schnäppchen-Schmuckoder Edelsteinen!• Machen Sie sich mit der Währung desGastlandes vertraut! In den Ferien ist man besonders anfällig für die folgenden Betrugsarten: •„In der Entspanntheit der Ferien lassenTimesharing •Seniorenfahrten sich nur schlecht weitreichende •FalschgeldEntscheidungen treffen.“ •Wechselgeldbetrug Unbekannt www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 38. 3.6. Grosser GewinnDie Eule rät • Lassen Sie sich Zeit und lernen Sie mit Geld umgehen! • Vor wichtigen, grösseren Anlage- oder Kaufentscheidungen Angebote vergleichen und neutrale Meinung einholen! • Nicht unter Zeitdruck setzen lassen! „Grosse Gewinne, sei es im Glücksspiel Bei grossem Gewinn / Erbe ist man besonders oder an der Börse, sprechen sich immer Anfällig für die folgenden Betrugsarten: rum und ziehen auch Betrüger an.“ • Alle Arten von Anlagebetrug • Alle Arten von Projektbetrugwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 39. 3.7. Grosser Verlust Die Eule rät• Hohe Renditen bergen immer auchhohe Risiken!• Vor wichtigen, grösseren Anlage- oderKaufentscheidungen Angebotevergleichen und neutrale Meinungeinholen!„Wirf nie gutes Geld schlechtem nach.“ Bei grossem Verlust ist man besondersDeutsches Sprichwort anfällig für die folgenden Betrugsarten: • Alle Arten von Anlage oder Projektbetrug • Kreditbetrug • Geschenkkreise • Nigerianische Betrügerbanden • Lotteriegewinnewww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 40. 3.8. Grosse Sorgen / ÄngsteDie Eule rät • Nie Fremden Geld für angebliche Verwandte geben! • Nicht durch Ängste zu Spenden verleiten lassen! • Vor grösseren Versicherungsab- schlüssen Angebote vergleichen und neutrale Meinung einholen! Bei grossen Sorgen und Ängsten ist man„Sorgen sind kein guter Ratgeber für besonders anfällig für die folgendenEntscheidungen.“ Betrugsarten: • Alle Arten von Anlage- oder Projektbetrug • Kreditbetrug • Geschenkkreise • Nigerianische Betrügerbanden • Lotteriegewinne www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 41. 3.9. Grosse FreudeDie Eule rät • Treffen Sie keine Anlage- oder grösseren Kaufentscheidungen, wenn Sie euphorisch sind! „In der Freude und im Überschwang des Bei grosser Freude ist man besonders anfällig Augenblickes hat schon mancher die für die folgenden Betrugsarten: • falsche Entscheidung getroffen und esNigeria Connection • hinterher bereut.“Lotteriegewinn •Anlage- und Projektbetrug •Geschenkkreisewww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 42. Kapitel 4. Betrugsdelikte • Im nachfolgenden Kapitel wird beispielhaft eine Auswahl an Delikten vorgestellt. • Wir haben die Kampagne bewusst so ausgelegt, dass nicht die Delikte an sich im Mittelpunkt der Information stehen. • Im Bereich der Vergehen bewegt sich so viel und die Betrüger entwickeln immer wieder neue Methoden, so dass eine Aufzählung der Straftaten den Leser vielleicht in Sicherheit wiegen könnte und er denkt, er kenne nun alle Delikte. • Viel wichtiger erscheinen uns die Betrugs- und Opfermerkmale sowie die Betrugsanfälligkeit, welche in Kombination zu einem Betrug führen können.• Solche Kombinationen zeigen wir im folgenden Kapitel auf. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 43. Kapitel 4.1. Finanzbetrug • Laut einer Untersuchung des Deutschen Instituts für Anlegerschutz bescherte das Jahr 2007 Anlegern Rekordverluste am Grauen Kapitalmarkt. • Rund 500 000 Anleger wurden demnach Opfer krimineller Anbieter. Abzockmasche Nummer eins: Stille Beteiligungen und Inhaberschuldverschreibungen. (Quelle: Handelsblatt) • Die Betrugsschätzungen variieren zwischen € 500 Mio. (Quelle: Handelsblatt) und einem zweistelligen Milliardenbetrag (Quelle: Klaffke, Anlagebetrug am Grauen Kapitalmarkt). • Alle Delikte und Methoden aufzuführen ist gar nicht möglich, denn der Ideenreichtum der Betrüger sucht seinesgleichen. Grundsätzlich kann man sagen, dass es bestimmte strukturelle Merkmale in diesem Segment gibt.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 44. 4.1.1. AnlagebetrugDie Eule rät• Lassen Sie sich nicht von Unbekanntenzu Finanzgeschäften überreden!• Ziehen Sie Erkundigungen über IhrenAnlageberater ein!• Seien Sie sich über Ihre Ziele klar,welche Sie mit der Anlage realisierenwollen!• Handeln Sie nie unter Zeitdruck!• Verlangen Sie alle Offerten undVertragsunterlagen schriftlich!• Prüfen Sie die Kosten Ihres Erkennungsmerkmale für diese BetrugsartAnlagegeschäftes! • Zeitdruck verhindert Vergleiche und soll das • Wenden Sie sich an die Ombudsstelle Ganze durch Verknappung begehrlicher des Verbandes Schweizerischer machen. »»Vermögensverwalter. • Traumrendite, Superangebot, absolutes• Immer daran denken: Hohe Rendite = Schnäppchen. Wenn etwas zu gut klingt, umHohes Risiko! wahr zu sein, ist es meist auch nicht wahr. »» • Komplizierte und undurchsichtige Verträge werden oft so begründet. »» www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 45. 4.1.2. Investitions- und Projektbetrug Die Eule rät • Initianten abklären Klären Sie das angebotene Projekt und seine Initianten im Detail ab. • Unabhängige Spezialisten befragen Ziehen Sie im Zweifelsfall Fachliteratur oder unabhängige Spezialisten auf dem entsprechenden Gebiet zu Rate. • Finanzinstitute hinterfragen Erkundigen Sie sich nach anerkannten Finanzinstituten, die an den Projekten Dabei gibt es folgende Erkennungsmerkmale beteiligt sind. •Revolutionäres Produkt • Wieso ich?Es handelt sich meist um angeblich neue, Überlegen Sie sich, weshalb gerade Sierevolutionäre Erzeugnisse auf den Gebieten als Anleger interessant sein sollen.der Technologie, speziell der • Risiko abklärenKommunikations- und Pharmatechnologie. Hohe Renditen bedeuten immer hohes •Bekannte Verfahren Risiko. Dies gilt im besonderen Masse fürDie Produkte basieren oft auf bekannten neue Technologien und Produkte.Verfahren, die jedoch keinen grossenkommerziellen Erfolg hatten. •Mehr Erkennungsmerkmale www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 46. 4.1.3. KreditvermittlungsbetrugDie Eule rät1. Wenn Ihnen Ihre Bank keinen Kredit mehr gibt, wenden Sie sich an eine Budget- oder Schuldenberatungsstelle!2. Wenn Ihnen Ihre Bank keinen Kredit mehr gibt, wenden Sie sich an eine Budget- oder Schuldenberatungsstelle!3. Wenn Ihnen Ihre Bank keinen Kredit mehr gibt, wenden Sie sich an eine Budget- oder Schuldenberatungsstelle!4. Leisten Sie bei Kreditgeschäften niemals Bareinzahlungen in irgendwelche „Sicherheitsfonds“! Erkennungsmerkmale betrügerischer Das ist unseriös und verdächtig! Angebote: • Die Anbieter versprechen Kredite ohne Überprüfung des Betreibungsregisters! • Selbst bei schweren finanziellen Notlagen werden Kredite in Aussicht gestellt. • Die Höhe der Darlehen und Kredite übersteigt die marktüblichen Grenzen! . • Um den Kredit ausbezahlt zu bekommen, wird zunächst Geld verlangt! www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 47. 4.1.4. Vorschussbetrug / Nigerianische Betrügerbanden Die Eule rät •Derartige Nachrichten vernichten undnicht darauf eingehen! •Machen Sie sich keinen Spass mit denAbsendern und gehen zum Schein aufihre Briefe ein, Sie haben es hier mitorganisierter Kriminalität zu tun, denenein Menschenleben nichts bedeutet! Ablauf des Tricks und Erkennungsmerkmale: • Sie erhalten eine E-Mail, mitunter auch noch Faxe oder Briefe, in denen die Betrüger Ihnen mitteilen, dass ein Millionenvermögen ausser Landes geschafft werden muss. • Dazu benötige man Ihre Dienste und man sei durch Empfehlung auf Sie als besonders ehrlichen Menschen aufmerksam gemacht worden. • Selbstverständlich erhalte man dafür, je nach Absender, zwischen 5 -30 % Provision, was dann schnell mal 3-100 Mio. $ entspricht.• Hier geht’s weiter!www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 48. 4.1.5. Bargeldanweisungen Die Eule rät • Höchste Wachsamkeit ist geboten, wenn Ihr Gegenüber einen Bargeldanweisungsservice wie z. B. Western Union oder ähnliches vorschlägt. • Seriöse Spendensammlungen werden NIE via Bargeldanweisung durchgeführt! • Niemals Einkäufe oder Auktionswaren per Bargeldanweisung zahlen! Betrugsmethoden und Erkennungsmerkmale• Keinesfalls den angeblich mittels • MitleidsmascheScheck zu viel gezahlten Kaufpreis per Das Betrugsopfer erhält eine E-Mail mit einer Bargeldanweisung zurücküberweisen! rührenden Geschichte über ein ganz • Niemals irgendwelche Zahlungen ergreifendes Schicksal. Am Schluss wird man leisten, um dafür einen Lotteriegewinn dann aufgefordert, via Bargeldanweisung Geld oder eine hohe Summe Geld zu zu senden! erhalten! • Auto- oder Motorradkauf • Finger weg von „Finanzagenten“- Ein ausländischer Interessent meldet sich und Tätigkeiten! ist an dem Auto interessiert. Wird man sich einig, so „zahlt“ er mittels Scheck. • www.den-trick-kenne-ich.ch Weitere Methoden und Erkennungsmerkmale
  • 49. 4.1.6.SchenkkreiseDie Eule rät• Beteiligen Sie sich nicht an solchenSchenkkreisen, Sie könnten finanzielleVerluste erleiden!• Beteiligen Sie sich nicht an solchenSchenkkreisen, Sie könnten sichstrafbar machen!• Beteiligen Sie sich nicht an solchenSchenkkreisen, Sie könnten IhrenFreundeskreis verärgern oder verlieren! Der Ablauf der Methode und Erkennungsmerkmale • Mit dem Leisten der Einlage von CHF 100 bis 15‘000 wird man in einen solchen Schenkkreis aufgenommen. • Wöchentlich finden Treffen statt, mittlerweile weicht man dazu auch ins benachbarte Ausland aus, in denen alle Mitglieder animiert werden, weitere Mitspieler anzuwerben. Da wird von einfachem Motivationstraining: „Du kannst neue Mitglieder finden“, über schlechtes Gewissen: „Nur wegen dir konnten wir noch nicht auszahlen“ bis zu Druck: „Jetzt reisst euch mal zusammen, es geht ja hier um die Gemeinschaft“, alles Mögliche eingesetzt, um die Teilnehmer aktiv zu halten und neue Spieler zu gewinnen. • Hier gibt es mehr Infoswww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 50. 4.1.7. Falschgeld Die Eule rät • Machen Sie sich mit den Banknoten des Ferienlandes vertraut! • Wechseln Sie kein Geld auf der Strasse! • Achten Sie auf das Wechselgeld, welches man Ihnen gibt! • Seien Sie wachsam beim Bezahlen!Verwendete Methoden der Falschgeldbetrüger und Erkennungsmerkmale des Betruges •Guter WechselkursIn einigen Ländern bieten fliegende Wechselstuben auf der Strasse Geld zu einem sehr günstigenWechselkurs an. Wenn Sie die Währung nicht sehr gut kennen, wissen Sie nicht, ob Sie Geld oderbunt bedrucktes Papier bekommen. •Wechselbetrug mit FalschgeldBetrüger suchen sich gezielt Touristen aus und sprechen diese an, ob sie eine hochwertige Notewechseln können. •Wechselgeld bei fliegenden HändlernMitunter erhält man bei fliegenden Händlern nicht nur unnütze Waren zu überteuerten Preisen,sondern auch noch Falschgeld als Wechselgeld retour.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 51. 4.1.8. Angeblicher Lotteriegewinn Die Eule rät • E-Mails löschen und fertig! • Nicht antworten! Auf keinen Fall Adresse oder Bankdaten senden! • NIE Geldzahlungen leisten! Erkennungsmerkmale „Zu schön, um wahr zu sein!“ oder „Nur für Sie...“ • Sie haben in einer Lotterie gewonnen, an der Sie nicht teilgenommen haben! „Das machen alle so!“ • Sie sollen nachträglich ein Los kaufen, also Geld zahlen! „Das machen alle so!“ • Sie sollen Geld zahlen um Gewinnsteuer, Anwaltskosten oder ähnliches zu begleichen! www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 52. Kapitel 4.2. Internetbetrug • Für manche Betrugsmethoden eignet sich das Internet viel besser, da die Betrüger mit kleinem Aufwand grosse Erfolge erzielen können. • Auch bietet das Internet durch seine Anonymität eine gute Deckung für Betrüger. Sie können sich Identitäten zulegen, aufbauen und diese blitzschnell wieder ändern. • Oft sind die Dinge im Internet nicht wie sie erscheinen und man ist gut beraten, sich nicht nur auf Informationen aus dem Internet zu verlassen. • Wenn es um Entscheidungen mit finanzieller Tragweite geht, dann behalten Sie einen kritischen Blick auf die Dinge und prüfen die Aussagen Ihres Gegenübers.• Und daneben geniessen Sie die Vorteile, welche uns das Internet bietet. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 53. 4.2.1. AuktionsbetrugDie Eule rätTipps, die mit eBay Schweiz erarbeitetwurden:• Sie brauchen ein sicheres Passwort!• Schützen Sie sich vor Phishing undDatenklau!• Wählen Sie Ihren Verkäufer richtig!• Bezahlen Sie auf sichere Art und Weise!• Beschäftigen Sie sich genau mit demAngebot!• Nutzen Sie eine sichereNetzwerkverbindung!Folgende Punkte sollten Sie achtsam werden lassen, auch wenn es noch keine direkten Betrugshinweise sind: • Absolute Tiefstpreise „Wenn etwas zu gut klingt, um wahr zu sein, dann ist es meist auch nicht wahr!“ Damit sprechen die Betrüger den Geiz oder die Gier der potenziellen Opfer an. Das ist mit Abstand der häufigste Grund, warum Menschen Opfer von Betrügern werden.• Mehr Gründe gibt es hier.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 54. 4.2.2. Betrug beim Online EinkaufDie Eule rät• Regel 1: Wählen Sie sichere Passwörterund geben Sie diese niemals an Dritteweiter.• Regel 2: Achten Sie auf technischeSicherheit bei der Datenübertragung.• Regel 3: Überprüfen Sie die Seriositätdes Anbieters.• Regel 4: Prüfen SieArtikelbeschreibung sowie Versand-und Lieferbedingungen.• Regel 5: Wählen Sie sichereZahlungsmethoden. Erkennungsmerkmale für diese Betrugsart •Bestellmöglichkeiten via Spam- E-Mails• Regel 6: Achten Sie auf Ihr Egal, wie günstig die Angebote in diesen E-Mails Widerrufsrecht bei gewerblichen auch sein mögen, sie bergen immer Risiken. Anbietern.• Regel 7: Schützen Sie sich vor •Weitere Methoden & Erkennungsmerkmalegefälschten E-Mails (Phishing). www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 55. 4.2.3. Auto- / Motorradkauf via Internet Die Eule rät • Bei einem supergünstigen Schnäppchenpreis sollten Sie misstrauisch und wachsam sein! • Akzeptieren Sie keine Schecks als Zahlungsmittel! • Keine Zahlungen via Geldtransferservice tätigen! Auch keine Anzahlungen auf den eigenen Namen! • Kein Geld zum ersten Erkennungsmerkmale für Betrug bei Auto /Besichtigungstermin mitnehmen! Motorradkauf via Internet • Ist der Verkäufer auch der Halter? • Der Preis des angebotenen Fahrzeugs ist • Sind alle mündlich aufgeführten sehr niedrig. Eigenschaften auch im Vertrag • Der Käufer oder Verkäufer sitzt im Ausland. enthalten? Gerade hier treten oft Probleme auf. • Lassen Sie sich auf jeden Fall den • Verkäufer schlägt Treuhandservice vor. Ausweis zeigen! Diese professionell aussehenden Webseiten • sind, sobald Sie Ihr Geld eingezahlt haben, Prüfen Sie den Fahrzeugausweis: verschwunden. Ist dieser erkennbar manipuliert oder • Weitere Erkennungsmerkmale & Methoden gefälscht?www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 56. 4.2.4. Nigeria ConnectionDie Eule rät•E-Mail, Brief oder Fax löschen, bzw. vernichten! Fertig!•Antworten Sie nicht, auch nicht zum Spass! Hinter diesen Methoden stehen skrupellose Netzwerke, die mafiaähnliche Strukturen haben. Erkennungsmerkmale für diese Betrugsart Internet •Sie werden von Personen angeschrieben, die Sie nicht kennen! •Der Brief, bzw. die E-Mail ist unpersönlich, also Sie werden nicht persönlich angesprochen! •Sie werden in Englisch angeschrieben!Fast alle Briefe der Nigeria Connection sind in Englisch. Allerdings sind auch einige in schlechtemDeutsch aufgetaucht.• Weitere Methoden & Erkennungsmerkmalewww.den-trick-kenne-ich.ch
  • 57. 4.2.5. „Gratis“ Angebote und Abonnemente Die Eule rätWas tun, wenn Sie schon Rechnungenerhalten haben:• Per eingeschriebenem Brief mitteilen, dass man durch die fragliche Webseite getäuscht wurde und den Vertrag anficht. Man beruft sich dabei auf den Grundlagenirrtum oder die absichtliche Täuschung. Nach Schweizer Recht hat dies eine Ungültigkeit des Vertrages zur Folge.• Rechnung nicht zahlen!• Mahnungen ignorieren!• Bei allfälligen Betreibungen muss Erkennungsmerkmale für diese Betrugsart innerhalb von 10 Tagen Rechtsvorschlag • Leistung wird „gratis“ angeboten. erhoben werden! Oft gehen ausländische Der Zugang zu Downloadarchiven, Hausarbeiten, Firmen aber gar nicht soweit. Songtexten oder SMS-Versand ist normalerweise kostenpflichtig. Wenn er gratis angeboten wird,• Es ist unwahrscheinlich, dass die Firmen muss er anders finanziert werden. Oft mit Abzocke!es auf eine Gerichtsverhandlung • Bei einem seriösen Webangebot reichtankommen lassen, da sie ja meist auch keine normalerweise die Angabe der E-Mailadresse aus. Originalunterschrift von Ihnen vorliegen • Mehr Erkennungsmerkmale haben. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 58. 4.2.6. Phishing Die Eule rät • Klicken Sie niemals auf Links in E-Mails von angeblichen Institutionen, bei denen Sie ein Konto unterhalten. • Verwenden Sie zum Aufruf dieser Webseiten immer Ihre Bookmarks / Favoriten oder geben Sie die URL mittels Eintippen ein! • Geben Sie niemals Ihre TANs, PINs oder Passwörter preis! • Installieren Sie eine Phishingerkennungssoftware und bleiben Sie trotzdem wachsam und Erkennungsmöglichkeiten für diese Betrugsart befolgen die obigen Regeln! • Alle diese Institutionen, also Banken, • Warnen Sie Internetneulinge in Ihrem Zahlungsdienste, Handelsplattformen, etc. senden niemals derartige E-Mails. Freundeskreis über diese Betrugsart und erklären Sie diesen, wie sie sich schützen können.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 59. 4.2.7. Unseriöse ArbeitsangeboteDie Eule rät • Löschen Sie derartige E-Mails! • Gehen Sie nicht darauf ein! • Geben Sie NIE Ihre Daten preis! • Wenn Sie schon angeworben wurden und schon tätig waren, erstatten Sie am besten Selbstanzeige und können dann hoffentlich mit einem milden Urteil rechnen.Ablauf der Masche und Erkennungsmerkmale Weitere Erkennungsmerkmale •• Das potenzielle Opfer erhält eine E-Mail mitDie Firmen stellen sich entweder als einem Jobangebot, das vornehmlich der langjährig im Geschäft befindlich oder als Geldwäscherei dient!Senkrechtstarter in Sachen Gewinn dar. •• Der Job wird dabei u.a. mit folgenden Sie werden gebeten, Ihre Kontaktangaben Bezeichnungen beschrieben:einzureichen. „Treuhänder“, „Sales- oderMitunter, um es seriöser erscheinen zu Verkaufssachbearbeiter“, „Finanz- oderlassen, auch einen Lebenslauf. Transaktionssachbearbeiter“, •Noch mehr Erkennungsmerkmale… „Regionalmanager“ - der Benennungsfantasie sind keine Grenzen gesetzt.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 60. Kapitel 4.3. Tricks und Fallen • Alle Tricks und Fallen zu erwähnen, wäre absolut unmöglich.• Denn die Betrüger sind Meister im Erfinden neuer Wege und Methoden, mittels derer sie ihre Opfer hereinlegen und um ihr Geld bringen.• Wir haben uns daher in diesem Kapitel auf einige wenige, allerdings häufig Schaden verursachende, Methoden beschränkt. • Sie sollen exemplarisch aufzeigen, wie Betrüger vorgehen. www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 61. 4.3.1. EnkeltrickDie Eule rät•Informieren Sie alle Senioren in Ihrem Umfeld über den Trick und wie sie reagieren sollen!•Sollten Sie derartige Anrufe bekommen, so beenden Sie das Gespräch und informieren Sie direkt die Polizei über den Betrugsversuch. Ablauf des Tricks1. Das Opfer erhält einen Telefonanruf von einem vermeintlichen Verwandten. 2. Der Täter, der vermeintliche Verwandte, erzählt eine verworrene und komplizierte Geschichte,warum er jetzt gerade Geld braucht. 3. Der Täter bittet das Opfer dann um ein Darlehen. 4. Sodann präsentiert der Täter eine ebenfalls komplizierte Geschichte, warum er nicht selbst dasGeld in Empfang nehmen kann. 5. Der nächste Schritt ist das Erzeugen von Zeitdruck, so dass nur die sofortige Übergabe vonBargeld in Frage kommt.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 62. 4.3.2. SeniorenfahrtenDie Eule rät• Reden Sie mit Senioren in IhremUmfeld und klären Sie diese überderartige Machenschaften auf.• Seien Sie misstrauisch, wenn die Reisesehr günstig ist und man mit vielenGratiszugaben lockt!• Lesen Sie auch das Kleingedruckte undschauen Sie, ob da nicht etwas voneiner Verkaufsveranstaltung steht. Ablauf des Tricks1. Per Post erhalten die Opfer eine Werbung für einen Ausflug oder eine Kurzreise. 2. Darin werden zu einem supergünstigen Preis neben der Reise noch viele Geschenke und ein gutesEssen versprochen. 3. Die Reise als solche ist nur Mittel zum Zweck, die Senioren zu einer Verkaufsveranstaltung zubringen. 4. Auf der Verkaufsveranstaltung selbst werden die Senioren durch geschickte Verkäufer massiv unterDruck gesetzt, etwas zu kaufen. 5. Dabei handelt es sich fast immer um überteuerte oder minderwertige Ware. 6. Das versprochene gute Essen ist dann oft ein billiges Touristenmenü.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 63. 4.3.3. Scharlatane, LebensberaterDie Eule rät• Suchen Sie sich Hilfe bei Fachpersonenwie Psychologen, Pfarrern,Gemeindehelfern, Ärzten o.ä., wenn Siedie Angelegenheit nicht mit einemFreund oder Familienmitgliedbesprechen können!• Oder nutzen Sie die Hotline vonKrisentelefonen!• Wenn es ein Medium sein muss, dannnur eines, welches Sie von einemFreund empfohlen bekommen haben.Melden Sie sich nicht auf Annoncen in Erkennungsmerkmale für ScharlataneZeitungen und Zeitschriften! • „Ich beschütze Sie“• Lassen Sie sich auf keinen Fall zu Erst jagt man Ihnen Angst ein und dannlangwierigen und teuren Behandlungen versucht der Scharlatan, Ihnen einenüberreden, ohne es zu überdenken kostspieligen Schutz anzubieten.oder mit jemand anderem zu • „Nur noch heute“besprechen! Der Scharlatan macht die Sache ganz• dringend; man müsse direkt etwas gegen die Nutzen Sie keine teuren Bedrohung unternehmen. Mehrwertnummern, so etwas ist immer • Mehr Erkennungsmerkmaleunseriös!www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 64. 4.3.4. Lotteriegewinne / Gewinnversprechen Die Eule rät •Löschen Sie derartige E-Mails! •Auf keinen Fall antworten oder Datenpreisgeben! Erkennungsmerkmale für diese Betrugsart • „Nur noch heute!“ Das Ganze ist oft sehr dringend und man muss sich beeilen, um das grosse Geld zu bekommen. • „Nur für Sie!“ Gerne wird dem Opfer in Aussicht gestellt, dass das Angebot nur für es ganz persönlich erstellt wurde. • „Zu schön, um wahr zu sein!“ Die Beträge, mit denen die Betrüger werben, erreichen zum Teil irrwitzige Höhen und belaufen sich auf mehrere Millionen. Gleichzeitig gehen aber auch schon wieder Betrüger dazu über und versprechen kleinere Summen. Vorsicht ist aber auch angezeigt bei viel kleineren Summen, welche die Betrüger neuerdings versprechen, um Ihre Betrugsabsicht zu verschleiern.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 65. 4.3.5. Eintrag in Firmenregister / Adressbuchschwindel Die Eule rät • Lesen Sie alle „Rechnungen“ gründlich durch, ob die Ansprüche auch begründet sind. • Informieren Sie Ihre Mitarbeitenden, das auch zu tun! Erkennungsmerkmale für diese Betrugsart • „Nur noch heute!“ Mitunter wird in den Schreiben ein Aktionsrabatt gewährt, wenn man sich in gesetzter Frist anmeldet. • „Das machen alle so!“ Mitunter wird mit Auflagenzahlen geworben, welche nicht beglaubigt sind. • „Mehr Schein als Sein...!“ Der offizielle Anstrich soll die Rechtmässigkeit der Forderung unterstreichen.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 66. 4.3.6. TimesharingDie Eule rät•Schliessen Sie keine derartigen Verträge ab, die Sie nicht von einem Fachmann haben prüfen lassen!•Lassen Sie sich nie zu einer Unterschrift drängen!•Treffen Sie keine derart weitreichenden Entscheidungen in entspannter Urlaubsatmosphäre!•Achten Sie darauf, ob der Verkäufer Sie wegen der erhaltenen Gratisleistungen in die Pflicht nehmen will!Erkennungsmerkmale für diese Betrugsart • „Nur noch heute!“ „Wenn Sie bis morgen unterschreiben, sparen Sie XX %!“; angeblich! • „Zu schön, um wahr zu sein!“ Einmalige, sensationell hohe Rendite, Superverzinsung; die Superlativen der Verkäufer kennen keine Tabus und Grenzen, man verspricht alles, um einen Vertrag abzuschliessen. • Mehr Erkennungsmerkmale.www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 67. 4.3.7. Love Scam | Bezness | Heiratsschwindel | Sexschwindel oder „Liebe & Sex“Die Eule rät• Seien Sie misstrauisch, wenn jemandsehr schnell und ohne sie persönlich zukennen, von „grosser Liebe“ redet oderschreibt!• Werden Sie misstrauisch, wenn manvon Ihnen Geld verlangt; mag dieBegründung auch noch so logisch oderrührselig sein!• Senden sie kein Geld gegenVersprechen und schon gar nicht viaBargeldanweisungsservice!• Wenn Sie Singles in Ihrem Umfeld Wo finden die Betrüger Ihre Opferhaben, von denen Sie glauben, dass sie •Via Spam-E-Mail, auf welche die Opferintensiv in Singlebörsen aktiv sind,geantwortet haben!weisen Sie diese auf die Gefahren mit •Über Kontaktaufnahme in SozialenLove Scam und Bezness hin.Netzwerken •In Singlebörsen: meist in Gratis-Börsen, abermitunter auch in teureren Bezahl-Börsen. •Mittels Kontaktanzeigen in Zeitungen oderInternet!www.den-trick-kenne-ich.ch
  • 68. Nachwort • In dieser Präsentation haben Sie viele Sprichworte gesehen. • Einem Sprichwort müssen wir jedoch widersprechen: „Guter Rat ist teuer!“ • Wir hoffen, diese Gratis-Präsentation, die Webseite und das Gratis-E- Book beweisen das! • Und wenn Sie nach der Lektüre noch Folgendes sagen können: „Es ist sehr schwierig, Menschen hinters Licht zuführen, sobald es ihnen aufgegangen ist.“• Dann haben wir unsere Arbeit gut gemacht.Mit besten Empfehlungen, die Schweizerische Kriminalpräventionwww.den-trick-kenne-ich.ch
  • Fly UP