System is processing data
Please download to view
...

Rons Anleitung fürs Party Selbermachen

by ron-orp-gmbh

on

Report

Category:

Documents

Download: 0

Comment: 0

212

views

Comments

Description

Die Anleitung mit Tipps und Tricks für den Hobby-Partymacher in Zürich.
Download Rons Anleitung fürs Party Selbermachen

Transcript

  • RONS ANLEITUNG FÜRS PARTY-SELBER-MACHEN A N L E I T U N G F Ü R D I E S T A D T OKTOBER 2009
  • Du willst also eine Party organisieren? Dann lass es uns gleich angehen. Hier meine Tipps und Tricks, an die du vielleicht noch nicht gedacht hast und Fragen, die du dir vielleicht noch nicht gestellt hast. Und he! Danke euch für das herrliche Bildma- terial (alle Fotos stammen von euch) und die wertvolle Inspiration zum Partymachen. Mit Gruss in die Partystadt, Ron RON`S ANLEITUNG FÜR DIE STADT SEITE 2 www.check-your-lovelife.ch 1. Eindringen immer mit Gummi. 2. Sperma und Blut nicht in den Mund. Manchmal geht’s zu schnell, um an Gummis zu denken. Wenn Alkohol im Spiel, die Ferienbekanntschaft heiss oder die Lust auf den neuen Partner gross ist, passiert ungeschützter Sex häufi ger. Kommt dir das bekannt vor? Der Online-Check schafft Klarheit über dein Risiko. www.check-your-lovelife.ch
  • 1. Will ich eine Party machen? Diese Frage solltest du natürlich erstmal klären, denn egal wo du wohnst oder wie alt du bist, so manch anderer hat die gleiche Idee schon vor dir gehabt und diese möglicherweise längst viel besser umgesetzt. Also hör dich um, besuch die «Konkurrenz» und finde heraus, was genau du machen willst. Denn schliesslich stimmt es schon, dass jeder Mensch einmal einen Baum pflanzen, ein Buch schreiben und eine eigene Party machen soll. Rons Checkpunkte . Warum will ich eine Party machen? Geld, Ruhm oder Spass? . Was macht meine Party einzigartig? Ich, Act oder Location? . Und: bin ich überhaupt party-attraktiv genug oder brauche ich dringend begehrenswerte Aushängeschilder für mein Fest? . Wann soll die Party steigen? Kleiner Pre-Check bei Freunden, wann es passt: _ronorp_doodle.com SEITE 3RON`S ANLEITUNG FÜR DIE STADT Zündstoff für jede Party. Denner Energy Drink $OSE�Ë���CL –.90
  • 2. Soll die Party ein Motto haben? Diese Frage ist die leichteste und die schwierigste zugleich. Leicht weil: eine Motto-Party geht selten in die Hosen. Das wissen die Guggenmusiken und die Fastnächtler schon seit mehreren hundert Jahren. Da du als smarter Stadtmensch aber keine Fastnacht organisieren willst, nimm ein Thema, das populär ist und die Leute gleichzeitig nicht überfordert. Also Frankfurter-Schule Party, du als Adorno ich als Habermas, mit der Pfei- fe im Mund und dem Rollkragenpulli wäre lustig, wird aber schwierig. Eben- so Star Wars, weil die Kostüme schwer zu haben sind und nicht alle Leute Fan von Science-Fiction sind. Was immer gut ankommt ist Bad Taste, wobei man hier ruhig etwas phantasievoller sein kann: Das wär was: Ländler, Sowjetunion, Wrestling, Prollos, Pimp, Tijuana, FKK... Das gab’s schon zu oft: Drei-Teile-Party (nur 3 Sachen anziehen), DDR, Ma- fia, Schnauz, Cowboy, Transvestiten, Trucker, Rockstar, Vampire Rons Motto Checkpunkt . Ideen für Mottos gibt es übrigens hier: _partymotto.de SEITE 4RON`S ANLEITUNG FÜR DIE STADT
  • SEITE 5RON`S ANLEITUNG FÜR DIE STADT 3. Willst du Geld verdienen? Ok, du hast nicht viel Geld, von dem gehen wir aus. Frage dich nun noch: Will ich mit dem Fest mein mageres Bankkonto füttern? A. Nicht unbedingt. Also beschränkst du dich auf eine Feier des Spasses wegen. Wobei sich diese Einschränkung schnell als Vorteil entpuppen kann. Und nach erfolgreich durchlebter Nacht schwebt über deinem Kopf ein Hei- ligenschein auf dem in goldenen Lettern das Wort «GASTGEBER» prangt. Was ziehen wir für einen Schluss? Deine Party wird von 100-150 Leuten be- sucht und als Location kommen deine Wohnung, eine Gemeinschaftsraum, der Wald oder eine Säuferbeiz in Frage. Oder du lässt dir noch was anderes einfallen. B. Ja klar will ich Geld verdienen, meinst du ich mache Party einfach zum Spass? Ok, wenn es sein muss. Für rund 15`000 Franken kannst du zum Beispiel das X-tra mieten. Bei der Alten Börse und beim Kaufleuten wird der Betrag in einem ähnlichen Bereich liegen. Was viele nicht wissen: Wenn du eine einzigartige, tolle und einfach grossartige Idee hast, übernehmen die oben genannten Klubs sogar das Risiko und lassen dich Party machen. Und bald rollt der Rubel.
  • SEITE 6RON`S ANLEITUNG FÜR DIE STADT 4. Welche Location passt? Du willst also einfach eine kleine, bescheiden aber gut Party feiern. Dafür gibt es drei Möglichkeiten: A. Räume zum mieten: Hier ein paar Empfehlungen für eine Location: Röhren- weg, ein kleiner Klub unterhalb des Eisenbahnwagens am unteren Letten. Sehr sympathisch, sehr szenig. GZ Wollishofen oder Schiff Wollishofen, ein- fach ein wunderbarer Ort direkt am See. Provitreff: Versprüht zwar Jugend- hauscharme, dafür aber günstig zu haben und besonders im Sommer auf der Terrasse direkt an der Sihl sehr schön. Ziel Bar, die kleine Bar im Kreis vier hat einen herzigen Partykeller und passt fast perfekt zu deinen bescheide- nen Ansprüchen. Ach ja, was man noch abklären sollte: Was bietet der Raum an Infrastruk- tur. Soundanalge, DJ Pult, Bar, Kühlschränke, Garderobe, Getränke, Kasse, Deko, Mobiliar, Licht, Reinigung? Muss man abklären, manche verlangen da noch viel extra. B. Outdoor: Hier ein paar Punkte, die du beachten solltest: Ein grosses Auto ist ein Muss. Du solltest die ganze Anlage, die Deko, die Getränke usw. wenn möglich mit einer Fahrt hin- und wieder wegfugen können. Die Partys sind illegal, also rechne in jedem Moment damit, dass die Polizei deine Feier empfindlich stört. Zuerst unbedingt abklären, wo die nächsten Nachbarn wohnen (Lärmklagen) und vielleicht wer das ist (Blumen vorbeibringen?). Die Partys im Freien sind immer ein Spiel auf Zeit. Den Generator nicht in der Nähe eines Baches oder mitten im Naturschutzgebiet aufstellen, das Benzin könnte auslaufen. Ebenfalls wichtig: genügend Abfalleimer aufstellen, damit die Natur so gut es geht unversehrt bleibt. Schöne Orte gibt es in und rund um Zürich zur Genüge. Suche dir einen aus. C. Andere: Was sich ebenfalls anbietet sind leere Bars irgendwo im Quartier. Hingehen, mit dem Betreiber einen Deal aushandeln und sich mit seiner Crowd für eine Nacht da nieder- lassen. Hierfür benötigst du jedoch eine gute Anlage und Freunde, die dir beim Auf- und Abbau helfen. Falls du dich dafür entscheidest zu Hause zu feiern, überspanne deinen Boden mit einem Teppich und stelle besser ein, zwei Aschenbecher zuviel auf. Die ganz faule Variante funktioniert so: 40 Freunde und Bekannte für einen Apéro zu dir nach Hause einladen. Nach etwa einer Stunde spaziert ihr alle gemeinsam zu einer Bar, in der nicht gerade viel los ist (vorher abklären). Dort lasst ihr euch in bester Siedler-Manier nieder. Der Barmann wird sich freuen! Wenn es gut läuft könnt ihr zu später Stund auch die Musikan- lage in Beschlag nehmen. Rons Location Checkpunkte . Die erwähnten Locations: Provitreff, Kreis 5 _provitreff.ch Cabaret Voltaire im Niederdorf _cabaretvoltaire.ch Röhrenweg am unteren Letten _roehrenweg Schiff beim GZ Wollikshofen _gz-zh.ch Club Ziel an der Zwinglistrasse _clubziel.ch . Mehr Party Locations Verzeichnisse gibt es auf: _zuerich.com und _raumsuche.ch
  • SEITE 7RON`S ANLEITUNG FÜR DIE STADT 5. Das technische Equipment Das wichtigste zuerst: Eine Discokugel kannst du entweder selber basteln, was aufwendig ist (dafür meditativ), oder kaufen. Auf Ricardo gibt’s gute Angebote. Dann die Lichtorgel. Eine echte Lichtorgel verschafft deinem Fest einen Do-It-Yourself-Wanderdisco-Charme (remember Disco Opera!). Auch diese kannst du an kontemplativen Sonntagnachmittagen selber zu- sammensetzen. Vielleicht hast du ja sogar noch einen Onkel, der damals Discos organisierte und dir helfen kann (fast jeder hat so einen Onkel). Die meisten Infos zum Equipment findest du weiter unten. Hier gibts übrigens für 350 Franken einen Skybeamer, mit dem du Leute im Umkreis von 10 Kilometer auf dein Fest aufmerksam machen kannst. Besonders an kleinen Feiern oder Grillparties ein Knüller. Rons Equipment Checkpunkte . Ricardo-Discokugel: _ricardo.ch . DJ Equipment, Licht, Ton, Projektoren mieten: Exa Light + Sound. Auf der Website gibt es eine praktische Checkliste, was bei der Erstmiete beachtet werden soll _els.ch / _els_erste-miete . Wer draussen feiert: Stromgenerator mieten: _event-renting.ch . Der Red Bull DJ Bus ist ein Bus mit DJ Equipment, den man hier buchen kann: _redbulldjbus.ch
  • SEITE 8RON`S ANLEITUNG FÜR DIE STADT 6. Profimusiker oder Freunde? Wir haben noch gar nicht über Musik gesprochen. Dabei ist sie eine der wichtigsten Komponenten für ein gelungenes Fest, wenn nicht die wichtigste überhaupt - ausser du tischst gratis Wodka auf, lädst die Rolling Stones anno 1968 ein oder du nennst dich selber David Lee Roth. Beginne mit deinem Freundeskreis: In jedem Freundeskreis sollte es mindes- tens eine Person geben, die einen vorzüglichen (!) Musikgeschmack und eine ansehnliche Sammlung aufzuweisen hat (falls nicht, such dir schleunigst so einen Freund). Wie soller auflegen? Ein Tipp von Kalabrese dazu: «Abwechs- lungsreich sollte die Musik sein, nicht nur Hits, auch ausgesuchte Perlen, soulfull und funky, so dass die Mädchen Freude haben.» Alles klar? Wenn nicht, engagiere einen richtigen DJ. Der hat ein Gespür für Stimmun- gen und kann im schlimmsten Fall auch Partymuffel auf die Tanzfläche befördern. Mit 250 Stutz bist du im allerbesten Fall schon im Gespräch. Vorausgesetzt dein Konzept verhebt, du kannst dein beschränktes Budget verklickern ohne Mitleid zu erregen und, wichtig, du bist sympathisch (von dem gehen wir aus). Gegen Oben sind die Gagen natürlich offen. DJs kontak- tierst du am besten über Facebook, Myspace oder Booking-Sites. Noch besser: du sprichst einen DJ an einer Party an. DJ Bobo oder Gotthard gibt’s übrigens ab 200`000, für Rod Steward oder Tom Jones liegt der An- satz zwischen 500`000 und 5 Millionen. Nur so zur Info. Rons Musik Checkpunkte . DJs buchst du direkt (Facebook, Myspace) oder hier: _booking.li . Grosse Stars wie Elton John oder Tom Jones und andere Acts kann man bequem hier buchen: _showconnection.ch
  • 7. Was biete ich den Gästen zusätzlich? Nun, da du eine Räumlichkeit gefunden, ein Motto gewählt, Musik ausge- sucht und Equipment beschafft hast, stellt sich für dich die Frage: «Was will ich meinen Gästen sonst noch bieten?». Catering Service? Warum nicht. Eine Auswahl weiter unten. Was immer gut ankommt sind auch Snacks so gegen drei Uhr morgens. Büchsenravioli genü- gen hier schon. Wenn du dich für eine Beiz als Partylokal entscheidest, soll- test du abklären ob da ein Grill herumsteht und einer deiner Freunde Würste braten darf. Auch der Eisexpress, Kühlschränke und Bier sind wichtig. Zum Beispiel bei Turbinenbräu gibt es für rund 400 Franken hundert Liter Bier inklusive Zapfanlage. Für Getränke im Allgemeinen empfehle ich die Erwin Huber Getränke AG. Der Service stimmt und der Chef selbst kommt in Notfäl- len schon auch mal morgens um vier mit Nachschub (hab ich schon erlebt). Rons Catering Checkpunkte Trinken . Bier & Co bei Erwin Huber bestellen: _huber-getraenke.ch . Züribier gibt es ab Rampe auch hier: _turbinenbraeu.ch, _amboss-bier.ch . Eis in verschiedenen Sorten oder Partyboxen bestellen (zum Beispiel in aufblasbarem Plantschbecken): _eisexpress.ch SEITE 9RON`S ANLEITUNG FÜR DIE STADT Essen . Im TopCC Rümlang einkaufen (fast jeder hat einen Onkel mit einer Einkaufskarte) und grosse Packungen Chips und Gummitiere posten _topcc . Partyplatten und Brote für +/- CHF 60 Franken können beim Migros-Partyservice online bestellt und am Wunschort abgeholt werden: _migros-partyservice.ch . Schlicht und bequem: Pizza bestellen bei Mosis & Co: _mosi.ch . Richtiges Catering buchen: _tuck-tuck.ch, _barcatering.ch oder _twospice.ch . Sehr exklusives Catering buchen: _franzoli.ch, _cuisine-creative.ch oder _segantini.ch Solls noch etwas mehr Spass sein: Stripperin? Feuerwerk? Hier ein paar Anstösse: Für rund 400 Franken kriegst du eine Stripperin. Da sich das jeweils andere Geschlecht jedoch schnell vor den Kopf gestossen oder unattraktiv fühlt, sollte man vielleicht besser entweder selber die Hüllen fallen lassen oder die Finger davon lassen. Etwas sanfter ist da Michael Wäckerlin aka The Human Jukebox. Die menschliche Gesangsanlage ist ein sicherer Par- tyknaller. Seine Liederliste ist fein ausgesucht und sein operettenhafter Gesang lässt die Gläser vibrieren. Ansonsten gäbe auch ein Feuerspeier ein wunderbares Bild ab, wobei dich das auch etwa 250.- kostet (besser nicht selber ausprobieren). Wenn du Freunde hast, die im Slam-Poeten-Gewerbe tätig sind, würde ich einen anheuern. Nur so für zwanzig Minu- ten. Deko überlasse ich voll und ganz dir. Entweder im Do-It-Yourself-Markt einkaufen oder direkt bei Aroma ab Rampe Zubehör abholen. Rons Deko und Spass Checkpunkte . Deko, Eventzubehör oder Kleinmobiliar, online bestellen und gleich an der Rampe abho- len: _rent-by-aroma.ch . Partyspiele können, müssen aber nicht, dazu beitragen, dass der Abend gelingt. Mord in der Disco, Meiern oder Flaschenschnur: _partyspiele.de . The Human Jukebox: _thehumanjukebox.ch . Künstler, Spiele und andere Attraktionen können hier gebucht werden: _brightevent.ch
  • 8. Wer ist im Team? Eine zentrale Frage. Ich zitiere in der Angelegenheit wieder Kalabrese, er ist ein versierter Partymacher. Für ihn ist ein Team dann gut «wenn es Spass, Humor und Charme hat, improvisieren kann und viele gute Leute kennt». Hm. Alles klar? Bestens. Ich habs auf folgende Formel heruntergebrochen: Du solltest Leute anheuern, bei denen du sicher bist, dass sie dir beim Auf- räumen helfen und nicht du sie selber am Morgen aufräumen musst. Rons Checkpunkte . Also, sich die Frage stellen: Wer räumt lieber auf statt selber aufgeräumt zu werden? . Und nochmals: bin ich überhaupt party-attraktiv oder brauche ich dringend begehrenswerte Aushängeschilder für mein Fest? SEITE 10RON`S ANLEITUNG FÜR DIE STADT
  • 9. Wie mache ich Werbung? Ausgefallene Flyer müssen her! Dafür brauchst du nicht zwingend einen Grafi- ker sondern eine gute Idee. Was mir in letzter Zeit sehr gut gefallen hat sind zB. die an Sattelstangen befestigten Beschriftungszettel für Koffer, der But- ton für die Tea-Time-Party, die Käpslipistolen-Munition oder das Diapositiv für die Party im Sous-Sol. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wer etwas Zeit aufwenden möchte sammle alle Blick am Abend oder Lufthansa Sattelbezüge ein und versehe sie mit einer neuen Schrift. Das Kulturbüro bietet übrigens günstige Preise um die selbstgestalteten Dinge zu drucken, zu schneiden oder gar kleine Trailer-Filmchen selbst zu schnei- den. Auch praktisch für gedruckte Flyer sind Maxiprint oder Flyerline. Wenn du einen Grafiker in deiner Bekanntschaft hast, nichts wie los! Weiter solltest du dich nun um das sogenannte Marketing kümmern. Kom- merziell gibt’s da usgang.ch, tilllate.ch oder event.search.ch (die tragen die Party an diversen Orten ein für CHF 10.-, das kann sich lohnen). Ebenfalls 20min, Zueritipp und Blick am Abend anschreiben, eventuell bringen sie einen kleinen Bericht wenn das Konzept cool ist. Dazu kommen natürlich Facebook, Myspace und die eigenen Handynummern. Flyer müssen auch verteilt werden, am besten allen die du kennst einen in die Hand drücken und selber ein zwei Weekends verteilen gehen. Rons Partypromotions Checkpunkte . Selber drucken, filmen, schneiden: _kulturbuero.ch . Flyer drucken: _maxiprint.ch oder _flyerline.ch . Eigene Kommunikationskanäle: Facebook, Twitter, SMS, E-Mail . Affine Medien: 20min, Zueritipp, Blick am Abend . Partyportale: _usgang.ch, _tilllate.com, _event.search.ch . Kostenlos eine eigene Partywebsite mit Einladungsmanagement bietet: _amiando.com SEITE 11RON`S ANLEITUNG FÜR DIE STADT
  • 10. Wie komme ich bei Ron ins tägliche Mail? Hm, so schwer ist das nicht. Ron Orp ist ja für seine korrupte Haltung be- rühmt. Nein im Ernst: schreibe mir ein nettes Mail (kein Spam!), und schicks sozusagen als Empfehlung ab so à la «…wär nett, wenn du das berücksichti- gen könntest und natürlich geben wir dir Tickets zum verlosen». So einfach. Und wenn die Party dazu noch etwas bietet, das a) ein Weltereignis ist (toller DJ, Act, Ort), b) so noch nicht gemacht wurde (TV-Spiele, interaktive Shows) und c) dazu auch noch originell ist (siehe b), dann bist du drin. Es sei denn, ich habe einen schlechten Tag oder am Abend zuvor zu lange gefeiert. Rons persönlicher Checkpunkt . Mich erreichst du hier: _ronorp.net SEITE 12RON`S ANLEITUNG FÜR DIE STADT
  • 11. Kleinkram zum Schluss Rons letzte Checkpunkte . Bewilligung für Party im öffentlichen Raum: _stadt-zuerich.ch . Stempel mit Partytext oder Grafiken herstellen: _speckertklein.ch . Türsteher buchen: Am besten man fragt seine stärksten und gefährlichsten Freunde an, ob die den Job machen. Ansonsten gibt es die professionellen Anbieter in Zürich: _cas-security.ch, _delta.ch, _supreme-security oder _securitas Wie verhalte ich mich als Gastgeber? Kulant, freundlich, souverän, nüchtern (das Gegenteil von betrunken) und dazu bereit, sich auch um Kleinigkeiten zu kümmern. Ron wünscht Glück! SEITE 13RON`S ANLEITUNG FÜR DIE STADT
  • A N L E I T U N G F Ü R D I E S T A D T 05 MONTAGMONDAY 06 DIENSTAGTUESDAY 07 MITTWOCHWEDNESDAY 08 DONNERSTAGTHURSDAY 09 FREITAGFRIDAY 10 SAMSTAGSATURDAY 11 SONNTAGSUNDAY 12 MONTAGMONDAY 13 DIENSTAGTUESDAY 14 MITTWOCHWEDNESDAY 15 DONNERSTAGTHURSDAY 16 FREITAGFRIDAY 17 SAMSTAGSATURDAY 18 SONNTAGSUNDAY 19 MONTAGMONDAY 20 DIENSTAGTUESDAY 21 MITTWOCHWEDNESDAY 22 DONNERSTAGTHURSDAY 23 FREITAGFRIDAY 24 SAMSTAGSATURDAY 25 SONNTAGSUNDAY 26 MONTAGMONDAY 27 DIENSTAGTUESDAY 28 MITTWOCHWEDNESDAY 29 DONNERSTAGTHURSDAY 30 FREITAGFRIDAY 31 SAMSTAGSATURDAY & EINFACH AUFHÄNGENOKTOBER 09 1. PlayMart. Ein Nachtbazaar mit schmusig-verspiel- ten Sounds im Hive _hive Poetry-Slam und Open Mic im Kafi für Dich «Reza Dinally» im La Catrina _lacatrina Sibylle Berg + Katja Riemann lesen im Kauf- leuten _kaufleuten «Death Of A Cheerleader» Konzert im Exil _exil «Aeronauten» Konzert im Hel- sinki _helsinki Winddrachen kaufen und diesen auf der Allmend steigen lassen RON`S ANLEITUNG FÜR DIE STADT Arschloch-Pimp Sonnenbrille am Flohmi kaufen für (siehe nächsten Samstag) «Tenfold Loadstar» Konzert im El Local _myspace Was macht eigentlich das eigene Partykon- zept? 10er Tisch im Lieblingsrestau- rant reservieren und alle die du gerne hast, einladen Experimental Hip Hop: «Themsel- ves» Konzert im Exil _myspace Mama mit einem Spontanbesuch und Blumen in der Hand überra- schen Sie verkleidet sich als billige Russin, er als Arschloch- Macho-Pimp. So in die IKEA einkaufen gehen Gutes Buch lesen Die Party nageln. Datum fixen, Leu- te mobilisieren, nochmals Rons Anleitung studie- ren und loslegen «The Yellow- jackets» Jazz Konzert im ewz- Unterwerk Selnau _jazznojazz Das Cabaret Voltaire steigt ins Pornobusiness ein. Jetzt aber! _cabaretvoltaire Clubsurfen Spielabend mit Neil im Rimini Auf Rons Anlei- tung für die Stadt warten.... Flashmobben, irgendwie, irgend- wo mit irgend- wem _supermarket- freeze flashmob «Luke Vibert» in der Zukunft _myspace Herbstausflug nach Winterthur machen und ins Fotomuseum gehen Konzepten, kon- zepten bei Bier und Zigaretten... Die neue An- leitung ist da. Hurra, es ist eine Anleitung fürs Partymachen! «Firewater» Konzert in der Hafenkneipe _myspace
Fly UP