...

5 Schritte zum großartigen Architekturplakat

by oliver-schoendorfer

on

Report

Category:

Design

Download: 0

Comment: 0

6,218

views

Comments

Description

Fünf Schritte wie man man zu einem gut gestalteten Archtiekturplakat für Präsentationen kommt.
Download 5 Schritte zum großartigen Architekturplakat

Transcript

  • 1. Bild: Jesus.vol2 / photocase.com
  • 2. Alles wird gut.5 Schritte zum großartigenArchitekturplakat
  • 3. 1Die Idee
  • 4. Was ist das Besonderean meinem Projekt …
  • 5. … und wie kann ich eine Geschichte damit erzählen?
  • 6. Finde einen passenden Namen• Als Titel für das Projekt• Kurz, prägnant, spannend• Gibt es ein Motto?Maßnahmen(zur(architektonischen(Revitalisierung(des(Stadtkinos(Schmidt(in(Baden(bei(WienFilmpalast(BadenZurückzualterGröße
  • 7. 2Inhalte festlegen
  • 8. Aufgaben des Plakates• Wie ist das Umfeld?• Was zeigen andere Präsentationsmittel?• Wie ist die Situation der Präsentation?
  • 9. Das Plakat ist nur ein Teilder Präsentation.
  • 10. Was muss drauf?• Pflichtangaben (Titel, Pläne, Atmosphäre …)• Was könnte unterstützen?• Keine doppelten Inhalte, Klartext reden
  • 11. Weniger wirkt mehr.
  • 12. Abfolge festlegen• Wie kann ich die Inhalte anordnen?• Welche Stationen meiner Geschichte gibt es?• Ist eine gewissen Reihenfolge wichtig?
  • 13. Prioritäten setzen• Aufmerksamkeit bündeln, nicht streuen• Prioritäten der Inhalte zu einander setzen• Prioritäten innerhalb der Inhalte setzen
  • 14. 3Layout grob
  • 15. Layout skizzieren• Inhalte auflisten• Abfolge visualisieren• Einzelne Plakate grob skizzieren
  • 16. Der Computer ist konkret.Im Skizzieren kann manschneller ausprobieren.
  • 17. Designelemente festlegen• Formen• Farben• Schriften• Bilder (Fotos, Skizzen, Renderings, …)
  • 18. Was passt zum Projekt undkommt bereits vor?
  • 19. Layout grob umsetzen• Ungefähre Flächenaufteilung mit Platzhaltern• Prioritäten visualisieren und Fokusse setzen• Grob bleiben: verkleinern und schauen, was wirkt
  • 20. 4Layout Details
  • 21. Konkrete Inhalte einarbeiten• Herumprobieren und Spaß haben!• An die Wirkung aller Plakate nebeneinander denken• An das Präsentationsumfeld denken
  • 22. Finetuning Layout• Anordnung checken• Inhalte abwechslungsreich gestalten• Ein Hauptelement betonen• Inhalte logisch zueinander anordnen
  • 23. Inhalt und Aufgabebestimmen das Design.
  • 24. Design bestimmt das Layout.
  • 25. Schriftwahl• Max. zwei Schriftarten• Exzentrische Schriften nur für Titel• Eher serifenlose Schriften für InhalteIch bin ein TitelIch$bin$der$Inhaltstext
  • 26. Schriftgrößen• Auf Lesbarkeit von 2 m Abstand achten• 80 bis 100 pt für Titel• 24 bis 32 pt für Inhalte• ca. 24 pt für BildtexteIch bin ein TitelIch$bin$der$InhaltstextUnd$ich$der$Bildtext
  • 27. Schriftsatz• Text in Großbuchstaben sparsam einsetzen• Mit Aufzählungspunkten arbeiten• Längere Texte in Spalten aufteilenMan$sollte$darauf$achten,$dass$nicht$mehr$als$70$Zeichen$in$einer$Zeile$stehen,$da$die$Augen$sonst$eine$zu$weite$Strecke$zurücklegen$müssen.
  • 28. 5Finalisieren
  • 29. Testen• Von verschiedenen Distanzen betrachten.• In kurzer Zeit betrachten• Wird die gewünschte Stimmung vermittelt?• Wird die Gliederung verstanden?
  • 30. Eine gute Gliederung ist wieWegweiser in der Landschaft.
  • 31. Technisches• Auflösung von 150 bis 200 dpi reicht für A1• Pläne möglichst als Vektor platzieren• Text als Text platzieren (nicht als Bild)• Vom pdf drucken vermeidet Fehlerquellen
  • 32. Was ist das Besonderean meinem Projekt …
  • 33. … und wird es auch sowahrgenommen?
  • 34. Geschafft!
  • 35. Danke!
  • Fly UP